In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Frisch beschnitten: Lymphödem
Forum Overview » Beschneidungsergebnisse » Frisch beschnitten: Lymphödem » Submit Post
Frisch beschnitten: Lymphödem
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 31.05.2016
Time: 17:20 Uhr
ID: 1251
Posts: 370
@Arnold: Gern geschehen, mach das.

Was Adern, Schaft usw. betrifft, ändert sich den ersten 2 Monaten am meisten.
Die Narbe und innere Vorhaut ändert sich ein ganzes Jahr lang, davon die ersten 6 Monate am meisten.
Sdon
Avatar
Registered: 04.01.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 07.01.2018
Time: 10:58 Uhr
ID: 2462
Post: 1
Hallo, wer kennt lymphödem beim Säugling 10 Wochen nach der Beschneidung? Wie habt ihr es behandelt und ging die übrige Haut zurück? Lieben Dank für eure Erfahrungen
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 08.01.2018
Time: 20:41 Uhr
ID: 2469
Posts: 471
@Sdon:
Ist eigentlich in der ersten Zeit normal. Allerdings würde ich nach 10 Wochen doch mal den Arzt/Ärztin aufsuchen. Nur, damit Ihr sicher seid.
Sneaker_Eichel79
Avatar
Deleted: 13.05.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 08.02.2018
Time: 16:55 Uhr
ID: 2616
Posts: 9
@Arnold24:
Wie sieht denn heute das Ergebnis deiner Beschneidung aus? Foto?
Alex1992
Avatar
Registered: 06.03.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 07.03.2019
Time: 14:52 Uhr
ID: 3742
Posts: 2
Hallo zusammen,
vor genau 10 Tagen fand bei mir eine Beschneidung aufgrund einer starken Phimose statt. Anfangs war ich und der Urologe sehr zufrieden, doch am 3. Tag entwickelte sich dieser nervige und hässliche "Kragen" bzw. dieses Lymphödem.
Auf der linken Seite ist dieses mal stärker - mal kaum vorhanden, auf der rechten jedoch ist es unverändert ausgeprägt und auch etwas druckempfindlich.

Ich wurde vom Urologen für den gestrigen Mittwoch für eine Korrektur in die Praxis bestellt - er meinte es sollten weitere 0,5 cm weg, da der Schnürring mir Probleme bereiten könnte.
Auf dem OP Tisch kam sein Kollege dazu (weitaus älter und wohl auch erfahrener) und riet von einer Korrektur ab, da es zu früh sei und das Ödem auch von selbst verschwinden könnte. Mein eigentlicher Urologe hat auf seine Meinung vertraut und ich durfte ersteinmal wieder nach Hause. In 3 Wochen soll ich wieder hin...

Jetzt weiß ich mittlerweile gar nicht mehr wo ich dran bin, ob noch etwas zu eng ist (es ist noch minimal geschwollen), ob dieses Ödem verschwindet und was gut und was schlecht ist.
In welchem Stil wurde ich beschnitten? (Es sollte eine Teil- Beschneidung werden, sofern möglich - ansonsten ganz ab)
Und ausserdem irritiert mich dieser "Ring" in der Mitte vom Penis welcher drum herum geht, ist das eine Naht welche sich irgendwann verabschiedet?
So oder so der Termin steht in 3 Wochen

Hier sind einige Fotos und ich hoffe hier kann mich jemand beruhigen. (Das letze Bild ist mit einer leicht angezogener Vorhaut)

lg
Picture 1Picture 2Picture 3
Gerry_S
Avatar
Registered: 06.01.2020
Level: Foren-Semiprofi
Date: 09.03.2019
Time: 20:18 Uhr
ID: 3751
Posts: 218
Lass das erstmal abheilen, kann ohne weiteres völlig verschwinden.
Sonst kannst Du nach etwa 2 Wochen mal einen Druckverband mit PEha taft o.ä. machen.
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Semiprofi
Date: 11.03.2019
Time: 17:18 Uhr
ID: 3756
Posts: 131
Hallo Alex,
für mich sehen Deine Fotos 10 Tage nach der Beschneidung eigentlich ganz normal aus. Das war bei meinem Freund und meinen Jungs zu diesem Zeitpunkt auch nicht viel anders. Deshalb warte erst mal ab, ob die Schwellung von selber zurückgeht. Ich finde, es ist viel zu früh, jetzt schon wieder an Deinem Glied zu operieren.
Berichte uns, wie es weitergeht.

Gruß
Anja
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 13.03.2019
Time: 01:06 Uhr
ID: 3759
Posts: 370
Hallo Alex, mach dir keine Sorgen.

Ich hatte keine Phimose oder andere Platzprobleme und es sah nach meinem ersten Gut auch erst mal so aus.
Das liegt meiner Erfahrung nach daran, dass die innere Vorhaut mehr anschwillt als die äußere.
Wenn sich die Fäden auflösen (müsste bald soweit sein), fällt alles noch anders und du wirst mehr Platz haben.
Du solltest sie auf jeden Fall entfernen, wenn sie nicht mehr halten, damit es besser verheilt.
Wenn die Fäden raus sind, wird sich auch zeigen, ob noch eine Korrektur nötig ist.

Stil: Das lässt sich eher nach 6-8 Wochen beantworten, wenn die Fäden raus sind und die Schwellung weg ist. Ich tippe aber schon auf High & Loose bzw. Teilbeschneidung.

Grüße
2ndCut
GSX
Avatar
Registered: 27.01.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 13.03.2019
Time: 10:01 Uhr
ID: 3761
Posts: 78
Hallo Alex,
ich würde den Termin in 3 Wochen erst einmal absagen. Bei mir hat es 8 Wochen gedauert ehe die Schwellung und das Wasser ganz aus der restlichen Vorhaut zurück gegangen ist. Ich verstehe ehrlich gesagt Deinen Urologen nicht, der Dich sofort wieder zur Nachbeschneidung auf den OP Tisch gelegt hat. Er hätte es wissen müssen dass man so kurz nach der ersten OP keine Nachbeschneidung vornimmt, da man das erste Ergebnis noch gar nicht genau sehen kann. Wollte er echt in die geschwollene Haut einen neuen Schnitt machen? Unglaublich. Da hast Du Glück gehabt, dass der andere ältere Urologe noch dazu gekommen ist.
Die Schwellung muss erst ganz weg sein und das Wasser sich andere Lymphkanäle im Penis gesucht haben. Erst dann kannst Du das richtige Ergebnis sehen und wenn Dir der Cut nicht gefallen sollte danach über eine Nachbeschneidung nachdenken.
Alex1992
Avatar
Registered: 06.03.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 13.03.2019
Time: 11:38 Uhr
ID: 3763
Posts: 2
Vielen Dank für eure Antworten!
Aktuell ist bei mir der 17 Tag nach der OP, die Fäden sind leider noch fast alle drin und ziemlich fest (am Montag soll ich zum ziehen vorbei kommen) ich selbst habe es nicht auf die Reihe bekommen diese zu entfernen da diese quasi auf der geschwollenen "Blase" sind und deshalb auch ziemlich stramm sitzen, wobei ich mir sicher bin dass es ohne die Fäden schneller heilen würde.
Im Prinzip bin ich wirklich zufrieden, der Kragen jedoch macht nicht den Anschein verschwinden zu wollen, wenn überhaupt dann hat sich da nur minimal etwas getan. Ansonsten habe ich keine Schmerzen, weite Boxershorts tragen ist allerdings weiterhin ein Ding der Unmöglichkeit.

Der Termin in (jetzt 2) Wochen dient nur zur Kontrolle, ich werde wieder darauf bestehen den zweiten Urologen hinzuzuziehen. Ausschlaggebend für den Vorschlag einer Nachbeschneidung war der "Schnürring" welcher wohl entsteht. Dennoch werde ich jetzt ersteinmal abwarten.

Wie lange dauert es ungefähr bis sich die beiden Fäden (?) unter der Vorhaut (diese Ringe um den Penis herum) lösen?

lg
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 19.03.2019
Time: 13:47 Uhr
ID: 3776
Posts: 370
@Alex1992: Wie lange es dauert, wann die Fäden verschwinden, kommt auf das Nahtmaterial an.
Üblicherweise wird Vicryl Rapide benutzt.
In der Produktbeschreibung heißt es:
"Vollständiger Reißkraftverlust nach 12 Tagen (dann können sie raus),
Materialresorption nach 35-42 Tagen (dann sollten sie aufgelöst sein)."
maslow1
Avatar
Deleted: 19.06.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 14.08.2019
Time: 19:46 Uhr
ID: 4188
Post: 1
Mein OP:
Ich habe mich aus ästhetischen und praktischen Gründen kürzlich mit 48 Jahren im Spital beschneiden lassen. Der Aufenthalt war ca. 3 Stunden inklusive Vorbereitung mit desinfizieren, örtliche Betäubung, Beschneidung und Vernähen.
Nach der OP durfte ich im Zimmer etwas essen. Nach einer halben Stunde war ich wieder fit und fuhr mit dem Auto selbst nach Hause ohne Probleme. Die Schmerzen waren gering, da ich Schmerztabletten hatte.

Problem Lympödem:
Ich habe die erste Woche täglich einen neuen Verband angelegt und diesen mit Bepanthen® eingecremt, rückblickend war dies nicht gut. Die Wunde sollte besser möglichst trocken gehalten werden. Nach 5 Tagen bemerkte ich Risse bei der Naht > Lymphödem. Der Arzt im Spital meinte aber dass dies nicht schlimm sei und die Heilung nun einfach etwas länger dauern werde.

Meine Therapie:
Ich habe dann täglich Kamillenbad gemacht (einen Esslöffel Kamillosan® in einem Glas Wasser) und keinen Verband und keine Creme mehr. Doch die Wunde war immer nass und trocknete nicht.
So kam ich auf eine Idee: Ich schnitt einen schmalen Streifen DermaPlast® Wundauflage aus und legte diesen gefaltet zwischen Eichel und Naht, dort wo die Haut gerissen war und wo man das weissliche Schorf sah (Schorf ist kein Eiter!). Dann fixierte ich diese Wundauflage mit 3M™ Micropore™ Klebebänder.
Nach dem 2. Tag bemerkte ich dass die Heilung der Wunde einsetzte und der Riss geschlossen war. Ich wische nun täglich die Wunde mit einem in Kamillosan® geträufeltem Ohrenstäbchen und benutze Täglich neue Wundauflage-Streifen. Die Heilung mit dieser Methode dauerte bei mir ca. 30 Tage, das heisst nach 5 Wochen nach Beschneidung war bei mir alles verheilt.
Picture 1Picture 2Picture 3
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 15.08.2019
Time: 21:50 Uhr
ID: 4192
Posts: 471
@maslow1: Ich finde, die beste Pflege ist, es einfach in Ruhe verheilen zu lassen.
Matthias
Avatar
Registered: 02.08.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 24.10.2019
Time: 18:14 Uhr
ID: 4357
Posts: 2
Hallo zusammen!

Seit etwas mehr als einem halben Jahr bin ich nun beschnitten.
Mit dem Ergebnis bin ich insgesamt sehr zufrieden.
Eine Sache bereitet mir jedoch etwas Kopfzerbrechen: entlang der Narbe kommt es immer wieder zu Schwellungen (mal mehr / mal weniger). Hier staut sich Lymphflüssigkeit. Dazu nun zwei Fragen:
1. ist es normal, dass auch nach 6 Monaten solche Schwellungen auftreten?
2. was könnte ich tun, um diesen Schwellungen endgültig ein Ende setzen zu können?
Für Eure Rückantworten und Tipps wäre ich Euch sehr dankbar.

Beste Grüße
Matthias

(Bild ohne Markierung und mit Markierung der Lymphschwellung)
Picture 1Picture 2
Schwanzbeschnitten
Avatar
Deleted: 21.08.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 10.07.2020
Time: 01:58 Uhr
ID: 5170
Posts: 5
Hi @Matthias:
ich wollte mal fragen, ob deine Schwellung weggegangen ist. Und wenn ja wie lange hat es bei dir gedauert?
Lg
Page: icon 1 2 3 4 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy