In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Vorhautverengung (Phimose) bei Teenager Sohn
Forum Overview » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Vorhautverengung (Phimose) bei Teenag... » Submit Post
Vorhautverengung (Phimose) bei Teenager Sohn
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 05.11.2018
Time: 16:02 Uhr
ID: 3519
Posts: 78
Hallo Lily,
in dem Alter wäre ich nicht begeistert gewesen, wenn ich bei der Entscheidungsfindung übergangen worden wäre. Wenn dein Großer schon lange Probleme mit seiner Vorhaut hat und eine konservative Behandlung keinen Erfolg bringt, dann wird doch sicherlich auch der behandelnde Arzt eine Beschneidung ins Spiel gebracht haben!? Ihm muss klar werden, dass so schnell und unkompliziert Abhilfe geschafft werden kann. Ihm müssen die Vorteile aufgezeigt werden!
Der Jüngere hat demnach auch Vorhautprobleme? Auch hier solltest du ihm die medizinische Notwendigkeit und die Vorteile verdeutlichen. Nicht einfach argumentieren, dass er beschnitten werden soll, weil es der Ältere auch wird.

Ob eine Vollnarkose "notwendig" ist, sollten deine Jungs entscheiden. Mir wäre das in dem Alter lieber gewesen. Als ich mich mit 26 Jahren habe beschneiden lassen, war für mich eine örtliche Betäubung ausreichend.
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 09.11.2018
Time: 19:03 Uhr
ID: 3536
Posts: 68
Liebe Lilly,

sei froh, dass es jetzt so weit ist, dass Deine Jungs beschnitten werden. Deine beiden Jungs sind ja bereits in einem Alter, wo Du vernünftig und offen reden kannst, bei mir war das ähnlich. Sag ihnen, dass sie ja selbst mitbekommen haben, dass die Vorhauprobleme nicht besser geworden sind und dass durch die Beschneidung die Probleme sofort und für immer weg sein werden. Ich hab meinen gesagt, dass es dafür einmalig für ein paar Tage etwas unangenehm sein wird, bis die Beschneidungswunde verheilt ist, dass man dies aber mit Schmerzmitteln sehr gut bekämpfen kann.
Sind Deine Jungs bereits jetzt daran gewöhnt, die Eichel zumindest zeitweise offen zu tragen? Falls ja, geht die Gewöhnung an die nackte Eichel schneller. Wie lässt Du die beiden beschneiden?
Ich hab meinen auch gesagt, dass die Hygiene viel besser wird, dass das beschnittene Glied schöner aussieht und dass die meisten Frauen einen beschnittenen Penis bevorzugen,. Darüber konnte ich mit meinen in dem Alter schon reden, Du kannst das bestimmt auch.
Mein Freund und ich haben ihnen auch erzählt, dass sich mein Freund wegen unserer Probleme mit seiner langen Vorhaut hat für mich beschneiden lassen.
Ist Dein Partner beschnitten? Wenn nein, könnte er doch ggf. zusammen mit den Jungs beschnitten werden, dann wäre es viel einfacher.
Auf jeden Fall waren meine Erklärungen hilfreich und meine beiden Jungs damit zufrieden. Die Beschneidungen liefen problemlos ab und heute sind alle froh, dass es gemacht wurde.

Ob Vollnarkose oder örtliche Betäubung mit Beruhigungsmittel ist eigentlich egal. Wenn Deine Jungs ängstlich sind , ist Vollnarkose besser, sonst reicht die örtliche Betäubung plus Beruhingungstablette oder Spray völlig aus..

Gruss

Anja
Silke
Avatar
Registered: 01.11.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 08.08.2019
Time: 16:20 Uhr
ID: 4166
Posts: 2
Hallo Sabinew,

ich bin schon etwas älter. Früher gab es noch Schuluntersuchungen, die mein Sohn mit 10 hatte. Ich bekam ein Anruf von der Schule, dass mein Sohn ein Brief mit nach Hause bekommt, da bei der Untersuchung etwas aufgefallen war.
Es war bei ihm eine Phimose festgestellt worden, eine Vorhautverengung.
Ich war sehr überrascht, zumal mit 6 bei einer Leistenbruchoperation die Vorhaut okay war.
Sie lies sich wirklich nicht mehr bis hinter der Eichel schieben, was schon mal ging.

Nach dem Besuch von 2 Urologen ist mein Sohn mit 11 beschnitten worden.
Die Urologen stellten bei ihm auch eine kleine Krampfader im Hoden fest (linke Seite). Wir haben es in einer Kinderklinik machen lassen, wo er auch am Hoden operiert worden ist. Er hatte auch eine Varikozele, die zur Unfruchtbarkeit führen kann.
Den Op Termin habe ich meinen Sohn verheimlicht. Wir sind dann ein Montag morgen in die Kinderklinik gefahren, wo er dann operiert worden ist. Ich war den ganzen Tag bei ihm, was früher noch nicht so einfach war.
Die Heilung verlief gut mit Kamillebädern.
Wichtig: Hol dir mehrere Meinungen ein und lass auch die Hoden mit untersuchen.

Heute ist mein Sohn froh darüber, dass er beschnitten ist.
Als Jugendlicher fand er es blöd, aber seine Frau findet einen beschnittenen Penis super, wie er mir mal erzählte.
sabinew
Avatar
Registered: 07.01.2019
Level: Foren-Neuling
Date: 07.09.2019
Time: 17:57 Uhr
ID: 4242
Posts: 16
Hallo Silke,

Danke für deine liebe Nachricht!
Es freut mich total für dich, dass dein Sohn glücklich damit ist.
Wir haben mittlerweile auch alles gut überstanden. Die Heilungsphase ist natürlich nicht das angenehmste für den Kleinen gewesen, aber jetzt ist alles verheilt und langsam nicht mehr so empfindlich. Bin erleichtert, dass alles geklappt hat und wünsche mir, dass er es auch in ein paar Jahren gut findet, wie ich mit ihm zusammen entschieden habe...

Liebe Grüße!
Sabine
Ann-Ka
Avatar
Registered: 06.11.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 06.11.2019
Time: 23:18 Uhr
ID: 4375
Post: 1
Hallo zusammen,
mein ältester Sohn Domenik ist jetzt 14 Jahre alt. Mit 8 waren wir zur Untersuchung beim Urologen, wobei dieser eine leichte Phimose feststellte. Der Urologe empfahl eine Kontrolluntersuchung alle 2 Jahre. Zur Untersuchung waren wir jedoch bisher kein Mal. Jetzt war ich mit dem Jüngsten ebenfalls dort und der Arzt frage nach Domenik und wie sich die Phimose entwickelt hätte. Ich konnte ihm leider keine Antwort darauf geben, da ich es nicht weiß und er empfahl mir einen Kontroll-Termin zu machen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Alter und einer möglichen Beschneidung? Wie bekomme ich ihn zum Uro-Termin?

viele Grüße
AnnKa
chris45
Avatar
Registered: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 11.11.2019
Time: 08:18 Uhr
ID: 4381
Posts: 56
Ich würde einfach mal mit ihm sprechen und fragen, ob es da immer noch ein Problem mit seinem Penis gibt. Es kann gut sein, dass die Phimose in den letzten Jahren alleine zurück ging. In diesem Alter melden sich die Jungs meist schon von selbst, wenn es ein Problem gibt.
sabinew
Avatar
Registered: 07.01.2019
Level: Foren-Neuling
Date: 11.11.2019
Time: 10:57 Uhr
ID: 4382
Posts: 16
Hallo AnnKa,

auch wenn mein Sohn etwas jünger war, kann ich dir nur Mut machen.
Rede ganz offen und sachlich mit ihm!
Es gibt hier ganz viele Muttis wie mich, die sich total den Kopf machen und hinterher super glücklich sind, dass sie das Thema angegangen sind. Ich hatte das für mich und meinen Sohn überhaupt nicht auf dem Schirm, aber heute sehe ich die Vorteile und dass man wirklich keine Angst oder Scheu haben muss offen darüber zu sprechen. Mit dem Sohn, mit Ärzten etc.
Eine leichte Phimose muss ja derzeit (noch) keine großen Probleme wie Entzündungen machen, das hätte er wahrscheinlich bemerkt... Aber trotzdem hat er vielleicht Schwierigkeiten, die aus ärztlicher Sicht für eine Beschneidung sprechen.

Wie geht es denn dem Jüngeren? Hat er auch eine Phimose?

LG Sabine
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 11.11.2019
Time: 11:37 Uhr
ID: 4384
Posts: 271
@Ann-Ka:
Ich würde mit dem Jungen darüber sprechen. Geht es ihm gut oder ist es unverändert? Was hält er von einer Beschneidung, auch vorbeugend, sodass es keine späteren Schwierigkeiten gibt?
Wenn es jetzt so einigermaßen geht, ist das nicht zufriedenstellend. Es sollte alles gut sein.
Eure Entscheidung ist dann maßgeblich, nicht die Meinung eines Arztes. Ein anderer Arzt sieht es vielleicht anders - wer hat dann "Recht"?
Dein Sohn muss damit leben, darum ist seine Entscheidung wichtiger als die des Arztes. Wenn Ihr Euch sicher seid, dann geht zu einem Arzt, der Eure Entscheidung akzeptiert und mitträgt.
Silke
Avatar
Registered: 01.11.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 11.11.2019
Time: 14:41 Uhr
ID: 4385
Posts: 2
Hallo Ann-Ka,

such zuerst das Gespräch mit deinem Sohn. Erklär ihm, dass es sehr wichtig, dass im Intimbereich alles okay ist, damit man Kinder zeugen kann. Mädchen/Frauen müssen daher regelmäßig zum Frauenarzt und Jungs einmal zum Urologen.
Er soll entscheiden, ob er dir seinen Penis und Hodensack vorher mal zeigen möchte oder ob er direkt zum Arzt möchte.
War er bei der J1? Da wird glaub auch nach der Vorhaut geschaut.
Wenn er da war und alles okay war, so kannst du ihm sagen, dass dann mit sehr großer Wahrscheinlichkeit alles okay ist. Er sollte schon ärztlich untersucht werden.
Von Themen wie Vorhautverengung Beschneidung würde ich nichts erwähnen, außer du merkst bei ihm, dass es nicht okay ist.
Was sagte der Doc zu deinen jüngeren Sohn?

lg
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 12.11.2019
Time: 18:36 Uhr
ID: 4391
Posts: 68
Hallo @Ann-Ka:
Mein älterer Sohn wurde auch in diesem Alter beschnitten und es ist alles ganz problemlos abgelaufen. Mit 14 sind die Jungs diesbezüglich schon sehr einsichtig und man kann über alles reden.
Ich würde ihm sagen, dass der Arzt wegen seiner Phimose nachgefragt hat und es deshalb nochmal kontrolliert werden sollte.
Sag ihm, dass es sehr wichtig ist, dass er die Eichel ohne die geringsten Beschwerden vollständig freilegen kann und mit freier Eichel pinkeln und masturbieren kann.
Sag ihm, dass es für uns Frauen sehr wichtig ist, dass die Eichel beim Geschlechtsverkehr ganz freigelegt ist und dass man, wenn das nicht problemlos geht, das ganz einfach lösen kann und er es dann mit den Mädchen leicht hat und dass die meisten Frauen es bevorzugen, wenn die Eichel frei ist.
Frag ihn ob der Dir zeigen will, ob seine Vorhaut problemlos zurückgeht oder lieber dem Arzt. Mach ihm aber klar, dass das unbedingt kontrolliert werden muss. Silke hat treffend und für einen 14-jährigen verständlich gesagt, dass es sehr wichtig ist, dass die Geschlechtsorgane in Ordnung sind und Frauen deshalb zum Gynäkologen und Männer zum Urologen gehen.
Mein Großer ist jedenfalls mit seiner Beschneidung absolut zufrieden.
Miri82
Avatar
Registered: 01.12.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 01.12.2019
Time: 14:52 Uhr
ID: 4469
Posts: 4
Hallo Zusammen,

ich bin alleinerziehende Mutter eines 15-Jährigen. Leider hatte mein Sohn in letzter Zeit häufig kleinere Entzündungen an der Vorhaut, die aber schnell mit Salben zu behandeln waren.
Trotzdessen empfahl mir seine Kinderärztin über eine Beschneidung nachzudenken, um zukünftigen Entzündungen vorzubeugen. Gestern habe ich mit ihm darüber gesprochen und er ist natürlich strikt dagegen, obwohl ich das Ganze garnicht so unsinnig finde. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und Tipps wie er vielleicht einsichtiger oder zumindest offener dafür wird?

Grüße
Miriam
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 02.12.2019
Time: 18:03 Uhr
ID: 4474
Posts: 78
Hallo Miriam und willkommen im Forum,

wichtig ist, dass dein Sohn zumindest das Gefühl hat, dass nicht fremd über ihn bestimmt wird. Er sollte Herr der Lage sein und es sollten auch ein paar Dinge ganz offen und ehrlich geklärt werden.

1. Häufige Entzündungen der Vorhaut sind nicht wirklich normal und können auf Dauer auch zu einer Phimose führen. Hier könnten vielleicht auch die Hintergründe abgeklärt werden.
2. Ihr müsst euch klar werden warum du es als Mutter anscheinend befürwortest und warum er (noch) strikt dagegen ist. Vielleicht sind es ja Ängste, die auf verkehrten Annahmen beruhen bzw. offene Fragen. Wie ist es beschnitten?
3. Vielleicht braucht er auch einfach Zeit um sich mit dem Thema selber vertraut zu machen. Lass ihm die Zeit, die er braucht. Du kannst ihn ja mal nach ein paar Tagen nochmal auf eine mögliche Beschneidung ansprechen und fragen warum er dies so strikt ablehnt.

Viel Erfolg
Nordmann
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 02.12.2019
Time: 19:57 Uhr
ID: 4476
Posts: 88
Hallo @Miri82:
die nächste Entzündung ist vorprogrammiert - von daher laß ihn mal bis zur nächsten Entzündung in Ruhe. Spätestens wenn er dann den ersten Geschlechtsverkehr hat, wird ihn die Sache wirklich nerven.
Ich finde, wenn man es selbst gewollt hat, ist man später auch zufriedener mit dem Ergebnis!
Cuteboy
Avatar
Registered: 01.01.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 07.12.2019
Time: 11:42 Uhr
ID: 4500
Posts: 5
Hallo Miriam,

erstmal, wenn dein Sohn im Moment keine Beschneidung will soltest du das akzeptieren.

Sind in der Klasse oder bei den Kumpels von deinem Sohn denn andere Jungs beschnitten? Dann soll er doch mal mit denen sprechen, wie sie das finden, vielleicht nimmt ihm das die ein oder andere Befürchtung.

Beim Sohn einer Bekannten war es dieses Jahr ähnlich (mehrere Entzündungen ...) Er hat dann mit mir ein 'Männergespräch' geführt, weil er von der Sauna her wusste, dass ich auch beschnitten bin. Größte Sorge war nicht das neue Aussehen sondern die Frage, wie es sich mit freier Eichel dann anfühlt. Nachdem ich ihn beruhigen konnte, dass es ein recht angenehmes Gefühl ist und ihm ein Klassenkamerad gesagt hat, dass er sich auch recht schnell an die freie Eichel gewöhnt hat, war er nach ein wenig Bedenkzeit mit einer Beschneidung zu Beginn der Sommerferien einverstanden.

Alles Gute
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 09.12.2019
Time: 22:31 Uhr
ID: 4502
Posts: 68
Hallo,
Deine Kinderärztin hat absolut recht, dass nur eine Beschneidung hilft. Du weisst das intuitiv auch und bist deshalb auch dafür. Je öfter Dein Sohn Vorhautentzündungen hat, desto häufiger kommt es dann zu kleinen Vorhauteinrissen und dann entwickelt sich eine Phimose.
Es ist völlig klar, dass er zunächst gegen die Beschneidung ist, wenn Du so plötzlich damit kommst. Vor allem haben die Jungs in diesem Alter Angst vor der Op, da sie ja schon masturbieren. Auch deshalb halte ich eine Beschneidung in jüngeren Lebensjahren für besser.

Meine beiden Jungs wurden auch beschnitten und bei meinem Kleinen, der auch Entzündungen hatte, war es genauso wie bei Deinem. Gib ihm ein bisschen mehr Zeit und erkläre ihm immer wieder all die Vorteile, denn um die Beschneidung kommt er sowieso nicht herum.
Sag ihm, dass er dann nie mehr Entzündungen oder Schmerzen hat, auch beim Masturbieren nicht, dass die Penishygiene dann absolut problemlos ist und dass die Beschneidung zudem noch gut aussieht. Du kannst ihm ruhig sagen, dass er später nur dann schönen Sex haben kann, wenn er keine Entzündungen oder eine Vorhautverengung hat und dass das auch für die Mädchen ganz wichtig ist, dass die allermeisten Mädchen Beschnittene auch sehr schätzen.
Sag ihm auch, dass die Mädchen immer Menstruationsschmerzen haben und auch eine Geburt schmerzhaft ist und dass das nichts ist im Vergleich mit den geringen Schmerzen bei der Beschneidung.

Hattest Du schon beschnittene Partner? Wenn ja, kennst Du ja die Vorteile für uns Frauen.
Wenn Du Fragen hast, melde Dich.

Gruss
Anja
Page: icon 1 2 3 4 5 6 icon 
Privacy