In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Gefühl ohne Frenulum
Forum Overview » Gefühl, Sex, Selbstbefriedigung » Gefühl ohne Frenulum » Submit Post
Gefühl ohne Frenulum
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level:
Date: 24.02.2015
Time: 12:57 Uhr
ID: 1585
Posts: 166
@2ndCut, ich habe hier mal ein Bild drangehaengt, um zu zeigen, wo bei mir das Frenulum mal verlief. Ich habe das mit dunklen Punkten verdeutlicht.

Es endete kurz unter dem Meatus, und am anderen Ende dort, wo heute die v-foermige Schnittlinie spitz zulaeuft. Deshalb war ich auch etwas verwirrt, als angedeutet wurde, mein Frenulum sei erhalten, denn ich bin mir ganz sicher, wo das vorher verlief.

Das mit dem Frenulumdelta ist mir nach wie vor ein voelliges Raetsel. Was damit gemeint ist, kann ich mir nach wie vor nicht vorstellen. Oder ist das eben genau diese v-foermige Schafthaut-"Insel", die da bei mir noch steht?
Picture 1
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 24.02.2015
Time: 13:12 Uhr
ID: 1586
Posts: 370
 Zitat: Es ist nur gut, wenn das Frenulum weg ist. Dann gibt es nichts mehr, was man in einer Frau wundreiben, oder was gar reissen kann, wenn man etwas kräftiger zur Tat schreitet.

Die empfindliche Stelle, die viel Lust bereitet bleibt erhalten, denn die ist nicht das Frenulum, sondern das Gewebe, was darunter liegt.
Genau, beziehungsweise links & rechts daneben (innere Vorhaut).

Und Heepy50 schrieb ja, dass der Bereich dann glatter ausfällt.
Da schließe ich mich ebenfalls an (ich würd's ja auch gern so haben wollen, bei mir hätte in der Breite noch was weg gekonnt).
Wenn ich im Gegensatz dazu an meinen 1.Cut denke, wo das Frenulum nur durchtrennt wurde... schön war das nicht.
jolu
Avatar
Deleted: 27.05.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 25.02.2015
Time: 09:15 Uhr
ID: 1587
Posts: 10
@Tahini,

das Bild verdeutlicht viel. An der Stelle, die du mit den schwarzen Punkten versehen hast, verlief das Frenulum. Es wurde dort abgetrennt und nach unten geklappt, also von der Eichel weg, damit diese frei ist.
Bei dir ist es offensichtlich stark gekürzt worden und mit der Schafthaut mit einem Kreuzstich vernäht worden. Dadurch kann die kleine Hautfalte, auch wenn es gekürzt ist, mit der Schafthaut vernäht werden. Es entsteht das was du Frenulumdelta nennst.
Wenn du die Schafthaut nach unten spannst, wird dieses "Delta" weitgehend glatt gezogen sein. Es kann daher auch nicht mehr einreissen und auch nicht zu einer Reibung beim Verkehr führen.
Wenn das Frenulum vollständig entfernt ist, gibt es kein Frenulumdelta, dann ist die Haut an dieser Stelle, bis auf die Narbe, glatt.

Das Bild, das Ultrastraff eingestellt hat, zeigt wie es aussieht, wenn das Frenulum vollständig herausgeschnitten wurde. Dein Frenulumdelta, nur eine kaum sichtbare Narbe

@Heepy50 und 2ndCut
Vielleicht könnt ihr ein Bild von euerer Narbe im Bereich des Frenulums einstellen. Das könnte einiges erklären.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 25.02.2015
Time: 22:09 Uhr
ID: 1588
Posts: 370
@Tahini:
Da, wo Du die schwarzen Punkte gesetzt hast, sind bei mir noch einige wenige Reste.
Darunter habe ich nicht diese v-Form.
Es ist inneres Vorhautblatt mit einem hellen, sehr dünnen Narbenstrich in der Mitte, der sehr fest ist. Er fühlt sich aber nicht an wie ein "Strunk" oder Fremdkörper, weil er flexibler ist.
Bei Erektion merke ich aber, dass er die Schafthaut in Längsrichtung zurück hält (reduziert die Dehnbarkeit unten).

@jolu:
Ließe sich machen mit den Bildern, bin im Moment aber nur mobil online (Router defekt, neuer ist unterwegs).
Wollte vorm Posten Markierungen setzen, auch noch wegen einer anderen Sache (Test, wie es ohne Frenulum ist und Simulation eines schmaleren Rings).
heepy50
Avatar
Registered: 12.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 27.02.2015
Time: 18:02 Uhr
ID: 1589
Posts: 31
@jolu
anbei ein Bild von meinem Cut am Tag 9 nach der Beschneidung.

Es wurde bei mir nicht nur das Frenulum herausgeschnitten, sondern auch noch inneres Vorhautblatt, damit die Fläche möglichst glatt wurde.
War der Vorschlag meines Arztes, da ich ursprünglich das Frenulum eigentlich komplett erhalten lassen wollte. Hatte Angst vor nem Gefühlsverlust.

Heute muss ich bestätigen, dass mein Arzt nicht nur optisch Recht hatte, es gibt auch nur einen bedingten Gefühlsverlust. Nicht wesentlich... etwas dezenter halt als früher, aber das ist eher besser.

LG Heepy
Picture 1
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 01.03.2015
Time: 15:47 Uhr
ID: 1590
Posts: 370
@Heepy50:
Genau, wenn unten mehr weg genommen wird, wird es oben glatter.
Bei mir wurde das auch gemacht (Entfernung der Frenulum-Reste), hätte aber noch nen Tick üppiger ausfallen können.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 02.03.2015
Time: 11:56 Uhr
ID: 1591
Posts: 370
In meinem ersten Foto sieht man wie es einige Wochen nach der OP aussah.
Die innere Vorhaut ist dort nicht "entspannt" (mir war kalt, ich stand im Zug).
So sieht es auch bei einigen aus, wenn sich der "Fadenring" innen noch nicht aufgelöst hat. Man kann dort auf jeden Fall erkennen, dass der Narbenring breiter ist als der Rest vom Schaft. Er ist ungefähr so breit wie die Eichel, was bei heepy50 nicht der Fall ist.

Entspannt (nur 1 Tag später, Heizung auf volle Pulle) sah es wie im zweiten Bild aus.
Ich habe es durch "Training" hinbekommen, dass es meistens so bleibt.

Deswegen die Anregung von mir, wenn es nicht ganz so Straff werden soll/kann (wg. Blutpenis) und/oder man eine Eichel hat, die schmaler als der Schaft ist:
Den Ring möglichst schmal machen lassen, sei es durch Entfernung des Frenulums (der Steg, der entfernt wird, sollte dann großzügig gewählt werden)
oder zumindest an dem Punkt, wo sich Frenulum und Ring kreuzen (markiere ich demnächst).
jolu
Avatar
Deleted: 27.05.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 02.03.2015
Time: 14:21 Uhr
ID: 1592
Posts: 10
@heepy50
Das scheint nach der vollständigen Wundheilung eine sehr schönes Bild der Narbe zu geben. Eine sehr gerade Linienführung und daher kosmetisch sehr gut.
Sehr interessant wäre auch ein Bild nach der vollständigen Wundheilung.
Dein Penisschaft wird allerdings zukünftig "zweifarbig" sein, da der Schnitt nicht direkt hinter der Eichel erfolgt ist.

@2ndCut Beitrag vom 25.02.2015
Das ist von dir schön sehr schön beschrieben. An der Stelle, an der Tahini die schwarzen Punkte gesetzt hat war das Frenulum an der Eichel angewachsen. Offensichtlich hat man es bei dir nicht vollständig abgetrennt. Vielleicht lässt sich das noch machen. Das kann ich mir nicht so aufwendig vorstellen.
Die V-Form ist die neue Form des Frenulums, die entsteht wenn es abgetrennt, nach unten geklappt und vernäht wird. Bei dir ist es herausgeschnitten worden. Daher gibt es keine V-Form und stattdessen die schmale längliche Narbe.

@Tahini
so wie bei Heepy50 sieht es aus, wenn das Frenulum herausgeschnitten wurde.

@alle
Fast allen, denen das Frenulum bei der Beschneidung entfernt wurde und deren Beiträge ich in diverseren Foren gelesen habe, vermissen das Frenulum nicht. Ich habe es zwar noch, kann aber nicht behaupten, dass diese Stelle außergewöhnlich sensibel ist.
Fast alle, denen bei der Beschneidung die innere Vorhaut vollständig oder nahezu vollständig entfernt wurde und deren Beiträge ich in diverseren Foren gelesen habe, vermissen diese nicht.
Gemeinsam wird festgestellt, dass die Narbe besonders empfindlich ist. Besonders von den "high" Beschnittenen wird dieses erwähnt.
Der Kopf, Sex ist auch eine Kopfsache und vor allen die Eichel sind sehr empfindsam. Meine Eichel und dort besonders die Eichelwulst, die bei beiden straffen Beschneidungsformen frei liegt, ist sehr stark mit feinen Nerven ausgestattet. Die Eichelwulst und die Narbe sind nach der vollständigen Entfernung der inneren Vorhaut in unmittelbarer Nachbarschaft. Bei mir ist das "die" Stelle und ich kann die Glücksgefühle weder der Eichelwulst noch der Narbe zuordnen. Warum auch?

Wenn ich nun alle Aussagen zusammen nehme, finde ich persönlich folgende Beschneidungsform perfekt:
- Eine straffe Beschneidungsform.
- Vollständiges Entfernen der inneren Vorhaut.
Eichelwulst und Narbe bilden eine "Einheit". Aus ästhetischer Sicht wird m. E. so auch das Optimum erreicht, da der Penis Schaft sich einheitlich und ohne Narbe und Wechsel der Hautfarbe darstellt. Auch aus medizinischer Sicht kann das vorteilhaft sein, da die entzündungsempfindliche Haut entfernt ist.
- Vollständiges Entfernen des Frenulums, da es m.E. nach funktional nicht mehr benötigt wird und auch keine gefühlsmäßigen Vorteile bringt. Auch aus ästhetischer Sicht finde ich die entstehende glatte Hautstruktur schöner.

Seinerzeit konnte mir auf Grund einer Entzündung nicht alles entfernt werden. Eine Nachbeschneidung (zweite Operation) bin ich bislang aus dem Weg gegangen. Nachdem ich dieses gelesen und bewertet habe, werde ich eine Nachbeschneidung noch einmal ernsthaft in Erwägung ziehen.
heepy50
Avatar
Registered: 12.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 03.03.2015
Time: 06:34 Uhr
ID: 1593
Posts: 31
@heepy50
Das scheint nach der vollständigen Wundheilung eine sehr schönes Bild der Narbe zu geben. Eine sehr gerade Linienführung und daher kosmetisch sehr gut.
Sehr interessant wäre auch ein Bild nach der vollständigen Wundheilung.
Dein Penisschaft wird allerdings zukünftig "zweifarbig" sein, da der Schnitt nicht direkt hinter der Eichel erfolgt ist.

@jolu und natürlich alle anderen Interessierten auch... Smiley

anbei noch 3 Bilder 6 Monate nach der OP. Ja, die Narben sind toll geworden.
Insgesamt möchte ich deine Aussagen bestätigen.

Eine Beschneidung sollte m.E. im erigierten Zustand möglichst straff sein. Dann kann die Schafthaut bedeutend mehr Gefühle entwickeln als vorher. Insofern verlier man nichts an Gefühlsempfinden. Es wird halt anders. Und für mich eindeutig besser.

Ob die Narbe nun direkt hinter der Eichel läuft (low) und mit ihr gefühlstechnisch einen Einheit bildet (wie du es beschrieben hast) oder etwas entfernt (high) ist m.E. optische Geschmacksache. Es kommt darauf an, was einem besser gefällt. Im nichterigierten Zustand fällt dieser Farbunterschied nicht stark auf. Im erigierten sieht man ihn anfänglich natürlich deutlich - was ich persönlich schön und geil finde.

Im Sommer an der Sonne gleicht sich das Ergebnis/ der Unterschied an (Habe ich letztes Jahr schon testen können).

Dann braucht es nur noch den passenden Arzt, der das gewünschte Ergebnis ausführt. Smiley

Soweit für heute Morgen, LG
Picture 1Picture 2Picture 3
Daniel2508
Avatar
Registered: 13.11.2010
Level: Foren-Erfahren
Date: 03.03.2015
Time: 17:43 Uhr
ID: 1594
Posts: 69
Hallo,

bei mir wurde die Unterseite V-Förmig vernäht und das Frenulum komplett entfernt. Der Dok hat dabei echt saubere Arbeit geleistet. Es ist kein Millimeter des Frenulums mehr über. Durch den V-Schnitt konnte die Narbe auch schön nah an die Eichel gesetzt werden, was ich sehr begrüße, da ich ein low Cut haben wollte.

Oberseite ca. 5mm Abstand zur Eichel; Unterseite ca. 8mm Abstand zur Eichel.

Bin rund um sehr zufrieden - auch ohne Frenulum und ohne innere Vorhaut.
Gefühlsverlust? Fehlanzeige! Die Stelle ist noch genauso empfindlich wie zuvor mit dem Frenulum.

Anbei auch drei Bilder.

Auf dem ersten habe ich die Haut straff gezogen, da sieht man schön die Narbe, wo das Frenulum rausgeschnitten wurde. Wenn man die Eichel an der Stelle wo das Frenulum saß spreizt sieht man, dass sich die Narbe bis auf die Eichel weiter zieht. Das Frenulum wurde wie schon gesagt restlos aus der Eichel und der inneren Vorhaut herausgeschnitten. Echte Präzisionsarbeit, da die Eichel dabei nicht verletzt wurde.

Bild zwei und drei sind nicht straff gezogen. Hier siehr man richtig gut die V-Form. Einmal mit Blitz, einmal ohne.

Gruß Daniel
Picture 1Picture 2Picture 3
heepy50
Avatar
Registered: 12.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 04.03.2015
Time: 06:59 Uhr
ID: 1595
Posts: 31
@Daniel2508 - sehr schöner gelungener Cut. Gefällt mir. Da hat Dein Doc wirklich gute Arbeit geleistet und schön parallel zur Eichel geschnitten.

Ich glaube, wir haben hier zwei Beispiele für unterschiedliche Ergebnisse. Wie ich an anderer Stelle (im alten Forum) schon mal erwähnt hatte, habe ich mich ohne medizinische Indikation beschneiden lassen. Einfach weil es mir besser gefiel und ich die überschüssige Vorhaut loswerden wollte.

Wer jedoch den medizinsch prophylaktischen Gedanken mit in die Waagschale wirft, wird immer eher zur vollständigen Entfernung des inneren Vorhautblattes tendieren und bei einem Ergebnis wie Deinem landen. Oder es gefällt einem einfach der low-cut besser Smiley

Hauptsache tight und ein sauberes schönes Ergebnis.
Daniel2508
Avatar
Registered: 13.11.2010
Level: Foren-Erfahren
Date: 04.03.2015
Time: 11:16 Uhr
ID: 1596
Posts: 69
Danke Heepy!

Mir ging es da wie dir. Habe mich auch nur beschneiden lassen, weil ich einen beschnittenen Penis einfach schöner finde. Die Entscheidung für low&tight hatte dabei keine medizinisch prophylaktischen Hintergründe. Der Stil gefällt mir einfach am besten. Smiley

Gruß Daniel
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 04.03.2015
Time: 13:35 Uhr
ID: 1597
Posts: 370
 Zitat:  Eine Beschneidung sollte m.E. im erigierten Zustand möglichst straff sein. Dann kann die Schafthaut bedeutend mehr Gefühle entwickeln als vorher. Insofern verlier man nichts an Gefühlsempfinden. Es wird halt anders. Und für mich eindeutig besser.

Ob die Narbe nun direkt hinter der Eichel läuft (low) und mit ihr gefühlstechnisch einen Einheit bildet (wie du es beschrieben hast) oder etwas entfernt (high) ist m.E. optische Geschmacksache. Es kommt darauf an, was einem besser gefällt. Im nichterigierten Zustand fällt dieser Farbunterschied nicht stark auf. Im erigierten sieht man ihn anfänglich natürlich deutlich - was ich persönlich schön und geil finde. [...]
Das kann ich bestätigen. Straff hauen einem "die guten Stellen" nicht so schnell ab.
Ich habe auch bei einigen Frauen gemerkt, dass es ihnen gefällt, wenn ich die Klitorisvorhaut mit einem Finger leicht nach oben ziehe und festhalte (was m.E. einem straffen Schaft entspricht), während ich die Klitoris selber (~ Eichel) oder den Bereich daneben (~Corona, inneres VhB) mit mit dem anderen Finger stimuliere.
Dadurch kann man eher an einer Stelle bleiben und es flutscht nicht weg, wenn es gerade schön wird.


Bei mir waren es eher funktionelle statt optische Gründe, den High Cut zu wählen:
Ich benötigte das innere Vorhautblatt für gewisse Aktivitäten.
Nach dem 2. Cut war mein inneres Vorhautblatt angeschwollen und zog sich dadurch zusammen (wie auf meinem 1. Bild).
Aus den ca. 2cm innerem VhB (s. 2. Bild) wurden dann auf der Oberfläche nur ca. 1cm, was zumindest bei mir dazu führte, dass dieser Bereich bei einigen Aktivitäten schwerer "zu treffen" war.
Ich persönlich bin froh, dass ich jetzt wieder die 2cm nutzen kann... auch wenn ein Low Cut m.E. auch medizinisch gesehen vorteilhafter ist.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 05.03.2015
Time: 22:33 Uhr
ID: 1598
Posts: 370
@jolu:
Jetzt habe ich es auch geschafft, ein Bild von der Unterseite hin zu bekommen.
Picture 1
jolu
Avatar
Deleted: 27.05.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 06.03.2015
Time: 09:50 Uhr
ID: 1599
Posts: 10
Hallo,

@ Daniel2508
Beim dem Ergebnis deiner Beschneidung liegt die Vermutung nahe, dass du dich einer Schönheitsoperation unterzogen hast.
Ich finde, dein Penis sieht sehr schön aus, schöner als die Natur es kann.
Da das Frenulum vollständig herausgeschnitten wurde, kommt die Form der Eichel besonders gut zur Geltung. Die feine und parallel zur Eichel verlaufende Narbe, wird als solche nicht oder nur kaum wahrgenommen. Es sieht alles sehr natürlich gewachsen aus, nur halt schöner.

Ein Gefühlsverlust ist auch nicht das Ziel einer Beschneidung und sollte auch nicht eintreten. Deine Aussagen lassen den Eindruck entstehen, dass die sexuelle Empfindlichkeit, die der inneren Vorhaut und dem Frenulum zugesprochen wird, nicht wirklich existiert. Ich bin ebenfalls „low“ beschnitten (das hat damals der Arzt festgelegt), aber das Frenulum hat man bei mir belassen. Auch ich vermisse die innere Haut nicht, allerdings liegt meine Beschneidung 15 Jahre zurück und die Erinnerung an die innere Haut ist verblasst.

@heepy50
Auch bei dir ist die Narbe sehr fein und gleichmäßig, allerdings, da sie mitten auf dem Schaft liegt, auffällig. Auch schön, aber anders und deutlich erkennbar, dass die natürliche Schönheit eine Nachbesserung erfahren hat.

Wie lange bist du beschnitten?
Ist es richtig, dass du keine besondere Empfindlichkeit an deiner inneren Vorhaut spürst, oder gibt es einen deutlichen Unterschied zur „restlichen“ Schafthaut?

@2ndCut
Da bin ich neugierig.
Du bist doch ebenfalls straff beschnitten und wenn dein Penis erigiert ist, dann ist doch ohnehin alles glatt und fest.
Wie lange liegt deine Nachbeschneidung zurück; das Volumen der Eichel kann nach der Beschneidung zunehmen, so dass sie breiter wird als der Schaft.
Für welche Aktivitäten brauchst du das innere Vorhautblatt?
Welchen Unterschied gibt es zur restlichen Schafthaut?
Page: icon 1 2 3 4 5 6 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy