In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Frisch beschnitten: Lymphödem

LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 06.04.2022
Time: 07:52 Uhr
ID: 7702
Posts: 586
@straffbeschnitten

Da wird es wohl schließlich doch so werden, wie Du es wolltest: low&tight. Da ist dann nichts mehr, was Probleme machen kann.
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 06.04.2022
Time: 14:31 Uhr
ID: 7706
Posts: 155
Nein, ich wollte nie und will auch weiterhin kein low.
Mein Nachbeschneidungswunsch wäre in jedem Fall High&Tight. Mir ist schon klar, das die Eichel dann näher als jetzt an der Eichel wäre.
Low&tight ginge meiner Meinung nach auch nicht mehr, weil gar nicht genug Haut übrig ist.
Ich warte mal ab, was der Urologe sagt, ob es ein Lymphödem ist oder ggf. etwas anderes und was er rät...
ge » en
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Semiprofi
Date: 07.04.2022
Time: 12:45 Uhr
ID: 7711
Posts: 138
Es ist natürlich sehr ärgerlich, dass Du jetzt noch nach einem halben Jahr nach Deiner Beschneidung solche Schwellungen bekommen hast. Normal ist das auf jeden Fall nicht. Ob es ein Lymphödem ist oder was anderes, wird ein Arzt feststellen können.

Schade, dass Deine Ärztin so zurückhaltend beschnitten hat und nicht auf Deinen Wunsch nach einem straffen Beschneidungsergebnis eingegangen ist.

Du kannst Dein High&Loose Ergebnis aber auf jeden Fall noch auf High&Tight ändern lassen.
Für Low müssen mindestens 5 mm des inneren Vorhautblattes übrig sein. Laut Deinen Profilangaben hast Du sogar noch mehr als 30 mm. Also wäre auch eine Korrektur auf Low&Tight möglich. Aber Du möchtest ja lieber High&Tight - dann solltest Du auch das machen lassen, was Dir am besten gefällt.

Alles Gute und halte uns bitte auf dem Laufenden!
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 21.04.2022
Time: 14:23 Uhr
ID: 7782
Posts: 155
Am 12.04. war mein Termin beim Urologen. So wie ich es mir dachte, ist die Schwellung auf jeden Fall kein Lymphödem.
Was man natürlich anhand der Bilder nicht gesehen hat, ist eine verhärtete Vene, die dem Eichelkranz nach läuft und mal mehr, mal weniger dick geschwollen war. Sie meinte, dass es auch sein könnte, dass die überschüssige innere Vorhaut auf Grund von Reibung so reagieren könnte. Eine Nachbeschneidung ist aus Ihrer Sicht medizinisch indiziert.

Seit Mitte April ist die Schwellung vollständig weg und alles sieht wieder so aus wie abgeheilt - nicht so wie gewünscht, weil loose, aber ich bleibe dran.

Heute am 21.04. hatte ich auch noch ein MRT des Unterleibs. Zum Glück konnte ausgeschlossen werden, dass irgendetwas Schlimmeres vorliegt.
ge » en
Julien123
Avatar
Registered: 04.11.2023
Level: Foren-Neuling
Date: 25.12.2023
Time: 08:14 Uhr
ID: 10396
Posts: 5
Hallo liebe Community,

Vor einer Woche wurde ich aus medizinischen Gründen beschnitten, wie ich es mir gewünscht hatte – high und loose.

Die Narbe sieht gut aus, aber leider hat sich ein Lymphödem entwickelt, das die vordere Beschneidungsnarbe bedeckt. Ich mache mir Sorgen, dass die Wundheilung beeinträchtigt wird, da keine Luft an die Narbe gelangt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps, wie das Ödem am schnellsten verschwindet?
Photo 1Photo 2Photo 3
ge » en
george79
Avatar
Registered: 16.11.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 04.01.2024
Time: 22:17 Uhr
ID: 10447
Posts: 21
Hallo @Julien123,

Nach meinem Kenntnisstand können, wie in Deinem Fall, gerade bei einer High und Loose Beschneidung Lymphstau und Schwellungen des inneren Vorhautblattes auftreten.

Auch bei mir gab es anfangs eine Schwellung der inneren Vorhaut. Obwohl meine Beschneidung (very low) relativ komplikationslos verlief, ist inzwischen alles gut verheilt und die Schwellungen sind deutlich zurückgegangen. Ich habe eine Bandage getragen und Traumeel Tabletten eingenommen, um diesen Prozess zu unterstützen.

Wie geht es Dir jetzt? Ich hoffe, dass sich die Wunde positiv entwickelt und gut heilt.

Grüsse George
ge » en
Julien123
Avatar
Registered: 04.11.2023
Level: Foren-Neuling
Date: 05.01.2024
Time: 21:35 Uhr
ID: 10453
Posts: 5
Hallo @george79,

Das Ödem ist immer noch da, aber es hat sich etwas gebessert.
Es ist kleiner geworden, doch der Heilungsprozess verläuft langsam. Die Wunde heilt jedoch gut, soweit ich das beurteilen kann.

Die Beschneidung ist jetzt 2 1/2 Wochen her und die Fäden lösen sich zum Glück langsam auf. Ich helfe mit einer Pinzette nach, denke in den nächsten 1-2 Tagen sollten alle raus sein. Eine Bandage trage ich jetzt nur noch nachts.

Ich hoffe, dass dieses störende Ödem sich langsam verabschiedet.
ge » en
george79
Avatar
Registered: 16.11.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 09.01.2024
Time: 21:20 Uhr
ID: 10466
Posts: 21
@Julien123
Gestern hat sich bei mir der letzte Faden gelöst. Der war im Bereich des Frenulum.
Ich hatte gehofft, dass alles etwas schneller verheilen würde, aber im Großen und Ganzen hat es jetzt doch gepasst.
Habe mir heute Rizinusöl zur Narbenpflege geholt, werde es ab Sonntag täglich auf die Narbe auftragen und erhoffe mir einen positiven, glättenden Effekt.
Ich wünsche dir weiterhin eine gute Heilung! Smiley
ge » en
Nudist68
Avatar
Registered: 06.02.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 14.01.2024
Time: 08:01 Uhr
ID: 10470
Posts: 51
@Julien123

Bitte habe noch etwas Geduld, da es bis zu 6 Wochen dauern kann, bis sich das Gewebe und die Gefäße neu sortiert und erholt haben.
Etwa 4 Wochen, nachdem die letzten Fäden herausgefallen sind, sollten auch die Ödeme zurückgegangen sein.
Ich habe mich an die Anweisungen meines Arztes gehalten und in den 24 Stunden nach der Operation gekühlt, daher war mein Ödem nicht so stark wie bei dir.
ge » en
Julien123
Avatar
Registered: 04.11.2023
Level: Foren-Neuling
Date: 15.01.2024
Time: 19:48 Uhr
ID: 10474
Posts: 5
Also, meine Beschneidung ist jetzt genau 3 Wochen her, leider wird es nur ganz langsam besser. Die Narbe sieht eigentlich ganz gut aus, aber mich stört das ringförmige Ödem. Warum es bei mir so ausgeprägt ist kann ich mir nicht beantworten. Gleich nach der OP (noch auf dem Heimweg) habe ich mit dem Kühlen begonnen. Trotzdem ist es ziemlich ausgeartet.

Die letzten Fäden sind seit etwas über einer Woche raus und ich würde eigentlich gerne damit anfangen, die Narbe mit Sheabutter zu pflegen. Nur bedeckt das Ödem leider immer noch ein Teil der Narbe. Es ist zum verrückt werden. Smiley
ge » en
george79
Avatar
Registered: 16.11.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 17.01.2024
Time: 22:26 Uhr
ID: 10481
Posts: 21
Hallo @Julien123,

meine Beschneidung ist 4,5 Wochen her und ist auch immer noch etwas geschwollen. Ich habe einen moderately low cut und es scheint langsamer zu heilen als bei anderen im Forum.
Ich schreibe dir das, um dich zu beruhigen.
Natürlich ist das alles nervig, wenn es nicht so läuft, wie man es sich vorher ausgemalt hat, jedoch denke ich, dass es gerade bei einem high & loose cut eher etwas länger dauert.
Aber du kannst natürlich auch nochmal deinen Operateur um seine Einschätzung bitten. Ich bin sicher, dass alles gut wird und dein Schnitt perfekt aussehen wird. Smiley
ge » en
Julien123
Avatar
Registered: 04.11.2023
Level: Foren-Neuling
Date: 18.01.2024
Time: 18:07 Uhr
ID: 10491
Posts: 5
@george79: Danke für deine aufbauenden Worte.

Mein Operateur hat mich jetzt beruhigt. Bei High Cuts kommt es häufiger zu Ödemen, während dies bei Low Cuts fast ausgeschlossen ist. Es kann eine Weile dauern, bis das Ödem verschwindet.
Ich vertraue ihm, da er auf Beschneidungen spezialisiert ist, viel Erfahrungen hat. Mehrere Forenmitglieder reisten für die Beschneidung zu ihm.

Mittlerweile habe ich keine Beschwerden mehr bei einer Erektion.
An Sex oder SB ist aber noch nicht zu denken. Die Narbe pflege ich mit Sheabutter.
Manchmal lege ich einen Kompressionsverband über Nacht an. Am nächsten Morgen sieht es dann deutlich besser aus, erreicht dann aber wieder seinen "ursprünglichen" Zustand.

Wie sieht dein Ergebnis mittlerweile aus? Gibt es Bilder?
LG und auch dir weiterhin eine gute Heilung.
Photo 2
ge » en
george79
Avatar
Registered: 16.11.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 18.01.2024
Time: 21:15 Uhr
ID: 10492
Posts: 21
Das hört sich doch mal entspannt an, @Julien123.
Jetzt schauen wir beide mal, wie das Ganze in ein paar Wochen aussieht Smiley

Wie du hier bei anderen frisch Beschnittenen sehen kannst, gibt es Schwellungen bei jedem Stil, auch bei Low. Ich denke, es schwillt immer an, schließlich werden Lymphbahnen durchtrennt, die sich neue Wege suchen müssen.

Bei mir befindet sich eine etwa 1 € große Schwellung direkt an der Naht (siehe Bild rechts). Obwohl es schon deutlich besser geworden ist, besteht sie noch immer. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass sie noch verschwinden wird. Ansonsten bin ich insgesamt zufrieden.
Photo 1
ge » en
george79
Avatar
Registered: 16.11.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 26.02.2024
Time: 21:23 Uhr
ID: 10632
Posts: 21
Hi @Julien123

jetzt sind ja doch ein paar Wochen vergangen und ich wollte aus persönlichem Interesse nachfragen, ob bei dir alles gut verheilt ist.
Bei mir ist zwischenzeitlich alles relativ gut verheilt. Manchmal wenn ich es zu wild treibe, dann gibts nochmal neue Schwellungen …
Ich habe zur Kompression und zur Narbenbehandlung eine Art Manschette aus einem sehr flexiblen Silikon zugeschnitten und habe das Gefühl, dass diese mir sehr gut geholfen und die Heilung unterstützt hat! Evtl. wäre das auch interessant für dich und unsere "Leidensgenossen"! Smiley
ge » en
Zuvielhaut
Avatar
Registered: 20.08.2022
Level: Foren-Neuling
Date: 08.04.2024
Time: 21:57 Uhr
ID: 10745
Posts: 12
An alle mit High-cut und/oder Lymphödem: Eine Anleitung, wie ich den Verband täglich eng wickle, um Ödeme zu verhindern oder zur Rückbildung zu bringen.

1. Die auf ca. 5 cm Breite geschnittene und dann auf 2,5 cm Breite gefaltete Fettgaze https://amzn.to/3PUjru6 auf die Nahtstellen legen.
2. Elastomull https://amzn.to/3VT0eNa am inneren Vorhautblatt beginnend straff um den Penis wickeln. Beim Abrollen die Mullbinde gut vordehnen (Foto 2) und straff und faltenfrei um den Penis auch im Bereich der Nahtstellen mit vier Lagen anbringen.
3. Von der Eichelfurche beginnend eine kohäsive Fixierbinde https://amzn.to/3JdmMRc ordentlich straff, aber ohne die Blutgefäße oder Lymphbahnen zu stark abzudrücken und zum Schaft hin lockerer und somit über die ganze Länge des Penis wickeln, bis überall vier bis fünf Lagen entstehen.

Ideal ist es, wenn der Penis bei 2. und 3. leicht gestreckt (30-40 % der erigierten Länge) durch Zug an der Eichel oder besser leicht erigiert bleibt. Das dient dazu, die Blut- und Lymphbahnen zu strecken und die Durchblutung und den Lymphabfluss zu fördern. Die Narbenheilung und die Lymphödeme werden positiv beeinflusst. Den Penis gestreckt nach oben in einer engeren Unterhose tragen.

Ich bin kein Arzt, aber es funktioniert so gut, dass ich das so mache, wie meine Ärztin mir das erklärt hat. Bei weiteren gewünschten Bildern der Prozedur bitte melden oder Fragen stellen.
Photo 1Photo 2Photo 3
ge » en
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy