In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Kosten der Beschneidung? Was zahlt die Krankenkasse?
Forum Overview » Beschneidung als Erwachsener » Kosten der Beschneidung? Was zahlt di... » Submit Post
Kosten der Beschneidung? Was zahlt die Krankenkasse?
cut29
Avatar
Registered: 01.08.2021
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 07.08.2021
Time: 21:21 Uhr
ID: 6612
Posts: 41
@Markus_99: Die Krankenkasse zahlt nur bei einer medizinischen Indikation (Phimose, LSA, Balanitis). Das sind so etwa 100 €. Das machen die Ärzte für diesen Preis nicht gern. Daher wird der Arzt dich wahrscheinlich nur gegen Cash beschneiden. Da nehmen die meisten durchschnittlich 400-500 €, dafür darfst du dir aber auch den Stil etc. wünschen.
Markus_99
Avatar
Registered: 06.10.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 29.08.2021
Time: 10:23 Uhr
ID: 6737
Posts: 9
Hey miteinander,

also am letzten Donnerstag war ich bei einem indischen Arzt, dem ich erklärt hatte, dass das Frenulum spannt. Nachdem er sich das angesehen hat, hat er bestätigt, dass das korrigiert werden muss, da ganz schön Zug drauf ist.
Ich bekam dann einen Termin zur OP am 7.10., bei der das Frenulum in der Mitte durchtrennt und längs vernäht werden soll.
Er hat aber gar keine Beschneidung vorgeschlagen und ich habe auch nicht danach gefragt.
Kann ich noch kurzfristig am Tag der OP nach einer Teilbeschneidung fragen oder ist es dann schon zu spät? Und wird dann die Teilbeschneidung auch von der Krankenkasse übernommen?

LG
Markus
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 29.08.2021
Time: 22:28 Uhr
ID: 6738
Posts: 104
Hallo @Markus_99,

gut das Du nun den ersten Schritt gewagt hast und bei einem Arzt vorgesprochen hast. Schade nur, dass Du den Arzt nicht direkt nach einer Beschneidung gefragt hast, denn am Tag der OP wird es vermutlich zu spät sein, um solche Details und die längere Zeit, die für eine Beschneidung und Frenulum OP benötigt wird, einplanen zu können.
Dafür sind ja Vorgespräche da. Daher empfehle ich ein 2. Vorgespräch zu führen.

Das, was Du da beschreibst, was der Arzt vorschlägt, ist eine Frenulumverlängerung. Die restlichen Hautfetzen, die dabei übrig bleiben, muss man schon mögen:
https://www.beschneidung.co...
Eine saubere Frenulumentfernung ist meiner Meinung nach sinnvoller.

Und auch eine Teilbeschneidung kann meiner Meinung nach längst nicht mit einer vollständigen Beschneidung mithalten. Weder hygienisch, medizinisch, sexuell und auch nicht optisch. https://www.beschneidung.co...
Viele hier haben sich deswegen später nachbeschneiden lassen. Hast Du Lust auf mehrere Operationen?

Aber okay, das ist ja Deine Entscheidung. Fakt ist, dass die Krankenkasse nur das zahlt, was der Arzt ihr als medizinische Indikation mitteilt. Hier kommt es also größtenteils auf Dich an wie Du den Arzt von den von Dir hier in diesem Thread Anfang August beschriebenen Problemen überzeugen kannst, damit er eine Beschneidung für sinnvoll erachtet. Und falls Dir seine Vorschläge nicht gefallen, kannst Du natürlich den OP-Termin absagen und einen anderen Arzt aufsuchen.

Viel Glück!
JohnWayne79
Avatar
Registered: 12.09.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 12.09.2021
Time: 13:27 Uhr
ID: 6832
Post: 1
Meine Krankenkasse hat immer gezahlt.
Bei meiner ersten Beschneidung vor 19 Jahren, die ich wirklich nur aus hygienischen Gründen und für meine Freundin habe machen lassen, hat mir der Arzt eine zu enge Vorhaut attestiert.
Auch bei meiner Nachbeschneidung 8 Jahre später zahlte die Krankenkasse. Ich hatte dem Arzt sogar gesagt, dass ich selber zahle, aber der hat direkt abgewunken und gemeint, dass sich die OP natürlich über die Kasse abrechnen lässt.
Stefan_Dortmund
Avatar
Deleted: 10.02.2022
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 31.01.2022
Time: 08:44 Uhr
ID: 7447
Posts: 35
Bei mir wollte die Krankenkasse das nicht zahlen, weil es nicht medizinisch nötig war. (Mein Stiefvater wünschte sich das bei mir wegen seiner Religion)
Letztlich wurde ich dann halt in der Türkei beschnitten. Ich weiß nicht, was er bezahlt hat, aber sicher nicht viel.
Page: icon 1 2 3 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy