In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Bedenken vor der Beschneidung
Forum Overview » Beschneidung als Erwachsener » Bedenken vor der Beschneidung » Submit Post
Bedenken vor der Beschneidung
GSX
Avatar
Registered: 27.01.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 01.03.2019
Time: 12:52 Uhr
ID: 3720
Posts: 78
Hallo Torben,
erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.
Schön, dass Du Dich für High&Tight entschieden hast. Natürlich hast Du ein Mitspracherecht wie Dein Penis aussehen soll. Falls Du bei Dir in der Nähe keinen Urologen findest der Dich so beschneiden will, wie Du es möchtest, dann schreibe hier EURO CIRC an und lass Dir einen Urologen empfehlen. Ich habe es genauso gemacht. Mein Urologe war zwar 90 km von meinem Heimatort entfernt, aber es hat sich gelohnt.
Viel Erfolg und nur Mut zum Cut. Smiley Es lohnt sich.
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Erfahren
Date: 01.03.2019
Time: 13:13 Uhr
ID: 3722
Posts: 137
Hallo @Torben97: willkommen im Forum.

von ähnlichen Erfahrungen kann ich dir nicht berichten, da ich bereits seit dem Kindesalter beschnitten bin. Ich finde es gut, dass du schon früh Interesse an der Beschneidung hattest und dass es bis heute noch anhält.

Wie häufig leider auch beim Beschneidungsstil, hat man meistens auch bei der Beschneidungsmethode kein Mitspracherecht. Die meisten Ärzte beschneiden nach der Freihandmethode, manche aber auch mit Laser oder Klemmen. Es kommt auf den Arzt an und was er anbietet. Bitte informiere dich daher ganz genau und suche dann einen Arzt, der das nach deinen Vorstellungen realisieren kann.

Der High and Tight Stil ist bestimmt eine sehr gute Wahl. Ich persönlich favorisiere diesen oder Low and Tight - hauptsache tight. Aber auch hier muss man vorsichtig sein, viele Ärzte, vor allem in Krankenhäusern gehen wenig bis kaum auf den Beschneidungsstil ein, darum lasse dir am besten einen Arzt von Eurocirc empfehlen oder geh zu einem muslimischen Arzt mit eigener Praxis, die beschneiden zumeist tight.

Alles Gute
alejo.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 01.03.2019
Time: 17:11 Uhr
ID: 3724
Posts: 468
@alejo:
Ich wiederspreche. Es kann sein, dass man bei manchen Ärzten kein Mitspracherecht eingeräumt bekommt, aber man hat es! Mein Arzt hat sogar selbst danach gefragt, wie ich es möchte und mit welcher Methode.
Ich glaube, wenn einer keine Wahl lässt, kann er es nicht anders. Ich wäre sofort gegangen, wenn ich keine Wahl hätte!!!
Wodin
Avatar
Registered: 28.06.2017
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 02.03.2019
Time: 01:34 Uhr
ID: 3725
Posts: 22
Hallo Torben,
Deine Unsicherheit ob Du den Schnitt wagen sollst kann ich sehr gut verstehen, mir ging es genauso.
Wenn Dir ein beschnittener Penis besser gefällt und Du es willst, was genau läßt Dich dann zweifeln?
Ich denke gerade hier im Forum wirst Du viele Beiträge finden die sich mit dem Unterschied zwischen vor und nach der Beschneidung befassen. Ich hoffe es sind die passenden dabei um eventuelle Bedenken deinerseits zu zerstreuen.
Mir hat genau dieses Forum geholfen meine eigenen Bedenken zu zerstreuen. Seit dem bin ich H&T beschnittenen und absolut überzeugt das richtige getan zu haben.
Am wertvollsten waren für mich die Beiträge von Männern die auch erst im Erwachsenenalter beschnitten wurden. Die können am besten beschreiben welche Veränderungen eine Beschneidung mit sich bringt.
Luxo40
Avatar
Registered: 06.10.2019
Level: Foren-Neuling
Date: 05.03.2019
Time: 22:23 Uhr
ID: 3731
Posts: 7
Hallo Torben,
Mir gings ähnlich, seit dem Jugendalter störte mich die Vorhaut mehr und mehr (hatte immer eine leichte Phimose) und bereits damals dachte ich über eine Beschneidung nach.
Dann hatte ich die Möglichkeit die Vorhaut während gut 20 Jahren immer zurückgezogen getragen zu haben (dies ging bei mir komischerweise sehr gut), was vieles erleichterte. Allerdings sah ich es immer nur als eine Art Notlösung, so bin ich erst durch eine andere Operation letztes Jahr (war da mittlerweile 40 Jahre alt) dazu gekommen die Beschneidung gleich mitzumachen.
Deine Bedenken zum Arzt kann ich nachvollziehen besonders wenn man im Voraus eine Vorstellung zum Stil hat.
Da es bei mir das gleiche Krankenhaus für beide OP sein sollte, gab es auch nur wenige Möglichkeiten bei der Arztauswahl. Immerhin sagte mir die Ärztin dass wenn Sie (oder ein Kollege) es macht, es halt eine medizinische Beschneidung sein wird.
Anfangs wollte ich auch h&t (wie du) und ich war gar ein wenig enttäucht dass das Krankenhaus (Arzt) nur l&t anbot. So blieb mir nur deren Stil akzeptieren (zu müssen) und nicht meinen gewünschten.
Nach dem durchlesen einiger Berichte hier im Forum bin doch zusehens immer mehr vom l&t Stil überzeugt und habe schlussendlich auch ja gesagt.
Bin übrings sehr zufrieden und sehe meine Entscheidung auch nach 11 Monaten als positiv und richtig, bin gar der Meinung mindestens 20 Jahre zu lange gewartet zu haben.
Viel Glück
Wodin
Avatar
Registered: 28.06.2017
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.03.2019
Time: 00:16 Uhr
ID: 3734
Posts: 22
@alejo: und @LowTightHappy:
Ich denke ihr habt beide Recht.
Ich hatte es bei meiner Beschneidung so verstanden, daß wenn ein medizinischer Grund für eine Beschneidung vorliegt und man ins Krankenhaus überweisen wird, wird man dort eher nicht auf die Wünsche des Patienten eingehen sondern nur den medizinischen Grund „behandeln“ - mit welchem Stil auch immer.
Wenn man aber selber bezahlt (weil z.B. keine medizinische Notwendigkeit besteht oder man eben einen anderen Stil haben will), dann bin ich auch der Meinung von LowTightHappy.
Wenn ein Arzt dann darauf nicht eingeht (bzw. ohne nachvollziehbare Begründung), dann ist es meiner Meinung nach nicht der Richtige für die eigene Beschneidung.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 06.03.2019
Time: 11:10 Uhr
ID: 3737
Posts: 468
Wodin, ich würde auch bei medizinischer Indikation einen anderen Arzt suchen, wenn er nicht auf meinen Wusch der ästhetischen Variante eingeht. Extras wie spezielle Techniken (Laser usw.) musst Du dann ggf. draufzahlen, aber ich bin der Patient und mündig. Kein Arzt darf über seinen Patienten nach Gutdünken entscheiden. Ich rede über "Variationen" der Behandlung.
phipu
Avatar
Deleted: 04.05.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 08.03.2019
Time: 14:40 Uhr
ID: 3746
Posts: 19
Manchmal gehen Wunsch und Möglichkeiten eben auseinander:
Bei einer entzündeten oder sonst wie erkrankten Vorhaut beispielsweise besteht ja die Therapie genau darin diese zu entfernen. In diesem hast Du dann halt nicht viel Möglichkeiten, oder ggf. nur eingeschränkte.
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Neuling
Date: 09.03.2019
Time: 02:43 Uhr
ID: 3749
Posts: 137
Hallo nochmal.
Ich sprach zum einen von der allgemeinen, herkömmlichen Vorgehensweise in Krankenhäusern bei medizinisch begründeten Beschneidungen. Zum anderen, sprach ich von mir aus bekannten Erfahrungsberichten.
Zum Beispiel von Erzählungen und Berichten anderer Personen oder auch von mir selbst:
1. Beschneidung als Kind im Krankenhaus (High and Loose).
2. Beschneidung als Erwachsener in einer Praxis (Low and Tight).
Natürlich hat der Patient ein Mitspracherecht und natürlich sollte man von dem auch Gebrauch machen.
Ich denke auch, dass auf Wunschbeschneidungen mehr eingegangen wird. Oft werden diese allerdings, meines Wissens nach aber nicht, oder nur selten in Krankenhäusern angeboten bzw. durchgeführt. Darum empfehle ich persönlich, Ärzte in eigenen Praxen.

Schlussendlich kann man aber nichts pauschalisieren. Und es wird bestimmt auch Fälle geben wo es genau andersum läuft. Darum sollte man sich vorab immer sehr gut informieren und vor der Operation alles genau mit dem Arzt besprechen.

Schöne Grüße
alejo
freieEichel
Avatar
Registered: 15.06.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 14.03.2019
Time: 13:00 Uhr
ID: 3764
Posts: 28
Hi @Torben97:
mir geht es genauso seit ca. 4-5 Jahren, dass sich ein Beschneidungswunsch entwickelt hat. Es liegt auch bei mir kein medizinischer Grund vor.
Die Löffeltechnik funktioniert bei mir auch nicht. Habe aber die Methode mit den Tape ausprobiert und empfinde es als ein angenehmes Gefühl, wenn die Eichel frei liegt.
Nur ist die Tape-Methode auf Dauer teuer Smiley , da man es jeden Tag welchseln sollte!

Meine Wunschbeschneidung sollte auf jeden Fall tight sein und die Narbe ca. 1-1,5 cm Abstand zur Eichel haben. Meine größte Sorge ist, dass es mir danach nicht mehr gefällt und ich zu viele Gefühle/ Sensivität verliere.

Also du bist nicht alleine und wahrscheinlich gibt es noch viele mehr, die sich beschneiden lassen möchten, aber Angst/Respekt davor haben diesen Schritt zu machen.
CutPole
Avatar
Registered: 13.12.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 18.03.2019
Time: 22:53 Uhr
ID: 3772
Posts: 18
Hallo Torben,

auch ich habe mich schon recht früh für die Beschneidung interessiert, und zwar wie folgt: Mit zehn Jahren war meine Vorhaut noch nahezu vollständig mit der Eichel verklebt. Ich habe irgendwann eine Harnröhrentzündung bekommen und wurde beim Arzt (neben Antibiotikum) mit einer Salbe behandelt. Es hat zunächst kaum was gebracht, und nach einem Jahr wieder die gleiche Geschichte. Aber meine Eltern haben mich vor der Beschneidung "gerettet".

Schon wenige Monate später nach dem abermals wiederholten Vorfall habe ich zufällig ein beschnittenes Glied gesehen und es regelrecht bewundert, ohne zu wissen, dass es sich dabei um ein Beschneidungsergebnis handelte. Aber kurz darauf zählte ich eins und eins zusammen und war richtig baff. Von da an habe ich häufig fantasiert, dass ich doch beschnitten worden wäre. Aber ich traute mich nicht, bei meinen Eltern danach zu fragen.

Es hat letztendlich sehr viele Jahre gedauert, bis es soweit war. Meine damalige Freundin hat mich dazu ermutigt. Jetzt kann ich nur bedauern, dass ich mich nicht viel früher für die Beschneidung entschieden habe.
Torben97
Avatar
Registered: 26.02.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 06.05.2019
Time: 13:19 Uhr
ID: 3901
Posts: 4
Danke für die vielen Antworten.
Bei mir im Ort wird Ende des Monats eine Beschneidungsklinik eröffnet, bei der ich mir mal einen Beratungstermin geben lasse, um mir meinen Jugendwunsch endlich zu erfüllen Smiley
Ich finde mit 22 Jahren wird es jetzt doch langsam mal Zeit beschnitten zu werden. Werde mir dann einen Tag in der Firma frei nehmen, so das meine Eltern davon auch nichts mit bekommen. (wohne noch zuhause).
Wenn ich später mal einen Sohn haben sollte, würde ich das Thema Beschneidung mit ihm im Alter von 14-16 ansprechen. Und wenn er auch einer Beschneidung nicht abgeneigt sein sollte, würde ich ihm das auch ermöglichen. Smiley
sandy_99de
Avatar
Deleted: 17.06.2022
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 09.05.2019
Time: 00:05 Uhr
ID: 3915
Posts: 21
@freieEichel: Bei mir war der Wunsch auch über Jahre gereift und habe mich dann mit 24 Jahren beschneiden lassen. Jetzt hinterher ärgere ich mich darüber, dass ich damit solange gewartet habe und es nicht früher habe machen lassen.
1981/82 gab es noch nicht soviele Informationsmöglichkeiten. Ich kannte nur die Varianten Vorhaut da, teilbeschnitten, Vorhaut weg. Ich entschied mich für "Vorhaut weg" und die Narbe ist jetzt ca. 0,5 - 1cm vom Eichelrand entfernt, also wurde viel von der inneren Vorhaut entfernt.
Nach meiner Erfahrung gibt es keinen "Gefühlsverlust" zu vorher. Das Empfinden ändert sich, fühlt sich aber für mich viel besser an. Das bestätige ich auch noch gerne nach jetzt über 37 Jahren danach.

@Torben97: Frage deinen Arzt nach den verschiedenen Stilen, ob low oder high tight oder loose. Du hast ein Recht darauf. Wenn der Arzt darauf nicht eingeht, suche dir einen anderen. Du hast nur einen Pimmel. Von loose auf tight, bzw. unter Umständen von high auf low kann man noch nachoperieren, andersrum ist es vorbei.
mikka55
Avatar
Registered: 11.12.2005
Level: Foren-Neuling
Date: 02.05.2020
Time: 10:23 Uhr
ID: 4927
Posts: 12
Hallo @Torben97:

Wie schauts aus?
Hast Du es inzwischen machen lassen und welchen Stil?
Flo_123
Avatar
Registered: 28.09.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.05.2020
Time: 10:51 Uhr
ID: 4946
Posts: 42
Wenn ich gewusst hätte, wie unkompliziert es ist, hätte ich mich viel früher unters Messer gelegt! Zahnarzt ist zig mal schlimmer. High&tight kann ich nur empfehlen. Ich spüre mehr und intensiver als vorher. Mein Rat: lieber etwas zu tight und das Frenulum komplett entfernen.
Page: icon 1 2 3 4 5 6 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy