In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Wie kann ich einen Teenager überzeugen?
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 26.06.2022
Time: 19:22 Uhr
ID: 7984
Posts: 7
@tine
Ich bin auch ein Befürworter von Beschneidungen, wenn sie dann angebracht und sinnvoll ist. Aber Deine Aussage, Zitat "Allerdings solltest Du ihm auch immer klarmachen, dass die letzte Entscheidung nicht bei ihm liegt, sondern bei Dir als Erziehungsberechtigter." ist falsch.
Kein Arzt in Deutschland wird einen 15-jährigen gegen seinen Willen beschneiden, er würde sich damit strafbar machen, auch bei minderjährigen. Ist er absolut dagegen und willigt nicht ein, darf der Arzt die Behandlung nicht durchführen.
Wie kann ich einen Teenager überzeugen?
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 26.01.2022
Time: 14:08 Uhr
ID: 7424
Posts: 7
Da muss ich Dir in aller Deutlichkeit widersprechen! Auch ein Jugendlicher unter 18 Jahre hat ein Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht.
Wenn er es nicht möchte, darf der Arzt ihn nicht gegen seinen Willen beschneiden. Wenn beispielsweise ein Achtjähriger vehement gegen die Pläne der Eltern protestiert, ist dies dem Entwurf zufolge ein Indiz, dass das Wohl des Kindes missachtet wird.
Vorhautverengung (Phimose) als Erwachsener
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 22.12.2020
Time: 14:41 Uhr
ID: 5795
Posts: 7
Hallo liebe Community,
bei mir sieht es leider so wie auf den Fotos aus. Die Spitze ist ständig gerötet und gereizt und zurückziehen geht nur bis zu einer gewissen Stelle, dann wird es schmerzhaft.
Somit ist GV momentan gar nicht und SB nur sehr eingeschränkt mit Schmerzen möglich.

Der Hausurologie verschreibt seit letztem Jahr nur Salben und "das wird schon“ Aussagen. Eine akute Indikation sieht er nicht. Auf Fragen gibt es immer, "Wir warten noch ab".

Ich bin mit meinen Kräften am Ende und weiß nicht ob ich weiter auf irgendwelche Wunder mit Salben hoffen soll und will. Vor einer OP habe ich aber furchtbare Angst, da ich ein Angstpatient bin was Nadeln, Blut etc. angeht und ich ich habe Angst davor, das es mir nachher nicht gefällt.

Klar habe ich Freunde die, auch beschnitten sind, das sah ich vom Duschen nach dem Sport, aber, aber mir fehlt der Mut nachzufragen wie es bei Ihnen gewesen ist.

Ich hoffe Ihr habt beruhigende Tipps und Ratschläge.

Lieben Gruß
Matty
Bild 1Bild 3
Vorhautverengung (Phimose) als Erwachsener
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 17.10.2019
Time: 19:07 Uhr
ID: 4344
Posts: 7
Den Ärzten ist mein Problem bei der OP natürlich nicht verborgen geblieben.
Daher habe ich mein Problem während der Visite heute nochmals beschrieben. Daraufhin: Versuche der Ärzte die Vorhaut zurückzuschieben sowohl im Normal als auch erigierten Zustand *schrei* Smiley
Dann verließen sie das Zimmer. Später brachte die Schwester Salbe.
Habe den Arzt bei einer Sonographie dann nochmals drauf angesprochen. Erneut "Begutachtung" (Ist doch kein Ausstellungsstück Smiley ). Fazit, "Mit Salbe bekommen Sie das schon hin", Gespräch Ende.
Nun bin ich genauso schlau wie vorher, ziemlich ratlos da ich sowas von Fachärzten nicht erwartet hätte und sitze hier mit der roten Pelle, die aussieht wie eine Schlange nach dem Sonnenbrand die sich gerade häutet.
Ach ja, Duschgel mit Menthol ist nicht ratsam... leider zu spät bemerkt.
Vorhautverengung (Phimose) als Erwachsener
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 13.10.2019
Time: 13:52 Uhr
ID: 4331
Posts: 7
Im Rahmen einer Nierenuntersuchung bin im demnächst wieder im Krankenhaus. Dabei wird durch die Harnröhre eine Sonde bis zur Niere vorgeschoben.
Seit geraumer Zeit habe ich aber Probleme mit der Vorhaut. Im erigierten Zustand geht sie nur bis ca. zur Hälfte zurück und spannt dann extrem. Ich könnte zwar weiter zurückschieben, dann aber nur noch unter Schmerzen.
Die Vorhaut ist zurzeit auch wieder extrem gerötet und kleine Risse sind zusehen. Wird das dem Arzt bei der OP auffallen?
Was soll ich machen, wenn er mich nach der OP darauf anspricht?
Ist eine Beschneidung sinnvoll um von den Problemen loszukommen?

LG Matty
Vorhautverengung (Phimose) bei Teenager Sohn
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 06.09.2016
Time: 07:49 Uhr
ID: 679
Posts: 7
 Zitat: Hallo zusammen :)
Also er wird langsam einsichtig und geht drauf ein.
Ich habe ihn gesagt das er sich den still selber aussuchen darf.

Überlegt Euch das gut, einmal ab ist ab. Mit dem Stil, er soll sich mal im Internet schlau machen und den Arzt Löcher in den Bauch fragen. Kann der Arzt diese nicht zur vollen Zufriedenheit beantworten oder er macht nur einem Stil, weil er die anderen nicht kennt oder nie macht, Finger WEG! Lieber einen anderen aufsuchen und eine zweite Meinung einholen!

Wenn es dann doch nötig ist, am besten in den Ferien machen lassen.
Zum Stil, ich persönlich mag high & tight, viele meiner Freunde haben aber den in Deutschland weit verbreiteten loose cut, der mir nicht gefällt. Es kommt auch immer darauf an wieviel von der inneren Vorhaut erhalten werden soll, wegen der Nerven und der Stimulation. Bei high & tight würde ich persönlich das Frenulum mit entfernen lassen, aus optischen Gründen.
Vorhautverengung (Phimose) bei Teenager Sohn
Matty
Avatar
Registered since: 02.01.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 01.09.2016
Time: 18:14 Uhr
ID: 663
Posts: 7
Hallo,

dein Sohn muss dem Eingriff zustimmen. Er ist bereits 15 und kann somit schon selbst entscheiden was er möchte. Es geht schließlich um seinen Körper. Sollte der Eingriff gegen seinen Willen gemacht werden kann er sich an entsprechende Institutionen wenden und sich Hilfe holen. Der Arzt wird natürlich nur eine OP durchführen, wenn eine umfassende Zustimmung vorliegt.

Auch wenn Ihr theoretisch bestimmen könnt, wie das mit der OP abläuft, sieht die praktische Seite doch ganz anders aus.
Sein Körper - seine Entscheidung. Fakt ist: Wenn er nicht will, wird er sich nicht unters Messer legen. Punkt.
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy