In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Wie misst man den Abstand der Beschneidungsnarbe?
Forum Overview » Beschneidungsergebnisse » Wie misst man den Abstand der Beschne... » Submit Post
Wie misst man den Abstand der Beschneidungsnarbe?
iaslas
Avatar
Registered: 15.07.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 21.07.2021
Time: 19:44 Uhr
ID: 6496
Post: 1
Hallo zusammen,

ich wurde aus religiösen Gründen im Alter von 5 Jahren beschnitten und frage mich, wie ich die Länge meiner Beschneidungslinie bestimmen soll. Ich habe grundsätzlich einen Blutpenis.
Schlaffer Zustand: 9 cm
Steifer Zustand 16 cm.
Erfolgt die korrekte Messung im schlaffen oder steifen Zustand?

Im schlaffen Zustand habe ich oben 5 mm, seitlich 10 mm und unten 15 mm.
Im steifen Zustand dehnt sich die Beschneidungslinie aus zu 10 mm oben, seitlich 20 mm und unten 25 mm.
Gemessen wurde jeweils vom Eichelrand bis zur Beschneidungslinie.
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 21.07.2021
Time: 19:47 Uhr
ID: 6498
Posts: 99
@iaslas: Du hast offenbar eine senkrechte Narbe, bei der die Beschneidungslinie typischerweise kreisrund, also wie ein Ring, parallel zum Eichelrand verläuft. Hier ist es ganz typisch, das seitlich und unterhalb mehr Milimeter messbar sind.
Hättest Du einen schrägen Narbenverlauf, dann wäre der Abstand zum Eichelrand seitlich und unten nahezu identisch wie oben.

Auch damit die Ergebnisse vergleichbar werden, sollte der Abstand daher stets von oben gemessen werden. Also so, wie wenn Du beim pinkeln auf Deinen Penis herunter schaust.
Gemessen wird im erigierten Zustand.

Hier in den Profilen wird stets aufgerundet. Bis 20 mm in 5 mm Schritten, sonst 10 mm Schritte.
Also wer 8 mm hat, wählt dann 5-10 mm, wer 25 mm hat, wählt 20-30 mm aus.
mariooooo
Avatar
Registered: 18.10.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 25.07.2021
Time: 02:34 Uhr
ID: 6532
Post: 1
Ich frage mich gerade, ob man zur Bestimmung des Abstandes der Beschneidungsnarbe die Haut in die Länge ziehen muss, damit die Messung korrekt ist. Denn in diesem Fall dürfte es keinen Unterschied geben zwischen schlaffem und steifen Zustand, oder irre ich mich da?

Auch kommt es häufig vor, dass ich bei der Betrachtung eines Bildes den Abstand stets viel größer einschätze, als die jeweiligen User den Abstand dann in ihrem Profil selbst angeben. Woran könnte das liegen?

Aber man misst schon direkt von der Eichel weg, an der Oberseite, und strafft dazu die innere Haut?
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 26.07.2021
Time: 01:56 Uhr
ID: 6539
Posts: 99
Eine Erektion sollte automatisch alles glatt ziehen, so das Du es gut messen kannst. Nur wenn Du sehr viel Haut auf der Schafthaut hast, weil Du loose beschnitten bist, müsstest Du mit der Hand nachhelfen und die Haut in Richtung Bauch glatt ziehen um ein ähnliches Ergebnis bekommen zu können.
Ob das Messergebnis dasselbe ist, wenn Du keine Erektion hast und ausschließlich die Schafthaut Richtung Bauch glatt ziehst, ist fraglich. Ich denke da vor allem an die 80 % aller Männer, die einen Blutpenis haben. Typisch hierfür ist 8 cm schlaff, 17 cm erigiert. Ob man diesen Größenunterschied von 9 cm mit der Hand glatt ziehen kann, wag ich zu bezweifeln. Aber probiere es doch einfach aus und teil uns Dein Ergebnis in konkreten Zahlen mit.

Ich habe übrigens nicht den Eindruck, das User weniger mm Abstand eintragen, als sie tatsächlich vorzuweisen haben.
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Erfahren
Date: 01.09.2021
Time: 16:33 Uhr
ID: 6749
Posts: 59
Ich habe mal bei mir ein wenig hin und her gemessen und denke, dass die Beschneidungsnarbe für High & Tight im schlaffen Zustand auf der Hälfte des Schafts liegen sollte. Das würde also bedeuten: halber Schaft + Eichel = Narbe platziert auf 2/3 der gesamten Penislänge. (Richtung Bauch) Ist das in etwa realistisch oder wird anders messen?
Ich habe Vorgespräch und OP an einem Tag und möchte vor Ort keine Überraschung bekommen, sondern gut vorbereitet sein.
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 03.09.2021
Time: 01:19 Uhr
ID: 6760
Posts: 99
Die nachfolgend aufgeführten 6 Abstufungen habe ich dem EURO CIRC Profil entnommen. Davon sind 3 Stile High, nämlich D, E und F.

0-5 mm (very low) A
5-10 mm (low) B
10-15 mm (moderately low) C
15-20 mm (moderately high) D
20-30 mm (high) E
Mehr als 30 mm (very high) F

Für wie viel mm Du Dich entscheiden solltest, hängt von verschieden Faktoren ab.
Zum einen ist es natürlich Geschmacksache. Stelle Dir folgende Frage: Möchte ich die Narbe auf halber Penislänge, lieber Richtung Bauch oder oder lieber näher am Eichelrand platziert haben?
Desweiteren hängt es auch von anatomischen Voraussetzungen ab. Wie groß ist mein Penis? Bei einem kleinen Penis fallen z.B. 35 mm Abstand Narbe -> Eichelrand deutlich mehr auf. Habe ich eine Vorhautverengung? Je nachdem wo der verengte Bereich liegt, ist nicht jeder Stil realisierbar.
Und zu guter Letzt hängt es auch vom Können und der Erfahrung des Arztes ab. Beherrscht er jeden Stil mit jeder Abstufung?
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy