In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
Forum Overview » Gefühl, Sex, Selbstbefriedigung » Überempfindlichkeit nach Beschneidung » Submit Post
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
Phimose
Avatar
Deleted: 03.01.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 01.02.2015
Time: 20:15 Uhr
ID: 702
Posts: 2
Ich bin vor 5 Monaten aufgrund einer Phimose beschnitten worden. Es ist alles schön verheilt, und schaut Top aus. Smiley
Allerdings ist meine Eichel jetzt hypersensibel, jede Berührung fühlt sich immer noch unangenehm an. Abends ist meine Eichel immer leicht gerötet, wenn ich den ganzen Tag normale Kleidung trage. Smiley
Ich habe mir Unterhosen aus reiner Seide zugelegt, die fühlen sich zwar angenehmer an, aber dadurch das mein Glied darin frei hin und her baumelt, bekomme ich öfter ungewollte Erektionen.
Wenn ich zu Hause bin, trage ich deswegen ein langes dünnes Nachthemd als Schonkleidung (siehe Foto). Was kann ich sonst noch machen?
Picture 1
Daniel2508
Avatar
Registered: 13.11.2010
Level: Foren-Erfahren
Date: 14.02.2015
Time: 23:28 Uhr
ID: 707
Posts: 69
Hallo,

ich kann es mega gut nachvollziehen, wenn man die Eichel nach der Beschneidung für eine Übergangszeit lang schont, aber 5 Monate ist definitiv zu lang.
Jetzt solltest du wirklich damit aufhören und sie über Reibung und Kontakt an die neue Situation der dauerhaft freigelegten Eichel gewöhnen. Habe damals Bio Cotton Boxershorts aus dem C&A getragen. Darin kann sie sich halt gut bewegen und dabei am Stoff schubbeln.
Das hat mir schon innerhalb eines Monats geholfen, damit klarzukommen.

Probiers einfach aus.
Gruß Daniel
heepy50
Avatar
Registered: 12.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 15.02.2015
Time: 09:22 Uhr
ID: 708
Posts: 31
Hallo,

ich muss hier Daniel eindeutig recht geben. Ich glaube, hier hilft nur "Augen zu und durch". Wann immer es geht, weite Boxershorts und Reibung erlauben.
Auf keinen Fall dauernd in Watte packen. Dann gewöhnt sich weder Deine Eichel noch Dein Kopf an die neuen "Gefühle".
Und dann, wenn Du "Ruhe" brauchst, möglichst enge Unterhosen mit keinem Bewegungsspielraum.

LG
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 16.02.2015
Time: 21:18 Uhr
ID: 710
Posts: 369
Ich kann Babypuder empfehlen.
Hatte ich nach der Chemo genommen, weil es dort was wund war.
Die Idee kam mir, weil ich mit Puder auch leichten Sonnenbrand behandeln konnte.
Puder hat den Vorteil, dass er nicht (wie Öle und Fette) die Eichel zupappt.
Er macht kurzfristig was unempfindlicher, aber nicht auf Dauer.
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Profi
Date: 17.02.2015
Time: 12:14 Uhr
ID: 712
Posts: 106
Das Deine Eichel extrem überempfindlich reagiert verwundert mich überhaupt nicht.
Stell Dir vor, was passieren würde, wenn Du 50 Jahre lang in einem dunklen Raum ohne Tageslicht eingesperrt wärst und plötzlich würde jemand die Tür öffnen. Jeder kleinste Lichtstrahl wäre ein Schock für Deine Augen, stimmt's?

Genauso verhält es sich mit Deinem Penis. Deine Eichel war 53 Jahre in der Vorhaut gefangen, im Dunkeln versteckt, hat kein Sauerstoff bekommen. Da wundert es Dich doch nicht wirklich das Deine jetzt nach so langer Zeit, endlich freigelegte Eichel, etwas mehr als nur ein paar Monate Umgewöhnung braucht, oder?

Normalerweise empfehle ich frisch Beschnittenen viel zu baden, viel nackt herumzulaufen und außer Haus engere, aber bequeme Underwear zu tragen. In Deinem Fall sieht das aber nach 5 Monaten anders aus. Du hast Deine Eichel zu viel und zu lange geschont. Lass die Schonkleidung weg und gewöhne Deine Eichel Schritt für Schritt immer ein bisschen mehr an den Kontakt zu den Textilien.
Dann wird sich auch Deine extreme Überempfindlichkeit abbauen. Habe Geduld!
Phimose
Avatar
Deleted: 03.01.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 27.03.2015
Time: 23:22 Uhr
ID: 714
Posts: 2
Ja danke, ich werde mich in Geduld üben.
Ich hoffe nur das diese unangenehme Reibung bald Geschichte ist.
cut91
Avatar
Registered: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 10:51 Uhr
ID: 715
Posts: 4
Hallo!

Ich wurde vor vier Tagen am Donnerstag beschnitten, soweit ist alles gut verlaufen. Seit gestern habe ich zwischen der Naht und der Eichel eine ringförmige Schwellung, die laut Arzt aber normal ist und sich mit der Zeit wieder gibt. Schmerzen habe ich eigentlich keine, bei nächtlichen Errektionen zwickt es ein wenig, aber sonst ist es okay.

Was mich komplett zum Verzweifeln bringt die ist Überempfindlichkeit der Eichel. Ich laufe seit ich von der OP zurück bin, zuhause nur noch nackt herum, da ich die Berührung gar nicht aushalte. Es ist auch noch nicht besser geworden seit dem 1.Tag. Verband trage ich nach Arztanweisung seit dem dritten Tag keinen mehr. Irgendwann muss ich aber wieder außer Haus, der Krankenstand geht ja nicht ewig. Was kann ich machen?

Bessert sich der Zustand auch wenn ich nur nackt herumsitze oder wird es nur durch gezielte Abhärtung besser? Ich halte das Gefühl vom Stoff daraus einfach nicht aus... bin echt verzweifelt Smiley
Über moralischen Beistand wäre ich sehr froh, wenn jemand etwas ähnliches durchgemacht hat.
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 10:56 Uhr
ID: 716
Posts: 106
Schwellung und überempfindliche Eichel ist nach nur 4 Tagen völlig normal.
In Deinem Profil gibst Du an, das Du aus medizinischen Gründen beschnitten werden musstest.
a) Seit wann bestand die Verengung oder die Entzündung der Eichel?
b) Konntest Du die Eichel vor Deiner Beschneidung immer vollständig freilegen?
cut91
Avatar
Registered: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 11:03 Uhr
ID: 717
Posts: 4
Danke für die Antwort, echt!

a) Verengung bestand seit der Geburt, wurde aber von den Eltern/den Ärzten offenbar ignoriert, weshalb ich jetzt erst als Erwachsener beschlossen habe endlich einen Weg zur Normalität zu finden.
b) Nein, war eine komplette Verengung, konnte die Eichel nicht mal ansatzweise freilegen.

Ich weiß es macht ja Sinn, dass es überempfindlich ist, wenn sie jetzt für so lange Zeit "geschützt" war... aber es ist so ein furchtbares Gefühl und ich schaffe es einfach nicht, irgendwas anzuziehen oder einen Verband anzulegen ... es macht mich psychisch total fertig Smiley
Unter der Schwellung (die übrigens die Naht komplett verdeckt) sehe ich langsam eine Verkrustung .. zumindest das ist ein gutes Zeichen für die Heilung der Naht nehm ich an...
deleted
Avatar
Deleted: --.--.----
Level: Foren-Neuling
Date: 15.07.2015
Time: 11:07 Uhr
ID: 718
Posts: 8
Hallo cut91,

Wenn du jahrelang immer die Vorhaut darüber hattest und die Eichel deshalb auch nie Kontakt mit der Kleidung hatte und sie plötzlich freigelegt wird, ist das natürlich unangenehm. Ich weiß genau, wie unangenehm das ist. Vor allem bei Beschneidungen als Erwachsener dauert die Umgewöhnung deutlich länger als bei Kindern. Klar, unsere Mütze war ja auch viele Jahre länger eingezwickt!

Ich empfehle dir schöne Kamillenbäder zu machen, deinen Penis, Eichel und die Narbe gut zu pflegen. Die Überempfindlichkeit gibt sich dann ganz von selbst.
Bis dahin musst du durchhalten. :) Glaub mir. Und umso mehr Spaß danach.

Und zeig mal, wie es optisch geworden ist!
Ich denke, ich spreche nicht nur für mich. Wir sind alle neugierig! Smiley

LG
aus Graz
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 15.07.2015
Time: 11:51 Uhr
ID: 719
Posts: 106
"a) Verengung bestand seit der Geburt, wurde aber von den Eltern/den Ärzten offenbar ignoriert, weshalb ich jetzt erst als Erwachsener beschlossen habe, endlich einen Weg zur Normalität zu finden.
b) Nein, war eine komplette Verengung, konnte die Eichel nicht mal ansatzweise freilegen."
=
Unverantwortlich von Deinen Eltern und den Ärzten! Smiley

Dass Deine Eichel 4 Tage nach Deiner Beschneidung extrem überempfindlich reagiert, verwundert mich überhaupt nicht, denn Deine Eichel war 24 Jahre in der Vorhaut gefangen, im Dunkeln versteckt, hat kein Sauerstoff bekommen.

Gewöhne Deine freie Eichel langsam an die neue Umgebung. Wenn der direkte Kontakt zu den Textilien noch zu unangenehm ist, dann empfehle ich Dir eine Kompresse (mit Heilsalbe) um die Eichel zu legen. Mit Klebebändern a la Leukoplast fest fixiert, sodass nichts verrutschen kann. Das ist dann deutlich angenehmer als ohne und kann so lange täglich verwendet werden, bis die Überempfindlichkeit Deiner Eichel sich auf ein normales Maß reduziert hat.

Außerdem: viel baden, viel nackt herumlaufen, damit Sauerstoff dran kommt und der Heilungsprozess beschleunigt wird.

Habe Geduld!
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 15.07.2015
Time: 11:56 Uhr
ID: 720
Posts: 163
Viele Handcremes scheinen Stoffe zu beinhalten, die, die Haut beruhigen.
Mir ist das in vergangenen Jahren aufgefallen, weil ich immer mal wieder Handcremes zum, aeh, Privatspass auftrug, und bei der Gelegenheit feststellte, dass das die Empfindsamkeit der Eichel stark reduzierte. Als Resultat verwende ich sie nun nicht mehr, denn mir geht's ja dabei ums Gegenteil, aber in Deinem Fall koennte es genau das richtige sein.

Ansonsten ist meine Empfehlung Trunks-Unterwaesche aus Elasthan, die alles stationaer haelt und seidig ist. Ist auch auf lange Sicht angenehm, finde ich. Ich trage seit ueber 15 Jahren nur noch solche.

Klar ist es keine gute Idee, erstmal Handcreme aufzutragen und dann Elasthanunterwaesche anzuziehen; da muss noch ein Isolator dazwischen. Ich empfehle einfach Papiertaschentuch. Das bleibt dann erstmal von der Handcreme fixiert, und wenn der Effekt dann nachlaesst, ist es schonmal so ein wenig zum Eingewoehnen, wie es dann ist, mit Kontakt. Ich persoenlich war nach ca. sechs Tagen diesbezueglich voellig OK.
cut91
Avatar
Registered: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 12:16 Uhr
ID: 721
Posts: 4
Vielen Dank für eure Antworten! Smiley
Ein Bild zeige ich gern, sobald die Schwellung verschwunden ist, die überdeckt die Narbe ja momentan komplett.

Ich bin jetzt bei Tag 6 und es ist noch sehr unangenehm, aber mit der Hand vorsichtig berühren geht jetzt manchmal. Ich versuche gerade die Überwindung aufzubauen, einfach mal mit einer Mullbinde drum eine enge Boxershort anzuziehen ...

Ich glaube ja mittlerweile, dass die Abhärtung schneller geht, wenn man sich einfach überwindet und das "durchsteht".
Meinen Arzt habe ich gefragt und der meinte es ist egal, ob ich jetzt nackt herumlaufe oder mich durchquäle für die Tage. Daher hab ich die Tage seit der Operation da unten nackt verbracht. Glaube, aber das ist die falsche Strategie.

Das mit der Handcreme werde ich auf jeden Fall probieren. Gibt es da eine bestimmte, die in Deutschland erhältlich ist und die du empfehlen kannst?
Nicht, dass ich mir da was draufschmiere, was dann brennt ...

Ist baden wirklich schon ok? Ich hab gehört, dass sich dadurch die Fäden vielleicht zu schnell auflösen!
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 16.07.2015
Time: 12:27 Uhr
ID: 722
Posts: 163
Die Hautcreme, die ich damals in Deutschland verwendete, war von der Firma Vichy. Eine andere war von Neutrogena, hatte so eine norwegische Flagge drauf. Du kannst aber wahrscheinlich jede benutzen. Die sind ja vom Inhalt alle ziemlich aehnlich.

Baden: Viele Aerzte empfehlen Kamillenbaeder zur Heilungsfoerdeung und damit sich die Faeden aufloesen können. Mein Arzt erlaubte mir sogar zu duschen.
BL-Cut
Avatar
Registered: 27.01.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 07.08.2015
Time: 04:05 Uhr
ID: 724
Posts: 5
Für diejenigen, die Probleme mit Überempfindlichkeit der Eichel und Reiben in der Hose haben: versucht es mal mit einem Fundoshi (japanischer Lendenschurz). Den kann man so fest anlegen wie man selbst will, und dann reibt nichts mehr. Es bleibt alles an Ort und Stelle. Ich selbst trage immer einen Fundoshi beim Karate-Training, denn da mag ich es auch, nicht dass alles hin- und her baumelt. Bin aber schon länger beschnitten, und hatte nie Probleme mit Überempfindlichkeit.
Picture 1Picture 2
Page: icon 1 2 3 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy