In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Örtliche Betäubung oder Narkose für Jungs?

Sabine87
Avatar
Registered: 17.02.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 04.04.2023
Time: 12:59 Uhr
ID: 9366
Posts: 4
Hallo noch einmal:

unser Ältester (12) scheint mit seinem Beschneidungsergebnis sehr zufrieden zu sein, so wie der tagtäglich ununterbrochen strahlt. Smiley

Jetzt möchte ich den beiden jüngeren (10 und 6 Jahre) die Vorteile der Beschneidung auch gönnen und habe deshalb für beide einen Beschneidungstermin in den Ferien vereinbart. Dann fehlen sie nicht in der Schule. Mein Mittlerer hatte zwar anfangs einige Bedenken, freut sich aber mittlerweile auf den Termin. Unser kleinster hat dann auch genügend Zeit, um sich bis zur Einschulung an die freie Eichel zu gewöhnen.

Der Urologe hat uns freigestellt, ob es unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung gemacht werden soll. Aber was ist denn besser für meine beiden Jungs?

LG, Sabine.
ge » en
Sandra05
Avatar
Registered: 29.04.2022
Level: Foren-Erfahren
Date: 04.04.2023
Time: 21:25 Uhr
ID: 9379
Posts: 65
Es kommt darauf an, Sabine!

Wenn sie nicht aufgeregt sind und auch still halten können, reicht die örtliche Betäubung. Sollte ein Junge von dir natürlich etwas Angst haben, dann die Vollnarkose.
Rede am besten mit den beiden und dem Urologen.
Vielleicht ist es möglich, dass du und dein ältester dabei sein und den kleinen beistehen könnt.
ge » en
Juulia
Avatar
Registered: 30.03.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 05.04.2023
Time: 11:54 Uhr
ID: 9383
Posts: 3
Wir haben es bei dem ältesten mit örtlicher Betäubung + Beruhigungsspritze gemacht, da er ziemlich aufgeregt war.

Bei den Jüngeren würde ich es mit Vollnarkose machen. Das ist heutzutage sehr sicher und es ist ja auch bloß eine Kurzzeitnarkose, das ist so ähnlich wie bei einer Zahn-OP.
Das ist angenehmer für die Jungs und auch für die Ärzte, weil sie dann perfekt still halten.

Einmal piksen, ein Nickerchen und wenn sie aufwachen ist alles erledigt. Unkomplizierter kann so ein Eingriff gar nicht laufen. Außerdem ist es eine positive Erfahrung und sie haben später keine Angst mehr davor, falls sie mal wieder eine Vollnarkose brauchen.
ge » en
MaxPower
Avatar
Registered: 31.01.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 05.04.2023
Time: 21:38 Uhr
ID: 9388
Posts: 3
Hallo Sabine,

ich finde auch, dass bei kleinen Kindern besser unter Vollnarkose beschnitten werden sollte. Deine Kinder könnten sonst generell vor der Situation zu viel Angst haben.
ge » en
Cut2497
Avatar
Registered: 16.04.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 16.04.2023
Time: 07:07 Uhr
ID: 9432
Post: 1
Ich schließe mich der Meinung von @MaxPower an, es ist einfach stressfrei. Trotzdem sollte man individuell entscheiden und schauen welche Betäubung die Beste ist.
ge » en
Satorius86
Avatar
Deleted: 09.04.2024
Level: Foren-Neuling
Date: 01.11.2023
Time: 10:34 Uhr
ID: 10230
Posts: 16
Nachdem ich auf Wunsch meiner Freundin vor 6 Monaten beschnitten wurde, hat sie beschlossen, auch ihren 10-jährigen Sohn aus erster Ehe beschneiden zu lassen.
Laut seinem Kinderarzt ist es nicht notwendig, er rät ab, aber meine Freundin sieht inzwischen die Vorteile einer Beschneidung.

Unsere Urologin hat ihn untersucht, sie würde ihm ein Beruhigungsmittel und dann eine örtliche Betäubung geben, eine Vollnarkose hält sie für übertrieben. Es sollte möglichst vor der Pubertät gemacht werden.

Der Sohn weiß, was Beschneidung ist, weil er das bei mir mitbekommen hat; und ich musste ihm erklären, dass es nicht wehtut und alles kein Problem sei.
Auch die Urologin hat es ihm kindgerecht erklärt.

Ich habe aus eigener Erfahrung Sorge, dass er durch die Betäubungsspritze und auch beim Schneiden am Frenulum Schmerzen hat. Meine Frage: Wäre eine Vollnarkose und eine OP im Krankenhaus nicht besser?
ge » en
Maillard
Avatar
Registered: 11.12.2021
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 03.11.2023
Time: 13:39 Uhr
ID: 10238
Posts: 37
Hi @Satorius86

ich würde auf keinen Fall eine OP mit Vollnarkose im Krankenhaus vorziehen. Aus zwei Gründen:

1. ist eine Vollnarkose eine völlig unnötige Belastung für den Körper und für eine Beschneidung total übertrieben. Vielleicht ist zwar dann ausgeschlossen, dass sich Deine unangenehme Erfahrung wiederholt, aber eine Vollnarkose kann auch blöde Nebenwirkungen haben. Besser bespricht man mit der operierenden Ärztin, wie man sicherstellt, dass Schmerzpannen ausgeschlossen sind.

2. ist eine Beschneidung mit einer persönlich bekannten Person immer der anonymen Situation im Krankenhaus vorzuziehen, wo es meistens Zufall ist, wer je nach Diensteinteilung die OP dann ausführt. So bekommst Du dann auch ein Zufallsergebnis.
Das kann man eigentlich nicht wollen, schon gar nicht für jemand anderen.

Es ist stattdessen sehr wertvoll, eine persönliche Ansprechpartnerin zu haben, mit der man zuverlässig alle Details von der Betäubung bis zum Beschneidungsergebnis besprechen kann.
Zumal eine Urologin als solche vielleicht für ein Kind sogar besonders vertrauenerweckend sein dürfte und normalerweise sowohl ein besonderes Einfühlungsvermögen besitzt als auch ein Sinn für ein besonders schönes Ergebnis.
ge » en
Gerry_S
Avatar
Registered: 06.01.2018
Level: Foren-Profi
Date: 04.11.2023
Time: 11:34 Uhr
ID: 10240
Posts: 267
Hallo Sartorius,

Stimme Maillard 100 % zu.
Da Du ein gutes Ergebnis hast, hat der kleine Mann es auch verdient. Zudem kennt er die Situation und die Behandlerin, also keine Angst vor unbekanntem. Außerdem ist bei einer Operation in örtlicher Betäubung der Kontrollverlust für das Kind bei weitem nicht so groß wie bei einer Vollnarkose.
Und Kinder vor der Pubertät sind die Gruppe Menschen, die an viele Dinge mit den wenigsten Vorurteilen und irrationalen Ängsten herangehen. Ganz im Gegensatz zu Erwachsenen und Pubertierenden. Ist auch nicht nur meine Meinung, sondern auch die Erfahrung aus der operativen Medizin mit Kindern.

Macht es mit Eurer Urologin.

LG
Gerry
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 08.11.2023
Time: 14:08 Uhr
ID: 10253
Posts: 155
Ich hatte kürzlich eine Vollnarkose wegen einer OP (nicht Beschneidung) und muss sagen, dass meine Angst davor unbegründet war.
Bei einem Kind würde ich klar zur Vollnarkose raten. Die haben oftmals halt doch nicht das gleiche Verständnis und den Weitblick wie ein Jugendlicher oder junger Erwachsener. Wenn es weh tut handeln Kinder dann doch eher intuitiv, da könnte es sein, dass es schnell unruhig wird.

Ich fand z.B. den Peniswurzelblock zwar aushaltbar - aber auch wirklich sehr unangenehm. Aber man will ja etwas vom Arzt und ist sich dessen bewusst und erwartet, dass es weh tut oder unangenehm wird. Dieses Verständnis und diese Weitsicht hat ein Kind nicht.

Und das schlimmste was passieren kann ist, dass ein Schnitt schiefgeht, weil sich das Kind ruckartig bewegt oder die Naht unsauber wird, weil der Arzt in Hektik fertig macht, um das Kind endlich aus der Situation zu entlassen.
ge » en
CockStahlin
Avatar
Deleted: 13.11.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 09.11.2023
Time: 07:56 Uhr
ID: 10255
Post: 1
Dieses Jahr wurden meine Krampfadern unter Vollnarkose entfernt. Pro Bein gab es eine Operation.
- Nach der ersten Vollnarkose ging es mit dem Aufwachen ganz schnell und ich hatte auch keine Nachwirkungen. Soweit also vollkommen entspannt.
- Nach der zweiten Vollnarkose musste ich mehrmals übergeben und mir war kotzübel und ich hatte höllische Kopfschmerzen bis zum Folgetag. In beiden Fällen gleiche Operation und gleicher Narkosearzt. Woran es also bei der zweiten Narkose haperte, kann ich nicht sagen.

Ich hatte in meinem Leben bereits mehrere Operationen mit örtlicher Betäubung, hatte aber nie eine negative Erfahrung. Voraussichtlich im Januar oder Februar des nächsten Jahres steht bei mir eine Nachbeschneidung an und ich weiß bereits jetzt, dass ich nur die örtliche Betäubung nutzen werde.
ge » en
Satorius86
Avatar
Deleted: 09.04.2024
Level: Foren-Neuling
Date: 15.12.2023
Time: 10:52 Uhr
ID: 10368
Posts: 16
Erst mal vielen Dank für eure wertvollen Rückmeldungen.

Meine Freundin hat deswegen nochmals mit der Urologin telefoniert, und sie sagt, sie würde behutsam vorgehen und sich ausreichend Zeit für die örtliche Betäubung nehmen, sodass der Junge dabei keine Schmerzen verspüren würde. Und meine Freundin könne auch die Zeit während der OP gerne dabei bleiben, das würde den Sohn beruhigen.
Meine Freundin hat sich ebenso bei ihrer Bekannten erkundigt, deren Sohn damals von unserer Urologin beschnitten wurde, und sie bestätigte, dass die örtliche Betäubung kein Problem war. Auch das kosmetische Ergebnis bei ihrem Sohn wäre sehr gut geworden, man sähe keine Narbe, und auch die Verheilung verlief ohne Schwierigkeiten.
Ich habe nun ein gutes Gefühl mit der Entscheidung meiner Freundin; die OP soll nun zu Beginn des neuen Jahres stattfinden, und der Sohn freut sich schon auf das Geschenk, das ihm seine Tante als Belohnung versprochen hat.
ge » en
Sandra05
Avatar
Registered: 29.04.2022
Level: Foren-Erfahren
Date: 18.12.2023
Time: 11:28 Uhr
ID: 10369
Posts: 65
Dann wird bald wieder einer die Vorzüge der freien Eichel genießen dürfen.

Frage den Sohn deiner Freundin doch, ob er möchte, dass du mitkommst.
Wäre sicherlich angenehmer, wenn ein Mann dabei ist, der es schon hinter sich hat, statt die Mutter.
So als Männertag bei der Urologin Smiley
ge » en
Satorius86
Avatar
Deleted: 09.04.2024
Level: Foren-Neuling
Date: 20.12.2023
Time: 14:11 Uhr
ID: 10376
Posts: 16
@Sandra05: wirklich nette Idee, aber da nimmt meine Freundin bereits ihre Schwester mit, die auch Patentante ist;

Vor einigen Wochen haben wir sie zufällig in der Sauna getroffen; sie wusste wohl bereits von meiner Beschneidung und musterte mich immer wieder unauffällig, und irgendwie hatte ich den Eindruck, dass sie das erregte; daher vermute ich, dass sich die beiden Schwestern bereits über die Veränderung des Liebeslebens nach meiner Beschneidung ausgetauscht hatten.
Seitdem versucht sie - bislang erfolglos - ihren Mann zur Beschneidung zu bewegen.

Sie soll es auch gewesen sein, die meine Freundin zur Beschneidung des Sohnes ermutigt hat, deswegen darf sie nun auch dabei sein und dem Sohn anschließend ein besonderes Geschenk übergeben.
Also dann doch eher ein Mädelstag! Smiley
ge » en
HugoGuth
Avatar
Registered: 04.05.2017
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 22.12.2023
Time: 08:36 Uhr
ID: 10380
Posts: 20
Da wünsche ich dem jungen Mann alles Gute. Welcher Beschneidungsstil soll es werden?
ge » en
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Semiprofi
Date: 22.12.2023
Time: 10:58 Uhr
ID: 10383
Posts: 170
Echt toll, dass die beiden Frauen, die für die Beschneidung verantwortlich sind, dann auch dabei sind, @Satorius86

Rede doch mal mit der Schwester und informiere sie und gib ihr Tipps, wie sie ihren Mann überzeugen kann, sich beschneiden zu lassen. Wenn Du kannst, rede auch mit dem Mann.
Ich habe mir ja auch so sehr die Beschneidung meines Partners gewünscht und er hat es für mich und unsere Liebe gemacht. Das war das Beste, was uns beiden je passiert ist.
Die Schwester soll ihm auch genau von Dir und der Beschneidung des Jungen, bei der sie jetzt dabei ist, erzählen.
ge » en
Page: icon 1 2 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy