In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Nahttechniken
Richii
Avatar
Registered since: 07.06.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 16.11.2020
Time: 15:05 Uhr
ID: 5661
Posts: 4
Guten Tag zusammen

Ich hatte am 28.10 meine Beschneidung, welche ich seit Jahren vor mich hin schob.
Der Arzt meinte das sich die Fäden frühestens nach 14 Tagen lösen.
Und tatsächlich habe ich immer noch ein paar drin. Ist das nach knapp 3 Wochen noch üblich?
Bedenken vor der Beschneidung
Richii
Avatar
Registered since: 07.06.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 11.06.2020
Time: 14:23 Uhr
ID: 5091
Posts: 4
Hey zusammen.

Danke für die Feedbacks. Bei dem Arzt habe ich generell einen guten Eindruck. Allerdings kommen immer noch die Bedenken auf, das was passieren könnte. Muss versuchen den Gedanken auszublenden. Hätte auch nicht gedacht das dieses Thema mal so ernst bei mir noch sein wird. Stelle mir das eben sehr schmerzhaft alles vor. Auch danach in der Heilungsphase. Na ja mal sehen was die Zukunft bringt ...
Bedenken vor der Beschneidung
Richii
Avatar
Registered since: 07.06.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 08.06.2020
Time: 15:40 Uhr
ID: 5077
Posts: 4
Danke euch beiden für die Antwort.

Ich war schon beim Urologen und hatte ein Beratungsgespräch. Ich habe mich für eine "radikale Beschneidung" entschieden. Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob das "high", "loose" oder "tight" oder was auch immer ist. Haha

Der Urologe scheint gut zu sein, er ist bekannt und hat auch aus meinem Freundeskreis alle schon bei sich gehabt, natürlich im Kindesalter. Er macht auch einen super sympathischen Eindruck und ich weiß das, es für Ihn ein Routineeingriff ist.

Zahnarzt-Besuche und Behandlungen hatte ich schon genug, sowas lass ich teilweise auch ohne Betäubung über mich ergehen. Aber da unten, wenn es darum geht, bin ich ein richtiges Weichei bzw. habe sonstiges "Kopfkinos" in meinem Kopf.

Danke auch für den Tipp erstmal die vorherigen Beiträge hier zu lesen.
Ich habe eben aber auch so ein anderes Forum zum Thema Beschneidung entdeckt. Dort wünschen sich einige die Vorhaut zurück und lauter so ein "krankes" Zeug. Ich denke die haben dort ganz große psychische Störungen.
Bedenken vor der Beschneidung
Richii
Avatar
Registered since: 07.06.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 08.06.2020
Time: 00:12 Uhr
ID: 5072
Posts: 4
Hallo zusammen,
Ich bin fast 30 und habe "eigentlich" ein sehr ausgewogenes Sexleben, bisher ohne jegliche Probleme. Was die Hygiene angeht bin ich sehr achtsam, d.h ich wasche mich täglich und sehr gründlich. Ich bin allerdings einer der wenigen in meinem Freundeskreis, der noch unbeschnitten ist. Dazu kommt das ich immer häufiger von Frauen aus Gesprächen oder allg. mitbekomme das so gut wie fast jede Frau, beschnittene Männer bevorzugt.

An sich sehe ich auch keinen Nachteil und würde mich daher auch gerne beschneiden lassen, aber ich habe Angst vor der OP, den Schmerzen und evtl. Komplikationen. Ich möchte nichts was 30 Jahre funktioniert hat aus dumm diedeldei kaputt machen.

Ich wurde noch nie am Körper groß operiert. Hatte bisher nur zwei Brüche an Fuß und eine OP an der Schulter, aber damit kam ich gut klar. Aber am Penis?
Was ich in manchen Foren gelesen habe. "Alter Schwede"! Smiley
Ich weiß ja nicht was die nach der Beschneidung mit Ihrem Ding angestellt haben...

Kann mir hier jemand etwas zu den Schmerzen, dem Heilungsverlauf und was für Komplikationen es gibt, sagen?

Danke im Voraus.
LG
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy