In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Ergebnis: Nicht straff genug, Nachbeschneidung?
LeeZoo
Avatar
Registered since: 15.06.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 24.06.2018
Time: 00:34 Uhr
ID: 3100
Posts: 2
Liebe Genossen,

vor drei Jahren hatte ich meine Erste high-Beschneidung. Soweit von der Narbenführung etc her ganz zufrieden, ließ mich doch die stehengebliebene Vorhautwulst nie ganz ruhen, es ist dann ja wirklich fast ein loose-Ergebnis. In zwei Tagen habe ich nun ein erstes Gespräch mit meinem alten Doc bzgl einer Nachbeschneidung. Vorher wollte ich mir bei euch nochmal Rat abholen (bin spät dran ich weiß, aber bis zur OP dauerts sicher noch etwas).

Klar ist: da muss noch was weg! Gerade auf der Oberseite ist deutlich zu viel Vorhaut stehen geblieben. Unsicher bin ich bzgl der Frage, wie viel innere ich lassen sollte (habe ja nun wirklich noch viel zur Verfügung).
Aber wie straff ist denn möglich? Gibts da Messmethoden? Habe außerdem irgendwie Befürchtungen, dass wenn die Haut ganz straff ist die schamhaarbesetzte Haut vom Bauch her über das Glied zieht (siehe Bild). Stell ich mir unangenehm für die Frauen vor - da dann Enthaarungscreme? Experience anyone?

Besten Gruß
Bild 1Bild 2Bild 3
Ergebnis: Nicht straff genug, Nachbeschneidung?
LeeZoo
Avatar
Registered since: 15.06.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 04.01.2016
Time: 15:14 Uhr
ID: 1219
Posts: 2
Hallo ihr Forenleser,

ich hatte vor 3 1/2 Monaten meine Beschneidung, hatte mich für high&tight entschieden. Auch wenn es mich psychisch erst etwas mitgenommen hat, bin ich jetzt zufrieden mit der Entscheidung.

Mittlerweile würde ich mir doch eine richtig straffe Beschneidung wünschen, damit im erigierten Zustand noch weniger Spielraum da ist und vor allem aber auch der schlaffe Anblick ästhetischer wird.
Finde es nicht ganz so schön, wie sich das inner VB dort "anstaut".
Deswegen ein paar Fragen zu erfahrungen mit Nachbeschneidungen: Wie viel mm inneres VB kostet mich das? Würde natürlich gerne so viel wie möglich davon behalten, wobei ich ja zum Glück noch recht viel habe. (ca. 30 mm)
Und ist es möglich, auf der oberen Schaftseite mehr Haut wegzunehmen als unten (dort ist die gewünschte straffweit wesentlich besser getroffen worden)? Hab mal ungefähr die Linie aufgezeichnet, wo ich denke, dass man da ansetzen könnte. Kann das der Arzt dann wirklich so umsetzen?
Außerdem noch Bedenken zum Heilprozess: wenn ich eine sehr straffe Beschneidung habe und dann in der Heilphase Morgenlatte etc., kann es da nicht zum reißen der Fäden oder so kommen?
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy