In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Jelqing und Auswirkungen auf das Beschneidungsergebnis
Forum Overview » Eichel, Frenulum, Vorhaut » Jelqing und Auswirkungen auf das Besc... » Submit Post
Jelqing und Auswirkungen auf das Beschneidungsergebnis
Badmonkey86
Avatar
Registered: 27.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 07.07.2018
Time: 12:33 Uhr
ID: 3122
Posts: 19
Hallo Leute,

kennt sich jemand mit dem Thema Jelqing aus bzw. betreibt es aktiv? Habe heute etwas dazu gelesen und möchte es mal versuchen. Kann mir jemand von seinen Erfahrungen damit berichten?

Nicht das sich durch diese "Übungen" auch die Schafthaut dehnt, so das die Eichel wieder mit Haut bedeckt ist. Genau das würde ich ja nicht wollen, aber gegen etwas mehr Länge/Umfang hätte ich nix einzuwenden! Smiley

Viele Grüße
Stelio
Avatar
Registered: 25.03.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 18.07.2018
Time: 01:12 Uhr
ID: 3148
Posts: 4
Hi,

ich wäre mit Jelqing wirklich vorsichtig. Nicht nur dehnt es auf Dauer schon die Schafthaut, es kann auch leicht zu bleibenden Schäden kommen. Dehnungsstreifen in der Haut sind auf Dauer eigentlich die Regel und es können sich kleine rote Äderchen bilden (Besenreiser), die nicht mehr weggehen. Falls man Pech hat oder es übertreibt kann man sich auch die Schwellkörper/Nerven schädigen und dadurch seine Erektionsfähigkeit verlieren. Durch googeln nach „jelqing schäden“ findet man da einige geschädigte.
Zu funktionieren scheint es in gewissen grenzen zwar schon, aber man sollte sich gut überlegen ob es einem das Risiko wert ist.

Ich selbst habe es vor über 10 Jahren eine Zeit lang ausprobiert (mehr aus Interesse), habe es aber schnell gelassen da ich davon Dehnungsstreifen bekommen habe die heute noch zu sehen sind. Damals wusste ich noch nicht, dass das so schnell passieren kann und würde es heute nicht mehr tun...
Badmonkey86
Avatar
Registered: 27.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 20.07.2018
Time: 12:48 Uhr
ID: 3157
Posts: 19
Hallo Stello,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht und Deine Hinweise. Ich habe darüber auch schon einiges gelesen und deshalb auch noch nicht damit begonnen. Kannst Du Dich noch erinnern wie lange Du die Übungen gemacht hast und hatte es sich schon auf Länge/Umfang bei Dir ausgewirkt?

Viele Grüße
Stelio
Avatar
Registered: 25.03.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 20.07.2018
Time: 18:09 Uhr
ID: 3159
Posts: 4
Hi,

ich habe das nicht lange gemacht. Das war noch zu meiner Schulzeit in den Sommerferien, als ich zufällig über das Thema gestolpert bin und es mal ausprobieren wollte, da ich eh nichts besseres zu tun hatte. Es waren nur so 1-2 Wochen. Als ich gemerkt habe, dass sich mein Hautbild dadurch verschlechtert, habe ich weiter nachrecherchiert und es sein lassen. Habe es damals aber wohl auch etwas übertrieben und heute weiß ich, dass ich eine schwaches Bindegewebe habe, was da auch negativ ist. Damals hatte ich noch die naive Einstellung „so lange es nicht weh tut, kann es auch nicht schlecht sein...“.
Ich war jedenfalls nicht der einzige dem es so ging, aber vielen scheint das auch nicht viel auszumachen.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es durchaus Risiken haben kann, da es ja oft als idiotensicher angepriesen wird.

Ich glaube nicht dass es nach so kurzer Zeit schon einen bleibenden Effekt auf Länge/Umfang hatte, habe es aber auch nicht mehr so in Erinnerung.
Ich denke pumpen ist vielleicht eine sicherere Alternative, habe da aber keine Erfahrung.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Date: 22.07.2018
Time: 12:10 Uhr
ID: 3168
Posts: 242
Ich habe auch zeitweise ge-"jelqt" (oder wie heißt das Verb?) Smiley Allerdings habe ich es nicht exzessiv betrieben, so dass ich von keinen negativen Auswirkungen berichten kann - zum Glück.

Mein Fazit, nachdem ich also ein paar Monate lang so ca. jeden 2. oder 3. Tag gejelqt Smiley habe (jeweils ca. 10 Minuten):
Er wurde im schlaffen Zustand ein wenig voller. Bei Erektion wurde er kaum merklich größer, vielleicht 3-5 mm länger und ebenso viel mehr Umfang. Aber denselben Effekt bemerke ich, wenn ich sexuell aktiver bin, also ca. 4-8x pro Woche GV (nicht SB, die zählt nicht). Oder wenn ich keinen Stress habe. Stress lässt ihn schlaff zum Erdnuss-Flip werden. Smiley

Darum sehe ich keinen Sinn darin und habe es nicht weiter verfolgt.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Date: 23.07.2018
Time: 11:23 Uhr
ID: 3171
Posts: 242
Habe gerade darüber gelesen, dass es nicht zu kräftig gemacht werden soll. Vielleicht kommen unerwünschte Probleme, wenn man es mit zu viel Druck macht?
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 02.09.2018
Time: 15:59 Uhr
ID: 3255
Posts: 359
Mal davon abgesehen, dass man schon mit den Schwellkörpern aufpassen sollte, kann es schon passieren, dass man die Schafthaut durch Ziehen verlängert.
Von daher empfehle ich eher das Wickeln mittels Mummy (mal danach suchen). Die Bandage eignet sich gut bei beschnittenen Penissen ohne Frenulum und wird bei mittlerer Erektion angebracht und vermeidet eine Verlängerung der Haut.

Was man wohl beachten sollte: Mir sagten schon einige Leute aus dem medizinischen Bereich, dass die "Hydraulik" mitmachen muss. Ein größerer Penis wird bei gleicher Durchblutung nicht mehr so steif wie ein kleiner.
Privacy