In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Beschneidungsstile: Welcher Stil bei Blutpenis möglich?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 03.02.2018
Time: 09:02 Uhr
ID: 2581
Posts: 101
Naja, loose ist so eine Sache für sich. Ich habe über Jahre versucht, meine Vorhaut zurückgehalten zu tragen. Das sah dann so aus, wie Du es beschreibst. Da war dieser Kragen hinter der Eichel. Für mich kam das aus ästhetischen Gründen nicht infrage.
1998 gabe es noch nicht diese Möglichkeiten, sich über Beschneidungsstile zu informieren. Der Arzt schlug mir damals auch vor, nicht ganz so straff zu beschneiden. Ich sagte mir aber damals, wenn ich mich schon unter's Messer lege, dann möchte ich die Vorhaut ein für allemal los sein. Und so habe ich mich mit einem mulmigen Gefühl dafür entschieden, alles entfernen zu lassen. Der Arzt fragte nur: "Alles weg?". Und so wurde es dann (radikale Beschneidung) auch gemacht. Er deutete beim Vorgespräch an, wieweit er schneidet und ich dachte tagelang darüber nach, ob das nicht zu straff wird, habe aber meine Bedenken nicht geteilt. Das war gut so. Nun ist es seit zwanzig Jahren straff und die Eichel liegt vollständig frei.
Ich rate Dir von loose ab. SB klappt bei mir und allen Anderen hier genauso gut wie vorher. Und ich bin schon über fünfzig Jahre alt. Da gibt es bezüglich Empfindlichkeit und Sex keine Probleme.
Habe noch knapp 1 cm innere Vorhaut. Genial. Optisch und vom Gefühl her für mich das absolut perfekte Ergebnis.
Picture 1Picture 2Picture 3
Teilbeschneidung ausreichend oder gar sinnvoll?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 14.01.2018
Time: 18:01 Uhr
ID: 2494
Posts: 101
Hallo Felix,
sinnvoll ist eine Beschneidung in Deinem Fall allemal. Meine Vorhaut war auch so lang, daß sie bei Erektion die Eichel vollständig bedeckte. Das hat mich jahrelang belastet und gestört. Eine vollständige Beschneidung konnte ich mir aber auch nicht vorstellen, daß dann da garnichts mehr ist, was die Eichel bedeckt. Mir fehlte lange der Mut und wenn, dann nur soviel, daß die Eichel noch bedeckt bleibt. Mit der Zeit wollte ich die Vorhaut aber dann doch gänzlich loswerden.Das hat bei mir Jahre gedauert. Ich hatte immer Geruch unter der Vorhaut und beim Sex war sie mir nur im Weg. Habe die Eichel dann so gut es ging lange offen getragen. Sah nicht schön aus und die Haut rutschte ständig wieder über die Eichel. Irgendwann hat mich meine Frau zum Urologen geschickt. Das ist jetzt zwanzig Jahre her. Bin straff beschnitten, Rest innere Vorhaut ca. 10 mm. Optimales kosmetisches Ergebnis. Beeinflussung der Standhaftigkeit oder der Orgasmen habe ich nicht. Ich war bei meiner Beschneiung 33 Jahre alt, kenne also den Unterschied.
Wenn Du Dich nicht straff beschneiden lassen möchtest, dann kann der Arzt problemlos soviel Haut belassen, daß die Eichel bedeckt oder teilweise bedeckt bleibt. Laß aber unbedingt soviel von der inneren Vorhaut stehen, daß Du im Falle des Falles eine Korrektur bzw. Straffung machen lassen kannst. Die 10 mm, wie bei mir, sollten reichen. Wenn Deine Eichel aber bedeckt bleiben soll, dann kann es ruhig auch mehr sein, in etwa so daß die innere Vorhaut auf der schlaffen Eichel zum Liegen kommt.
Eine straffe Beschneidung beseitigt aber Gerüche und irgendwelche Probleme dauerhaft, will aber auch gut überlegt sein. Ein Zurück gibt es nicht. Eine Korrekturbescheidung kannst Du ja bei Deinen Vorstellungen immernoch machen.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
Beschneidungsstile: loose oder tight?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 09.01.2018
Time: 19:01 Uhr
ID: 2475
Posts: 101
Vielen Dank für die Bilder. Das sieht wirklich sehr gut aus. Hast Du, wenn Du tief eingedrungen bist beim Verkehr Probleme, daß es etwas zieht, wegen der straffen Haut? Dein Penis ist schlaff auch schon recht groß. Daher die wunderbar faltenfreie Schafthaut. Grandios.

Glückwunsch.
Beschneidungsstile: loose oder tight?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 03.01.2018
Time: 17:01 Uhr
ID: 2448
Posts: 101
Da das Thema Straffheit hier doch viele Männer interessiert, beschnitten oder nicht, wäre es interessant, Deinen Penis im schlaffen und erigierten Zustand zu sehen.
Ist das möglich, wenn Du das Drumherum (für Deine Anonymität) wegschneidest?
Ich kann mir das nicht gänzlich vorstellen. Wenn mein Penis erigiert ist, dann habe ich keine Hautreserve mehr, da kommt, wenn ich die Schafthaut auch nur einen Zentimeter nach vorn ziehe, schon die Bauchdecke mit. Aber schlaff hat er eben doch Falten, wenn auch keinen Wulst.
Beschneidungsstile: Welcher Stil bei Blutpenis möglich?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 07.05.2017
Time: 10:05 Uhr
ID: 2027
Posts: 101
Heepy50:
Ich habe mir Deine Profilbilder angesehen.
Ich finde Deine Beschneidung bemerkens- und beneidenswert straff.
Auf einem Bild ist "Er" noch nicht ausgefahren, aber es wirkt schon sehr straff. Ist bei einer Erektion noch mehr Längenwachstum bei Dir? Zieht es die Bauchdecke mit nach vorn?
Deine Beschneidung zeigt, was bei einem Blutpenis tatsächlich geht.
Leider gibt es keine Möglichkeit einer PN. Würde mich tatsächlich genauer informieren wollen. Die Straffheit ist der Wahnsinn.
Überempfindlichkeit nach Beschneidung
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 04.01.2017
Time: 19:01 Uhr
ID: 731
Posts: 101
@Phimose @cut91
Ihr könnt euch gerne mal wieder melden. Das Forum lebt davon, auch Rückantworten zu bekommen.
Wie ist der Handjob als Beschnittener?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 27.12.2016
Time: 18:12 Uhr
ID: 791
Posts: 101
Hallo wantacut,

zunächst kurz zu mir: Ich bin seit 18 Jahren radikal beschnitten. Ich habe bei Erektion keine lose Schafthaut mehr, z. B. für Masturbation. Die Eichel liegt immer frei.
Nun zu den Fragen von Dir:
Ich stimme meinen Vorrednern ausnamslos zu. Zunächst ist es eine zutiefst persönliche Entscheidung von Dir. Nicht zu vergleichen mit einem Piercing oder Tattoo. Ab ist ab. Aber: Wenn Du Dich damit beschäftigst und zu dem Schluß kommst, daß Du Deine Vorhaut loswerden möchtest, dann mußt Du keine Bedenken haben. Im Gegensatz zu anderen Foren, bei denen meist die Unbeschnittenen aktiv sind, kannst Du hier auf die Erfahrung von Beschnittenen vertrauen. Viele kennen auch den Unterschied vorher/nachher.
Ich war 33 und sexuell aktiv. Mich hat dieses Gezuppel auch gestört. Die lange Vorhaut ließ der Eichel beim Verkehr keinen Raum. Selbst bei voller Erektion ging sie wieder über die Eichel und bedeckte sie vollständig. Der ständige Geruch war auch durch regelmäßiges Waschen und sogar Trockenföhnen nicht zu beseitigen.
Der Handjob geht tatsächlich ohne das Auf und Ab der Haut besser. Ich lasse gern den Penis massieren, meist zunächst an der Wurzel. Später wird die Eichel mit geschlossener Hand auf und ab stimuliert und dann mit dem Handballen gänzlich bei kreisenden Bewegungen gestreichelt. Das alles mit Gleitgel. Früher haben wird das ohne Gel, nur mit dem Vorsaft, gemacht. So ist es aber noch enstpannender. Bei alldem rutscht keine Haut hoch und runter. Die Hand rutscht über die gespannte Schafthaut. Simulieren kannst Du das ja mal, wenn Du die Vorhaut an der Pensiwurzel straff hältst. High oder Low mußt Du entscheiden. Bin Low beschnitten (radikal = low), Narbe knapp 1 cm hinter der Eichel. Das Meiste der inneren Vorhaut ist weg. Frenulum auch. Probleme habe ich damit nicht. Tight ist auf jeden Fall immer die bessere Wahl. Alles andere ist nur halbe Sache und bringt nicht den gewünschten Effekt (Hygiene, Gefühl ...).
Was die fehlende Vorhaut für die Reibung in der Scheide bedeutet, muß ich Dir nicht erklären. Du spürst die weibliche Anatomie sehr befriedigend.
Horrorgeschichten gehören gern in andere Foren. Davon mußt Du Dich nicht verunsichern lassen.
Ich spüre die freie Eichel in lockeren Boxershorts, aber nicht so, daß ich die Wand hochgehe. Ab und an ein geiles, aber durchaus angenehmes, Gefühl kann daraus entstehen, wenn man mit den Gedanken dort unten ist. Aber normalerweise ist die Eichel in der Hose taub wie unter der Vorhaut, auch wenn der Kumpel hin- und herbaumelt und in der Hose reibt. Das ist auch noch so, wenn man sie leicht berührt (z.B. beim Waschen), was bei der superempfindlichen, feuchten Eichel, die durch die Vorhaut geschützt wird, anders ist. Da kann Mann schnell einen unangenehmen Reiz verspüren. Wenn sich eine Erektion ausbildet, wird die Eichel voll empfindlich für die Reize und das Gefühl ist wieder da. Ist wohl erstens Kopfsache und zweitens durch die Vergrößerung der Oberfläche und der sich dann spannenden Eichelhaut begründet. Die Berührungen der blanken Eichel beim Vorspiel sind angenehm, nicht überreizt.
Mich haben beschnittene Penisse lange fasziniert (bin hetero). Jedoch fehlte mir lange der Mut. Ich hatte ebenfalls diese Bedenken. Irgendwann war der Wunsch nach einer Beschneidung so groß, daß ich zum Urologen ging. Er fragte nur, wieviel? Ich sagte nur: Alles ab. Das war´s 1998 an Beratung. Ich wollte nie mehr unters Messer müssen, wenn es denn doch zu locker wäre (obwohl ich es gern nach 18 Jahren noch straffer hätte.
Ich kannohne Gleitgel, nur mit schnellen Reiben der trockenen Eichel mit der Hand (geschlossener Ring aus Daumen und Zeigefinger) binnen einer Minute zum Orgasmus gelangen. Das soll Dir hier nur die Angst nehmen. Mag ich es gemütlicher, dann verwende ich Gleitgel und kann den gesamten Penis, einschließlich der freien Eichel massieren, ohne daß ich die Vorhaut irgendwie beiseite bzw. unten halten muß.
Klare Empfehlung von mir pro Beschneidung, wenn Du Dir sicher bist. Keine Angst.
Kosten der Beschneidung? Was zahlt die Krankenkasse?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 11.12.2016
Time: 14:12 Uhr
ID: 1916
Posts: 101
Die Umgewöhnung betrifft in Deinem Fall wohl eher nur die fehlende Vorhaut bei Masturbation und Befriedigung von "zweiter Hand". Deine Eichel hat sich ja schon an den Zustand gewöhnt. Bei mir war es ähnlich. Lief auch lange mit zurückgezogener VH herum. Die rutschte aber immer wieder vor. Nach vielen Jahren ließ ich mich dann radikal beschneiden. Eine großartige Umgewöhnung war es durch die vorherige Tragweise (Eichel frei) dann nicht.
Der GV war und ist ohne Vorhaut ein anderer. Man spürt die Reibung in der Scheide. Vorher flutschte ich nur in meiner VH hin und her.
Zu den Kosten siehe Beitrag von ak765.
Die Kasse bezahlt aufgrund der Diagnose des Arztes. Ihn mußt Du überzeugen.
Beschneidungsstile: loose oder tight?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 11.12.2016
Time: 14:12 Uhr
ID: 2007
Posts: 101
Ich bin straff beschnitten. Von der inneren VH ist noch ca. 1 cm vorhanden. Also ist das so ein Mittelding zwischen high & low. Der Vorteil den ich empfinde ist, daß die innere VH zu einem geringen Teil noch vorhanden ist, aber die Beschneidungsnarbe ist vollständig verdeckt. Und das ohne jedweden Wulst hinter der Eichel.
Die Eichel ist bei mir durch die Beschneidung sehr ausgepägt geworden. Im Prinzip sieht meine Beschneidung aus, wie wenn da nie eine VH war. Außer wenn ich aufrecht stehe und aus der Dusche komme.
Und nachbeschneiden kann man bei 1 cm innerem VH-Rest immernoch.
Allerdings tendiere ich immer für straff. Eigentlich so straff wie möglich. Ist da beste Gefühl und es kann nichts mehr müffeln.
Frisch beschnitten: Geschwollen
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 06.11.2016
Time: 16:11 Uhr
ID: 1263
Posts: 101
Hallo Eos,
Ich habe Deine Bilder gesehen. Sieht soweit nicht schlimm aus. Du solltest Dich so viel wie möglich schonen, mal auf dem Sofa abhängen, damit die Schwellung zurückgeht. Kamillembäder sind kein Problem. Der Penis muß hochgelagert werden, damit die Schwellung abklingen kann.
Wie geht es Dir denn jetzt? Ist ja schon zwei Tage her.
Smiley
Beschneidungsstile: Welcher Stil bei Blutpenis möglich?
voluntaryblank
Avatar
Registered since: 07.12.2014
Level:
Date: 30.07.2015
Time: 21:07 Uhr
ID: 1936
Posts: 101
Ich habe auch einen Blutpenis.
Im schlaffen Zustand ist er 7 cm, im errigierten 16 cm lang.
Bin so beschnitten, daß die Eichel immer freiliegt. Narbe ca. 1 cm hinter dem Eichelrand.
Im schlaffen Zustand gibt es Falten, die Eichel wird aber nicht bedeckt. Die Schafthaut schiebt sich bis an den Eichelrand und kommt dort nicht weiter. Ist aber auch nicht so, daß sich ein Kragen oder so bildet. Sind einfach nur Falten auf dem Schaft. Wenn eine Erektion vorliegt und ich die Bauchdecke an der Peniswurzel mit der flachen Hand bedecke, also nicht zulasse, daß sich die Bauchdecke abhebt, wenn ich an der Schafthaut ziehe, dann habe ich keine bewegliche Haut mehr. Alles ist straff.
Also insofern ist es auf jeden Fall möglich, straff zu beschneiden. Ich denke, daß selbst bei mir noch zwei Zentimeter ab könnten. Dann würde die Haut an der Peniswurzel etwas nach vorn gezogen, was aber sicherlich auch noch kein Problem ist.
Also - nur Mut. Sollte möglich sein.
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy