In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
cut91
Avatar
Registered since: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 06.01.2017
Time: 21:11 Uhr
ID: 733
Posts: 4
Es stimmt, dass man wohl nur von dem Forum profitiert, wenn sich die Leute auch zurückmelden - also will ich hiermit meinen positiven Beitrag leisten und hoffen, andere in diesen schweren Stunden zu unterstützen.

Mein erster Satz an dich (den Leser): ES WIRD BESSER! Wirklich. Nicht so schnell wie man sich wünscht (sofort) aber doch viel schneller als man glaubt. Die Überempfindlichkeit ist eine der unangenehmsten Erfahrungen meines Lebens und bald hast du das hinter dich gebracht. 

°) Die ringförmige Schwellung ging nach ca einer Woche langsam zurück und war nach 1,5 Wochen verschwunden.

°) Die Überempfindlichkeit hielt leider gute zwei bis drei Wochen an (ich empfehle vor der Beschneidung zur Sicherheit Urlaub zu nehmen ..). Es wird aber immer besser.

Folgendes half mir sehr dabei: Ich konnte anfangs kaum überwinden die Unterhose anzuziehen, weil das Gefühl auf Stoff schon so schlimm war. Mein Tipp: Watte-Pads kaufen (was man so für Gesichtspflegte verwendet) jeweils eins oder zwei auf die Eichel legen und dann den Stoff der Boxershorts drauf. Sollte natürlich eine eher enge Hose sein, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Die Watte ist wirklich sehr angenehm und eine deutliche Verbesserung. Am Anfang war das aber auch noch unangenehm, daher hier ein zweiter Trick: Salbe für örtliche Betäubung (meine hieß EMLA), das ist eine weiße Creme die man vorsichtig auf der Eichel verteilen kann. Nach ca 15 min ist dort alles taub und man kann leichter in die Sachen schlüpfen.

Mit diesen Tricks hab ich mich nach ca 1,5 Wochen gut bewegen können, auch außer Haus. Unter einem Monat ist die ganze Tortur abgeschlossen und man kann endlich wieder ein normales Leben führen. Die Optik ist viel besser, der Sex sowieso. Also: Durchhalten, du schaffst das! Glaub mir. Auch ich war am Ende und verzweifelt. Es wird alles besser werden, schon bald.
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
cut91
Avatar
Registered since: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 12:16 Uhr
ID: 721
Posts: 4
Vielen Dank für eure Antworten :)

Ein Bild zeige ich gern sobald die schwellung verschwunden ist, die überdeckt die Narbe ja momentan komplett.

Ich bin jetzt bei Tag 6 und es ist noch sehr unangenehm aber mit der Hand vorsichtig berühren geht jetzt manchmal. Ich versuche gerade die Überwindung aufzubauen einfach mal mit einer Mulbinde eine enge Boxershort anzuziehen...

Ich glaube ja mittlerweile, dass die Abhärtung schneller geht, wenn man sich einfach überwindet und das "durchsteht". Meinen Arzt habe ich gefragt und der meinte es ist egal, ob ich jetzt nackt herumlaufe oder mich durchquäle für die Tage. daher hab ich die Tage seit der Operation da unten nackt verbracht. Glaube aber das ist die falsche Strategie.

Das mit der Handcreme werde ich auf jeden Fall probieren. Gibt es da eine bestimmte, die in Deutschland erhältlich ist und die du empfehlen kannst?
Nicht, dass ich mir da was draufschmiere, was dann stark brennt...

Ist baden wirklich schon ok? Ich hab gehört, dass sich dadurch die Fäden vielleicht zu schnell auflösen!
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
cut91
Avatar
Registered since: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 11:03 Uhr
ID: 717
Posts: 4
Danke für die Antwort, echt!

a) Verengung bestand seit der Geburt, wurde aber von den Eltern/den Ärzten offenbar ignoriert, weshalb ich jetzt erst als Erwachsener beschlossen habe endlich einen Weg zur Normalität zu finden.
b) Nein, war eine komplette Verengung, konnte die Eichel nicht mal ansatzweise freilegen.

Ich weiß es macht ja Sinn, dass es überempfindlich ist, wenn sie jetzt für so lange Zeit "geschützt" war... aber es ist so ein furchtbares Gefühl und ich schaffe es einfach nicht, irgendwas anzuziehen oder einen Verband anzulegen ... es macht mich psychisch total fertig Smiley
Unter der Schwellung (die übrigens die Naht komplett verdeckt) sehe ich langsam eine Verkrustung .. zumindest das ist ein gutes Zeichen für die Heilung der Naht nehm ich an...
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
cut91
Avatar
Registered since: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 10:51 Uhr
ID: 715
Posts: 4
Hallo!

Ich wurde vor vier Tagen am Donnerstag beschnitten, soweit ist alles gut verlaufen. Seit gestern habe ich zwischen der Naht und der Eichel eine ringförmige Schwellung, die laut Arzt aber normal ist und sich mit der Zeit wieder gibt. Schmerzen habe ich eigentlich keine, bei nächtlichen Errektionen zwickt es ein wenig, aber sonst ist es okay.

Was mich komplett zum Verzweifeln bringt die ist Überempfindlichkeit der Eichel. Ich laufe seit ich von der OP zurück bin, zuhause nur noch nackt herum, da ich die Berührung gar nicht aushalte. Es ist auch noch nicht besser geworden seit dem 1.Tag. Verband trage ich nach Arztanweisung seit dem dritten Tag keinen mehr. Irgendwann muss ich aber wieder außer Haus, der Krankenstand geht ja nicht ewig. Was kann ich machen?

Bessert sich der Zustand auch wenn ich nur nackt herumsitze oder wird es nur durch gezielte Abhärtung besser? Ich halte das Gefühl vom Stoff daraus einfach nicht aus... bin echt verzweifelt Smiley
Über moralischen Beistand wäre ich sehr froh, wenn jemand etwas ähnliches durchgemacht hat.
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy