In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.

Sollen Jungs high oder low beschnitten werden?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 07.04.2021
Time: 14:04 Uhr
ID: 6139
Posts: 586
Nun, ich habe mit meiner Low-Beschneidung (weniger als 10 mm innere Vorhaut) keinen Vergleich mit high.
Aber ich weiß, dass ich mehr innere Vorhaut nicht vermisse. Gefühlsmäßig ist bei mir alles voll da, ich erlebte keinen Verlust an Gefühl.
Im Gegenteil: Durch die straffe Beschneidung und die immer freie Eichel erlebe ich intensivere Gefühle und ein breiteres Spektrum an Stimulation. Und ein besseres gesamtes Körpergefühl.

Damit sage ich nichts gegen den high Stil! Wäre ich jetzt high, würde ich es wohl ganz genauso genießen. Ich würde nicht eines gegen das andere ausspielen. Meine Bekannten sind alle sehr zufrieden, egal ob high oder low.
ge » en

Beschneidung für alle

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 07.04.2021
Time: 14:04 Uhr
ID: 6138
Posts: 586
Ich habe nichts dagegen, wenn Eltern für ihre Söhne im Kindesalter entscheiden, denn ich sehe es nicht als Verstümmelung, sondern Fürsorge.
Ich finde es aber auch gut, wenn ein Junge / Mann sich selbst entscheidet. Es war meine Entscheidung, die mich sehr glücklich gemacht hat. Ich bin froh, den Unterschied zu kennen und genieße es jetzt um so mehr.
Da sehe ich keinen größeren Sinn in einer gesetzlich gebotenen generellen Beschneidung von Säuglingen.

Es geht wohl eher um das Erreichen einer "kritischen Masse", also einem Prozentsatz an beschnittenen Männern. Dann wird es normaler, akzeptierter, entspannter. Erfahrungen damit gibt es ja zur Genüge in Ländern, in denen kulturell oder religiös viel beschnitten wird. Einerseits gibt es auch dort immer öfter Männer, die ausscheren und nicht mitmachen, aber genauso gibt es z.B. in D immer mehr Männer und Frauen, die positiv zur Beschneidung stehen. Vor 30 Jahren sah man fast nie einen Beschnittenen. Heute ist unter 10 Männern meist mind. einer beschnitten. Und viele tragen ihre Vorhaut in der Öffentlichkeit zurückgezogen. Da tut sich was.

Und Aufklärung. Die fängt bei mir selbst an. Seit meiner Beschneidung setze ich mit der freien Eichel ein optisches Signal, und immer wieder kommt es zu einem offenen Austausch zu dem Thema und neuem Nachdenken.
ge » en

Beschneidungsstile: loose oder tight?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 26.03.2021
Time: 18:03 Uhr
ID: 6097
Posts: 586
@AndiCirc50

Eine Loose Beschneidung ist kein großer Unterschied zu unbeschnitten. Warum dann beschneiden? Vielleicht, wenn aus medizinischen Gründen beschnitten werden soll, man aber eigentlich nicht will - dann kann mal eine Loose-Variante wählen.

Wenn man aber einen beschnittenen Penis haben will, kommt nur tight in Frage. Nur so werden die Vorteile spürbar. Darum lassen viele sich nachbeschneiden, wenn sie (vielleicht unwissentlich) loose beschnitten wurden.

Die Frage für Dich ist also, ob Du ein medizinisches Problem mit minimaler Beschneidung lösen willst, oder ob Du beschnitten sein willst. Wenn letzteres, dann tight.
ge » en

Welche Gleitmittel sind empfehlenswert für Beschnittene?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 16.03.2021
Time: 18:03 Uhr
ID: 6071
Posts: 586
Wie ich in einem anderen Thema gerade geschrieben habe, habe ich Sheabutter kürzlich für mich zur Pflege des ganzen Penis/Intimbereichs entdeckt. https://amzn.to/2Qdr1E2
Auch zur SB finde ich es sehr gut. Ich mag, dass es nicht zu dünn und flutschig ist, sondern je nach Dosierung auch noch etwas "grip" hat. Ich finde es sehr gefühlsintensiv.
ge » en

Eichelpflege

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 16.03.2021
Time: 18:03 Uhr
ID: 6070
Posts: 586
Danke, @Ultrastraff, für den Tipp mit der Kakaobutter. Ich habe vor kurzem Sheabutter für mich entdeckt. Die ist ganz ähnlich. https://amzn.to/2Qdr1E2

Ich habe noch nichts erlebt, was so gut pflegt! Sie ist sehr sparsam zu verwenden und hält die Haut sehr lange gepflegt und elastisch. Und sie führt nicht dazu, dass die Haut sich daran gewöhnt und nach einer Zeit ohne eingefettet zu werden trocken wird.

Auch wenn meine Eichel keine besondere Pflege braucht, tut auch ihr Sheabutter gut. Die beste Pflege für die Haut der Eichel und des gesamten Penis ist nach meiner Erfahrung diese Butter und (kein Witz!) das Sekret der Vagina.
ge » en

Ergebnis: Nicht straff genug, Nachbeschneidung?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 13.03.2021
Time: 19:03 Uhr
ID: 6065
Posts: 586
@Circliebhaber
Für mich sieht das medium-straff aus. Damit kann man zufrieden sein, aber es geht noch etwas. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Cut, der doch deutlich straffer ist.

Du musst wissen, ob das für Dich ok ist.
Aber nicht nur theoretisch oder rein optisch, sondern auch in Aktion, also erigiert bei der Selbstbefriedigung oder beim Sex. Wenn die Bilder in Deinem Profil mit Erektion aus der Zeit nach dem Cut sind, dann würde ich sagen, ist das nicht besonders straff.
ge » en

Selbstbefriedigung als Beschnittener

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 13.03.2021
Time: 19:03 Uhr
ID: 6064
Posts: 586
Das muss sich ja ganz schön heftig anfühlen. Nichts für Empfindliche...

Ich finde, beschnitten kann ich viel mehr mit meinem Penis bei der Selbstbefriedigung machen, weil ich alles gleich gut anfassen und "bearbeiten" kann, auch die Eichel.
Meist mache ich es einfach trocken, das geht bei mir sehr gut.
In letzter Zeit mache ich aber auch sehr gute Erfahrungen mit reiner Sheabutter. Das ist nicht zu glitschig, hat einen guten "grip" - tolles Gefühl! Und die straffe Haut am Schaft und auch die Eichel-Haut sind wunderbar gepflegt - sehr guter Nebeneffekt. Smiley
ge » en

Empfindlichkeit der Eichel nach Orgasmus

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 11.03.2021
Time: 19:03 Uhr
ID: 6054
Posts: 586
Ich kann mich meinen Vorrednern, besonders jahallo, völlig anschließen.

Ich wurde erst mit über 40 beschnitten und kenne daher beides sehr gut. Auch ich war so empfindlich, dass besonders beim und kurz nach dem Orgasmus die Eichel superempfindlich war. Jede Berührung war zu viel, manche Techniken waren dadurch eher unangenehm, ob oral, per Hand oder vaginal. Wenn ich kam, wollte ich schnell aufhören.

Nach der Beschneidung - also nach einer Umgewöhnung, auch jetzt nach vielen Jahren - ist es anders. Meine Eichel ist nicht weniger sensibel, aber nicht mehr hyperempfindlich. Man kann mit meinem Penis mehr und länger etwas machen, er hält mehr aus und länger durch. Z.B. beim Handjob einfach weitermachen, auch während und nachdem ich ejakuliert habe. Die Sensibilität ist nach wie vor, aber auch hinterher. So können wir nach dem Orgasmus sofort ohne Unterbrechung weitermachen. Ein echter Gewinn, besonders für die Frau.

Ein großer Unterschied auch anal: Das kann ich nach der Beschneidung besser genießen. Vorher war es zu heftig und darum sehr selten. Jetzt (natürlich nur mit fester Partnerin) ist es sogar ohne Kondom viel genussvoller. Wir sind sogar erst nach der Beschneidung so richtig auf den Geschmack für diese Art Sex gekommen. Das ist vielleicht nicht für jeden wichtig, aber wer anal mag, wird es schätzen...
ge » en

Beschneidung im Alter noch sinnvoll?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 11.03.2021
Time: 18:03 Uhr
ID: 6052
Posts: 586
@gor02:

Auch von mir eine Empfehlung: Es ist nicht zu spät. Du hast wiederkehrende Probleme, die durch eine straffe Beschneidung beseitigt wären. Dazu kommt, dass Du weitere Vorteile hast - und das unabhängig vom Alter.
Klar, ich wünschte, ich hätte es als Teenager gemacht, aber ich habe mich ebenfalls im reiferen Alter dazu entschlossen und es nicht bereut. Im Gegenteil, ich freue mich täglich darüber.
ge » en

Frenulumerhalt oder Frenulumentfernung?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 20.02.2021
Time: 22:02 Uhr
ID: 6023
Posts: 586
@locksley:

Was wir zu dem Thema denken, kannst Du in den vorangehenden Beiträgen lesen. Smiley

Nochmal meine Meinung + Erfahrung: Wenn es tight sein soll, dann ist es für mich logisch, dass das Frenulum wegkommt. Es hat den Zweck, die Vorhaut zur und über die Eichel zu ziehen. Das ist 1. nicht gewollt bei tight, weil die Eichel frei sein soll (darum ja tight) und 2. auch nicht möglich, weil die Haut eben straff ist. In einem Fall wird mit Frenulum-Erhalt die Beschneidung nicht richtig tight, im anderen Fall wird es tight, aber das Frenulum bei Erektion unangenehm ziehen und die Eichel vielleicht sogar nach unten biegen.

Wenn der Arzt auf Deine Präferenz eingeht, wird er ja bei Erektion sehen, was geht. Ich bin skeptisch, dass eine richtige high & tight Beschneidung mit Frenulum-Erhalt möglich ist.

Wenn Du etwas hier im Forum herumstöberst (siehe oben), wirst Du lesen, dass viele berichten, dass nach der Entfernung des Frenulums kein Gefühlsverlust auftritt - was oft die Unsicherheit bei Beschneidungs-Interessierten ist. Bei mir ist es auch so, dass ich dasselbe Gefühl wie mit Frenulum habe. Ich spüre die Unterseite der Eichel als den Ort dieses Gefühls, nicht das Frenulum selbst. Probiere mal bei Dir aus, wo das Gefühl herkommt: Wenn Du das Frenulum streichelst oder die Unterseite der Eichel, wo das Frenulum ansetzt.
ge » en

Vollnarkose oder lokale Anästhesie?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 20.02.2021
Time: 21:02 Uhr
ID: 6022
Posts: 586
@Tom65:
Wenn keine Unempfindlichkeit bei Dir gegenüber des Betäubungsmittels für die örtliche Betäubung vorliegt, war der Arzt ungeschickt. Bei mir gab es bloß drei Piecks und dann war bis zum Schluss alles gut betäubt. Ich fragte ihn, warum ich noch nicht einmal die Spritzen richtig gespürt habe, und er sagte, wenn man es richtig macht, wird schon beim Einstich der Stichkanal betäubt, sodass man nichts spürt. Erfahrung und Können des Arztes sind durch nichts zu ersetzen.

Ich fand es sehr gut, dass ich sofort danach voll da war und nicht benommen. Und ich fand es gut, dass ich auch während der OP voll da war. Der Arzt, die Arzthelferin und ich konnten über den Ablauf usw. reden. Er zeigte mir zwischendrin, ob ich zufrieden damit bin, sodass er ggf. hätte nachbessern können - was aber nicht nötig war, denn es war perfekt. Ich fand es auch gut, nicht hinterher ahnungslos aufzuwachen und mich zu fragen, ob alles gut gelaufen ist. Ich war ja dabei. Smiley

Meine Meinung: Ich würde es wieder mit örtlicher Betäubung machen.

Ich würde sagen, Du hast Pech gehabt. Richtig gesetzt wirkt die örtliche Betäubung zuverlässig. Und 5 oder 6 Spritzen finde ich schon sehr viel.
ge » en

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 06.02.2021
Time: 20:02 Uhr
ID: 5996
Posts: 586
@Ecdysis:

Danke, dass Du Deine Bedenken und Erfahrung mit der dann doch durchgeführten Beschneidung beschrieben hast. Es wird gut deutlich, wie die unterschiedlichen Informationen im Internet nicht nur hilfreich sind, sondern auch verunsichern können.

Mir scheint ein Teil der Infos im Netz sehr theoretisch.
Ja, es gibt viele Sinneszellen in der inneren Vorhaut.
Ja, man hört davon, dass bei jemandem die Haut der Eichel härter wird, usw., usw. (Ich glaube, dass das sehr selten ist und nicht einmal mit der Beschneidung zusammenhängen muss).
Am zielführendsten scheint mir, mit Beschnittenen zu reden (wie hier im Forum), und nicht Infos irgendwo zu suchen, wo man nicht weiß, ob das auch Leute schreiben, die das selbst aus eigener Erfahrung wissen oder nur ihre Ideologie propagieren.

Für mich steht fest: Das größte Organ für sexuelle Gefühle ist das Gehirn und nicht ein Stück Haut. Ein paar Sinneszellen mehr oder weniger - die 100-Millionenfache Erfahrung beschnittener Männer und ihrer Frauen weltweit bezeugen, dass die meisten Bedenken rein theoretisch sind und in der Praxis nicht ins Gewicht fallen gegen die erlebten Vorteile.
Wenn jedoch jemand echte Vorbehalte dagegen hat, sollte er es sein lassen. Denn das wichtigste Sexualorgan - das Gehirn - kann sonst Probleme machen, die es eigentlich organisch nicht geben muss.
ge » en

Schnittlinien einzeichnen

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 02.02.2021
Time: 12:02 Uhr
ID: 5986
Posts: 586
Ich hoffe, der Doc schneidet nicht einfach nach Deinen Strichen, sondern denkt mit - Du könnstest hinterher überrascht sein, dass Deine Linien nicht zu dem Ergebnis führten, das Du wolltest.

Mein Doc hat mir am schlaffen Penis gezeigt, wie es nach meiner Vorstellung optimal sein kann. Die Haut war glatt, faltenfrei, aber noch beweglich. Und so war es gut. Während der OP zeigte er es mir nach dem Schnitt, bevor es per Kleber fixiert wurde. (Bei mir wurde geklebt, nicht genäht. Ist beim Nähen aber dasselbe Prinzip.) In dem Moment hätte er bei Bedarf noch korrigieren können. Aber es war perfekt. Hinterher war es wie gewünscht: Schlaff immer die Eichel frei, die Haut locker, aber faltenfrei. Steif ist die Haut gespannt, aber nicht zu viel. Perfekt.

Wenn Du Striche machen sollst, dann würde ich es so machen:
Den unteren Strich nahe der Eichel bei Erektion mit 2 cm Abstand.
Den oberen Strich mit schlaffem Penis so straff bzw. locker, wie Du es haben willst.

Wenn Du beide Striche am steifen Penis machst, wird es schwer kalkulierbar, wie es dann entspannt sein wird.
ge » en

Wann ist das ideale Beschneidungsalter bei Jungs?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 28.01.2021
Time: 11:01 Uhr
ID: 5959
Posts: 586
@Hubsi1

Wenn viele erst später und nur medizinisch notwendige Beschneidungen durchführen, macht das die Auswahl ja leichter: Nehmt Kontakt zu den übrigen Ärzten auf, die es im Alter Eures Sohnes - auch ohne medizinische Notwendigkeit - machen. Fragt auch, wie häufig der Arzt Beschneidungen durchführt - dann hat er mehr Erfahrung.

Wegen Betäubung: Sowohl als Kleinkind als auch Erwachsener, ich sehe eine Vollnarkose als unnötig an. Eine örtliche Betäubung reicht völlig. Ist auch preiswerter.
ge » en

Wie finde ich den besten Arzt für eine Beschneidung?

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 28.01.2021
Time: 10:01 Uhr
ID: 5958
Posts: 586
@RetractedForeskin20

Krankenhäuser würde ich generell und besonders zurzeit mit nicht notwendigen Sachen in Ruhe lassen. Auch, weil ich spezialisierten Ärzten mehr zutraue.

Ich würde auch eine etwas längere Fahrt auf mich nehmen, um einen guten Arzt aufzusuchen. Die Bedeutung der Fahrt/Entfernung ist für mich im Vergleich mit der Bedeutung der Erfahrung und des Ergebnisses der OP für den Rest des Lebens verschwindend gering. Lieber einmal fahren und mit dem OP-Verlauf und dem Ergebnis vollauf zufrieden und kein Gedanke später an eine Nachkorrektur.

Ansonsten, telefoniere Dich durch die regionalen Urologen.

Wie auch immer Du einen Arzt suchst: Kläre ab, ob sie häufig Beschneidungen durchführen (Routine, Erfahrung). Du kannst ja z.B. nebenbei fragen, wie viele Beschneidungen sie durchführen. Das ist eine normale Frage. Und dann im Gespräch merkst Du schnell, ob sie auf Wünsche bzgl. Stil und Straffheit eingehen. So habe ich gemerkt, dass es passt. Und ich war und bin damit sehr zufrieden.

(Die Form "Arzt" beinhaltet bei mir immer männlich wie weiblich.)
ge » en
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy