In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
Forum Overview » Gefühl, Sex, Selbstbefriedigung » Überempfindlichkeit nach Beschneidung » Submit Post
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level:
Date: 15.07.2015
Time: 11:51 Uhr
ID: 719
Posts: 103
"a) Verengung bestand seit der Geburt, wurde aber von den Eltern/den Ärzten offenbar ignoriert, weshalb ich jetzt erst als Erwachsener beschlossen habe endlich einen Weg zur Normalität zu finden.
b) Nein, war eine komplette Verengung, konnte die Eichel nicht mal ansatzweise freilegen."
=
Unverantwortlich von Deinen Eltern und den Ärzten! Smiley

Das Deine Eichel extrem überempfindlich reagiert verwundert mich überhaupt nicht.

Stell Dir vor, was passieren würde, wenn Du 20 Jahre lang in einem dunklen Raum ohne Tageslicht eingesperrt wärst und plötzlich würde jemand die Tür öffnen. Jeder kleinste Lichtstrahl wäre ein Schock für Deine Augen. Logisch, oder?

Genauso verhält es sich mit Deinem Penis. Deine Eichel war 24 Jahre in der Vorhaut gefangen, im Dunkeln versteckt, hat kein Sauerstoff bekommen. Da wundert es Dich doch nicht wirklich das Deine jetzt nach so langer Zeit, endlich freigelegte Eichel, etwas mehr als nur ein paar Tage Umgewöhnung braucht, oder?

Wenn der direkte Kontakt zu den Textilien noch zu unangenehm ist, dann empfehle ich Dir eine Kompresse (mit Heilsalbe) um die Eichel zu legen. Mit Klebebändern a la Leukoplast fest fixiert, so das nichts verrutschen kann. Das ist dann deutlich angenehmer als ohne und kann so lange täglich verwendet werden, bis die Überempfindlichkeit Deiner Eichel sich auf ein normales Maß reduziert hat.

Außerdem: viel baden, viel nackt herumlaufen, damit Sauerstoff dran kommt und der Heilungsprozess beschleunigt wird.

Habe Geduld!
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level:
Date: 15.07.2015
Time: 11:56 Uhr
ID: 720
Posts: 166
Viele Handcremes scheinen Stoffe zu beinhalten, die, die Haut beruhigen.
Mir ist das in vergangenen Jahren aufgefallen, weil ich immer mal wieder Handcremes zum, aeh, Privatspass auftrug, und bei der Gelegenheit feststellte, dass das die Empfindsamkeit der Eichel stark reduzierte. Als Resultat verwende ich sie nun nicht mehr, denn mir geht's ja dabei ums Gegenteil, aber in Deinem Fall koennte es genau das richtige sein.

Die ganzen gaengigen, deutschen, amerikanischen, und norwegischen Marken scheinen so formuliert zu sein, und eine schwedische habe ich auch hier, die das macht. Ich bin nicht sicher, um welche Zutat es sich handelt, die das bewirkt, denn es sind wirklich nur ganz normale Handcremes. Ich glaube, da geht jede. Probier's doch einfach mal.

Ansonsten ist meine Empfehlung Trunks-Unterwaesche aus Elasthan, die alles stationaer haelt und seidig ist. Ist auch auf lange Sicht angenehm, finde ich. Ich trage seit ueber 15 Jahren nur noch solche.

Klar ist es keine gute Idee, erstmal Handcreme aufzutragen und dann Elasthanunterwaesche anzuziehen; da muss noch ein Isolator dazwischen. Ich empfehle einfach Papiertaschentuch. Das bleibt dann erstmal von der Handcreme fixiert, und wenn der Effekt dann nachlaesst, ist es schonmal so ein wenig zum Eingewoehnen, wie es dann ist, mit Kontakt. Ich persoenlich war nach ca. sechs Tagen diesbezueglich voellig OK.
cut91
Avatar
Registered: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 15.07.2015
Time: 12:16 Uhr
ID: 721
Posts: 4
Vielen Dank für eure Antworten :)

Ein Bild zeige ich gern sobald die schwellung verschwunden ist, die überdeckt die Narbe ja momentan komplett.

Ich bin jetzt bei Tag 6 und es ist noch sehr unangenehm aber mit der Hand vorsichtig berühren geht jetzt manchmal. Ich versuche gerade die Überwindung aufzubauen einfach mal mit einer Mulbinde eine enge Boxershort anzuziehen...

Ich glaube ja mittlerweile, dass die Abhärtung schneller geht, wenn man sich einfach überwindet und das "durchsteht". Meinen Arzt habe ich gefragt und der meinte es ist egal, ob ich jetzt nackt herumlaufe oder mich durchquäle für die Tage. daher hab ich die Tage seit der Operation da unten nackt verbracht. Glaube aber das ist die falsche Strategie.

Das mit der Handcreme werde ich auf jeden Fall probieren. Gibt es da eine bestimmte, die in Deutschland erhältlich ist und die du empfehlen kannst?
Nicht, dass ich mir da was draufschmiere, was dann stark brennt...

Ist baden wirklich schon ok? Ich hab gehört, dass sich dadurch die Fäden vielleicht zu schnell auflösen!
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 16.07.2015
Time: 12:27 Uhr
ID: 722
Posts: 166
Die Hautcreme, die ich damals in Deutschland verwendete, war von der Firma Vichy. Eine andere war von Neutrogena, hatte so eine norwegische Flagge drauf. Du kannst aber wahrscheinlich jede benutzen. Die sind ja vom Inhalt alle ziemlich aehnlich.

Baden: Mir sagte der Arzt damals nach der ersten Nachuntersuchung nach zwei Tagen, ich koenne duschen. Ich fasste das so auf, dass kurzes nass werden OK ist, einweichen aber nicht.
Phimose
Avatar
Deleted: 03.01.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 29.07.2015
Time: 12:56 Uhr
ID: 723
Posts: 5
 Zitat: Die Hautcreme, die ich damals in Deutschland verwendete, war von der Firma Vichy. Eine andere war von Neutrogena, hatte so eine norwegische Flagge drauf. Du kannst aber wahrscheinlich jede benutzen. Die sind ja vom Inhalt alle ziemlich aehnlich.

Baden: Mir sagte der Arzt damals nach der ersten Nachuntersuchung nach zwei Tagen, ich koenne duschen. Ich fasste das so auf, dass kurzes nass werden OK ist, einweichen aber nicht.

Hallo lieber Cut 91, ja mir geht es genau so wie dir. Ich bin mit 54 Jahren noch beschnitten worden, weil ich eine starke Phimose hatte und große Problem beim Sex hatte. Meine Freund stand immer zu mir und begleitete mich sogar zum Arzt.
Nach der Beschneidung trug ich als Schonbekleidung immer einen ganz weiten Rock zu Hause (siehe Bild im ersten Post dieses Threats), da die Eichel nach ihrer Freilegung so überempfindlich reagierte.
Jetzt nach einem halben Jahr kann ich mittlerweile wenigstens wieder Unterhosen mit Watte dazwischen tragen. Ich weiss auch nicht was ich noch machen kann und hoffe das ich die Watte bald weglassen kann. Ich hoffe du dir ergeht es besser!?
Alles gute!






BL-Cut
Avatar
Registered: 27.01.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 07.08.2015
Time: 04:05 Uhr
ID: 724
Posts: 5
Für diejenige die Probleme mit überempfindlichkeit der Eichel und Reiben in der Hose haben: versucht es mal mit einem Fundoshi (japanischer Lendenschürz). Den kann man so fest anlegen wie man selbst will, und dann reibt nichts mehr. Es bleibt alles an Ort und Stelle. Ich selbst trage immer einen Fundoshi beim Karate-Training, denn da mag ich es auch nicht dass alles hin- und herbimmelt. Bin aber schon länger beschnitten, und hatte nie Probleme mit Überempfindlichkeit.
Picture 1Picture 2
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 25.08.2015
Time: 11:55 Uhr
ID: 725
Posts: 166
Eine weitere Idee fiel mir gerade noch ein. Es sind ja nicht alle Beschneidungen gleich straff, und speziell, wenn es sich um eine lose Beschneidung handelt, kann man mit dem richtigen Griff noch erstaunlich viel Haut ueber die Eichel ziehen, die dann erstaunlicherweise auch dort bleibt. Man muss nur wissen, wie das geht. Ich wuerde sagen, wer eine durchschnittliche low and loose Beschneidung hat, kann das machen.

Da ich das an anderer Stelle schonmal angedeutet hatte, aber nicht illustriert habe, hier nun eine Beschreibung des "Griffs" und Fotos, wie das aussieht.

1. Wie man's macht: Schafthaut ringfoermig umfassen und von hinten ueber die Eichel schieben; damit bedeckt man schonmal vermutlich die Haelfte bis zwei Drittel der Eichel (wenn das nicht geht, dann kann man diese Methode gleich sein lassen);

2. Vorgeschobene Haut weiterhin ringfoermig umschlossen halten und die Eichel mit dem Daumen der anderen Hand reinschieben; dann die mittlerweile vermutlich bereits etwas ueberstehende Haut nach vorne ziehen, waehrend man die Eichel weiterhin reindrueckt; dabei streckt man die Falten, die sich an der Innenseite der vorgezogenen Haut befinden, und die Haut kommt nochmal erheblich weiter vor;

3. die mittlerweile ueberhaengende Haut ringfoermig vor der Eichel zusammenhalten, bis sie sich zusammenzieht - denn das tut die. Nach ca. einer Minute kontrahieren die Ringmuskeln der Haut, und halten von sich aus die Haut vorne.

Das duerfte die effektivste Methode sein, wenn man partout Reibung an der Eichel vermeiden will. Klar werden Puristen hierzu sagen, so komme man auf Dauer nicht in den Genuss der Vorteile einer Beschneidung. Aber es ist nun mal eine Option, und ich selbst wende das, wie schon anderswo erwaehnt, an, wenn ich z.B. nur mit Jeans bekleidet mal eine weitere Strecke gehen muss, oder zum Radfahren, oder Joggen.

Auf den nummerierten Bildern sieht man, hoffe ich, gut wie das ablaeuft. A, B, und C zeigen, wieviel Haut erigiert noch da sein sollte, damit das geht. Wer so viel nicht hat, kann das wohl auch nicht so anwenden.
Picture 1
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 30.08.2015
Time: 02:10 Uhr
ID: 726
Posts: 370
Ich knüpfe an das an, was Tahini schrieb.
Was Cremes etc. betrifft, kann ich (aber nur für diesen Fall, weil sie "zusetzt", schrieb ja Tahini schon) Vaseline empfehlen, zusammen mit einem Stofftuch als "Isolator" oder ES-Kompressen. Die sind steril und gibt es in der Apotheke. Vaseline sollte man 1-2 Monate nach der OP nur auf die Eichel und keinesfalls auf die Narbe auftragen.

Wer kurz nach der OP eher was stärkeres braucht und Richtung Lokalanästhetikum gehen will, dem empfehle ich Instillagel, maximal 2x täglich auf Eichel und Narbe auftragen. Das ist ein desinfizierendes Katheter-Gel und ist auch in der Apotheke erhältlich. Ich bekam beim letzten "Upgrade" 2 Tuben von meinem Doc, damit kommt man mehrere Wochen aus.
Ich habe es immer aufgetragen, bevor ich das Haus verließ und abends vorm Schlafen.
Man sollte es aber nicht zu früh zu häufig auftragen, da es die Fäden aufweichen kann.
Es enthält Lidocain, welches "verwandt" mit Benzocain ist, was man in Verzögerungskondomen findet.
Die Verzögerungskondome wären auch eine Idee, dann hätte man Wirkstoff und "künstliche Haut" / Isolierung in Einem.
ktlatex
Avatar
Registered: 16.04.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 22.12.2016
Time: 13:46 Uhr
ID: 727
Posts: 3
Guten Tag,

vielleicht kann mir jemand hier weiter helfen.
Seit ich vor genau 4 Jahren beschnitten wurde, bin ich an meiner Eichel sehr empfindlich geworden und bin dementsprechend schnell am Ende wenn es zur Sache geht.
Am schlimmsten ist es unten im Bereich wo das Frenulum war. Und wenn ich meinen Prinz Albert Ring herausnehme, dann ist es sogar noch extremer.

Gibt es eine Möglichkeit dies in den Griff zu bekommen?
Picture 1
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 22.12.2016
Time: 19:51 Uhr
ID: 728
Posts: 370
@ktlatex:
Vielleicht versuchst du mal bei der SB, die Eichel mehr zu bearbeiten und zwischendurch mit einem Stofftaschentuch leicht trocken zu wischen, um sie zu desensibilisieren. Eventuell hilft auch wenig(!) Puder als Trockenschmierung auf den Fingern.
Ich habe das vor meinem 2.Cut wegen Entzündungen gemacht und hatte dadurch weniger Empfindlichkeit als Nebeneffekt.
Andreas7167
Avatar
Registered: 08.12.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 01.01.2017
Time: 12:51 Uhr
ID: 729
Posts: 52
@Phimose, du schreibst das du immer noch empfindlich an der Eichel bist - also negativ empfindlich. Du hast dich beschneiden lassen ohne vorher deine Eichel abzuhärten, das ist dein Problem.
Ich bin erst seit meinem 41. Lebensjahr beschnitten - trage die Vorhaut aber seit meinem 13. Lebensjahr zurück. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie schmerzhaft erste Berührungen waren. Ich tastete mich aber immer weiter nach vorne bis ich z.b. den heißen superharten Duschstrahl aus nächster Nähe speziell auch am Kranz ertragen konnte. Probiere es. Sollte es weh tun, kann ich dir nur sagen: da musst du halt durch.
Cut zu sein heißt eben auch männlich zu sein. Für mich gehörte der Abhärtungsschmerz einfach dazu.
Phimose
Avatar
Deleted: 03.01.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 02.01.2017
Time: 10:08 Uhr
ID: 730
Posts: 5
Ja ich möchte mich ganz lieb für die Tips bei euch bedanken.
Ich versuche es im Moment mit einem Stofftaschentuch meine empfindliche Eichel abzuhärten. Meine Freundin nahm sogar ein raues Leinentuch und Puder. Es war natürlich mega unangenehm für mich, aber meine Freundin machte gegen meinen Willen weiter. Sie schimpfte mit mir, und sagte, das ich ja gar nichts aushalten würde. Sie sagte dann noch, das ich ihr generell immer zu früh käme. Aber dazu kann ich doch nichts. Ich muss aber auch sagen, das sie sehr attraktiv ist.
Jetzt lässt sie mir keine Ruhe mehr. Sie möchte es mit dem harten Duschstrahl ausprobieren. Soll ich das über mich ergehen lassen?
voluntaryblank
Avatar
Registered: 07.12.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 04.01.2017
Time: 19:40 Uhr
ID: 731
Posts: 101
Das klingt ja echt ein wenig wie wenn sie mit Dir spielen möchte. Warum solltest Du nicht den Duschstrahl nehmen? Passieren kann ja nichts. Wenn mir der Duschstrahl auf den Eichelkranz trifft, dann ist mir das immernoch unangenehm, nach 19 beschnittenen Jahren.
Daß Du später länger kannst muß nicht sein. Das wird sich noch zeigen. Aber irgendwann denkst Du an Deine Eichel in der Hose nicht mehr, wenn Du nicht erregt bist.
Also ruhig schön von Deiner Dame helfen lassen. Mancher wäre froh über soviel Verständnis.
Gern mal wieder hier melden. Das Forum lebt davon, auch Rückantworten zu bekommen.
Conny
Avatar
Registered: 02.04.2004
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 04.01.2017
Time: 21:03 Uhr
ID: 732
Posts: 29
@ktlatex:

Ich habe unmittelbar nach der Beschneidung ca. 2 Jahre absolut keine Unterwäsche getragen. Habe zwar beim Laufen meine Eichel gegen den Stoff meiner Hosen gespürt, aber war eher angenehm, bis aufreizend. Die Emfindlichkeit hat sich dabei gelegt.

Bei mir ist auch der untere Bereich am empfindlichsten, und ich will mir zusätzlich zu den Hafadas auch einen Prinz Albert stechen lassen. Das die Empfindlichkeit bei einem P.A. steigt, soll aber normal sein. In einem Prinz-Albert-Forum hat einer das mal als "Antenne" beschrieben, was das Lustgefühl ziemlich steigert.
Picture 1
cut91
Avatar
Registered: 13.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 06.01.2017
Time: 21:11 Uhr
ID: 733
Posts: 4
Es stimmt, dass man wohl nur von dem Forum profitiert, wenn sich die Leute auch zurückmelden - also will ich hiermit meinen positiven Beitrag leisten und hoffen, andere in diesen schweren Stunden zu unterstützen.

Mein erster Satz an dich (den Leser): ES WIRD BESSER! Wirklich. Nicht so schnell wie man sich wünscht (sofort) aber doch viel schneller als man glaubt. Die Überempfindlichkeit ist eine der unangenehmsten Erfahrungen meines Lebens und bald hast du das hinter dich gebracht. 

°) Die ringförmige Schwellung ging nach ca einer Woche langsam zurück und war nach 1,5 Wochen verschwunden.

°) Die Überempfindlichkeit hielt leider gute zwei bis drei Wochen an (ich empfehle vor der Beschneidung zur Sicherheit Urlaub zu nehmen ..). Es wird aber immer besser.

Folgendes half mir sehr dabei: Ich konnte anfangs kaum überwinden die Unterhose anzuziehen, weil das Gefühl auf Stoff schon so schlimm war. Mein Tipp: Watte-Pads kaufen (was man so für Gesichtspflegte verwendet) jeweils eins oder zwei auf die Eichel legen und dann den Stoff der Boxershorts drauf. Sollte natürlich eine eher enge Hose sein, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Die Watte ist wirklich sehr angenehm und eine deutliche Verbesserung. Am Anfang war das aber auch noch unangenehm, daher hier ein zweiter Trick: Salbe für örtliche Betäubung (meine hieß EMLA), das ist eine weiße Creme die man vorsichtig auf der Eichel verteilen kann. Nach ca 15 min ist dort alles taub und man kann leichter in die Sachen schlüpfen.

Mit diesen Tricks hab ich mich nach ca 1,5 Wochen gut bewegen können, auch außer Haus. Unter einem Monat ist die ganze Tortur abgeschlossen und man kann endlich wieder ein normales Leben führen. Die Optik ist viel besser, der Sex sowieso. Also: Durchhalten, du schaffst das! Glaub mir. Auch ich war am Ende und verzweifelt. Es wird alles besser werden, schon bald.
Page: icon 1 2 3 4 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy