In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Penis kürzer nach Beschneidung?
Forum Overview » Beschneidungsergebnisse » Penis kürzer nach Beschneidung? » Submit Post
Penis kürzer nach Beschneidung?
timprice
Avatar
Registered: 22.09.2012
Level: Einmal-Poster
Date: 25.01.2015
Time: 20:32 Uhr
ID: 1544
Posts: 2
Liebe Forenmitglieder,
ich möchte mich seit längerer Zeit beschneiden lassen (high & tight), schiebe den Eingriff aber vor mir her, da ich sehr stark an Gewicht zugelegt habe und in der Spitze einen BMI von fast 29 erreicht habe.
Mittlerweile verliere ich seit 3 Monaten durch Sport und Ernährungsumstellung die Kilos langsam wieder, allerdings bin ich von meinem Ziel noch 10 kg entfernt.
Meine Frage lautet konkret: soll ich mit dem Cut lieber warten, bis das Zielgewicht erreicht ist? Meiner Meinung nach müsste doch eine Gewichtsabnahme nach dem Cut dazu führen, dass die Straffheit nachlässt oder sich evtl. sogar die Narbe verschieben?
Liege ich damit richtig - wie sind Eure Erfahrungen?
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 26.01.2015
Time: 19:20 Uhr
ID: 1545
Posts: 168
Ich wog bei meiner Beschneidung 78 kg, und heute (24 Jahre spaeter) 95.
Bei mir war es so, dass bei 78 kg die Beschneidungslinie im schlaffen Zustand ca. 3 mm hinter der Eichel lag, und als ich die 95 kg erreicht hatte, war die Narbe direkt auf der Eichel. Das heißt die Straffheit meiner Beschneidung hat nach Gewichtszunahme nachgelassen.

Ich vermute daher, das bei einem noch hoeherem Koerpergewicht vorgenommene Beschneidung nach Gewichtsabnahme deutlich straffer wird.

Die Frage hat mich jetzt auch gleich mal inspiriert, in alten Fotos zu wuehlen, und ich habe bei der Gelegenheit entdeckt, wie sich meine Anatomie veraendert hat. Tja, aber seht selbst. Aber ich find's gut, wie es ist.
Picture 1
deleted
Avatar
Deleted: --.--.----
Level: Einmal-Poster
Date: 28.01.2015
Time: 11:45 Uhr
ID: 1546
Posts: 4
Die Straffheit der Beschneidung läßt nach, wenn Du Gewicht ZUNIMMST, weil sich über dem Schambein ein Fettpolster bildet, welches die Penishaut nach vorne schiebt, während die Schellkörper des Penis natürlich in der gleichen Lage bleiben. Die Penishaut bekommt dadurch mehr Beweglichkeit. Ich habe nach der Beschneidung durch Sport und Ernährungsumstellung etwa fünf Kilo abgenommen und meine Beschneidung wurde dadurch straffer.
timprice
Avatar
Registered: 22.09.2012
Level: Einmal-Poster
Date: 28.01.2015
Time: 22:06 Uhr
ID: 1547
Posts: 2
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Es scheint ja genau umgekehrt zu sein, als ich mir das dachte... aber Deine Erklärung leuchtet ein, Franke.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 30.01.2015
Time: 19:55 Uhr
ID: 1548
Posts: 400
Ich kann Franke bestätigen:
Hatte leichtes Übergewicht beim Cut,
nach Abnehmen wurde es straffer!
andy_barfuss
Avatar
Registered: 02.01.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 02.01.2016
Time: 12:16 Uhr
ID: 1549
Post: 1
Hallo,

demnächst steht bei mir wegen ständig auftretender Vorhautentzündungen
und Vernarbungen eine Beschneidung an.
Ich habe mich nun im Internet über verschiedene Stile informiert.
Low&tight soll wohl für Blutpenisse ideal sein und sieht optisch auch gut aus.
Leider ist mein Penis recht kurz. Erigiert ca. 10 cm und im schlaffen Zustand
ca. 2-3 cm. Mein Übergewicht macht das leider auch nicht besser.
Habt ihr Erfahrungen welcher Stil für meine Penisgröße am besten geeignet ist.
Die Eichel sollte freiliegen.

Gruß
und schönes neues Jahr

Andy
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 02.01.2016
Time: 12:31 Uhr
ID: 1550
Posts: 28
Hallo Andy,

prinzipiell kann man bei einem Blutpenis sowohl high als auch low beschneiden.
Bei einem kleinen Blutpenis sieht natürlich ein high von 4 bis 5 cm (Narbe wäre dann bei dir auf Hälfte des Penis) bescheiden aus und 1,5 - 2 cm dürften noch gut aussehen.
Ich persönlich würde dir allerdings empfehlen vor der Beschneidung ggf. deutlich abzunehmen!
Grund ist, dass du jetzt am Schambein eine "Fettschürze" hast und wenn du eines Tages abnimmst, könnte die Beschneidung sehr straff werden (inwieweit sich die Haut dann nach dehnt, steht in den Sternen), da das Fettpolster, was dir bisher die Vorhaut nach vorne drückt, weniger wird.
Ich denke, kein gewissenhafter Arzt würde dir jetzt eine tight Beschneidung realisieren, bei der du kaum Bewegungsspielraum hast, da natürlich auch die Ärzte um das Problem von Übergewicht wissen und auch um die Problematik wissen, wenn der Patient dann stark abnimmt.
waellerplaymosammler
Avatar
Registered: 12.03.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 17.04.2017
Time: 20:48 Uhr
ID: 1552
Posts: 8
Hallo alle Zusammen!

Ich interessiere mich seit längerem für die Beschneidung, und habe mich entschlossen mich irgendwann in den kommenden 5 Jahren (zum Kontext: ich bin 20.) beschneiden zu lassen.

Ich bin selbst sehr kräftig (Endokrinologe hat festgestellt, das es genetisch bedingt ist, also vererbt wurde) und wüsste gerne, ob mit starkem Übergewicht die Beschneidung auch möglich ist?

Welchen Stil sollte man dann nehmen?
Die "High" Stile sprechen mich mehr an, als die Low - Stile.

Gerne können sich Dicke melden (und vielleicht auch ein Bild posten, wie es dann in Zukunft bei mir Aussehen könnte) und bedanke mich im voraus für alle Antworten.

LG
Lukas
thunder
Avatar
Registered: 08.08.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 17.04.2017
Time: 22:42 Uhr
ID: 1553
Posts: 44
Hallo,

habe selbst mit Übergewicht zu kämpfen und natürlich kann sich auch einer mit Übergewicht beschneiden lassen.
Zu straff sollte das Ergebnis aber meiner Meinung nach nicht ausfallen, da es sonst später bei Gewichtsabnahme vielleicht zu straff seien könnte.
Stil solltest du mit deinem Arzt abklären, der kann das besser beurteilen, was bei Übergewicht geht und was nicht geht.

Mein Ergebnis ist leider nicht optimal, etwas zu loose.
Aber wenn der Arzt weiß, was er macht - also Erfahrung hat - dann kann es sogar besser als bei mir aussehen.
MH79
Avatar
Registered: 04.11.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 19.11.2017
Time: 15:57 Uhr
ID: 2289
Post: 1
Hallo zusammen,

Ich wurde vor 5 Tagen beschnitten.
Durch zwar schon 20 verlorene aber noch immer 20 zu viele Kilos ist mein Blutpenis beim Sitzen im Fett versteckt und wirkt dadurch sehr kurz.
Wenn ich stehe, ist die Eichel zu ca. 50 % bedeckt.
Meine Angst besteht darin, dass sich der Penis beim Sitzen oder nach vorn beugen weiter nach innen zieht und dadurch vielleicht die Narbe aufgeht. Ist das möglich?
Badmonkey86
Avatar
Registered: 27.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 07.07.2018
Time: 12:33 Uhr
ID: 3122
Posts: 19
Hallo Leute,

kennt sich jemand mit dem Thema Jelqing aus bzw. betreibt es aktiv? Habe heute etwas dazu gelesen und möchte es mal versuchen. Kann mir jemand von seinen Erfahrungen damit berichten?

Nicht das sich durch diese "Übungen" auch die Schafthaut dehnt, so das die Eichel wieder mit Haut bedeckt ist. Genau das würde ich ja nicht wollen, aber gegen etwas mehr Länge/Umfang hätte ich nix einzuwenden! Smiley

Viele Grüße
Stelio
Avatar
Registered: 25.03.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 18.07.2018
Time: 01:12 Uhr
ID: 3148
Posts: 4
Hi,

ich wäre mit Jelqing wirklich vorsichtig. Nicht nur dehnt es auf Dauer die Schafthaut, es kann auch leicht zu bleibenden Schäden kommen. Dehnungsstreifen in der Haut sind auf Dauer eigentlich die Regel und es können sich kleine rote Äderchen bilden (Besenreiser), die nicht mehr weggehen. Falls man Pech hat oder es übertreibt kann man sich auch die Schwellkörper/Nerven schädigen und dadurch seine Erektionsfähigkeit verlieren. Durch googeln nach „jelqing schäden“ findet man Berichte von Geschädigten.
Zu funktionieren scheint es in gewissen Grenzen zwar schon, aber man sollte sich gut überlegen ob es einem das Risiko wert ist.

Ich selbst habe es vor über 10 Jahren eine Zeit lang ausprobiert, habe es aber schnell gelassen da ich davon Dehnungsstreifen bekommen habe, die heute noch zu sehen sind. Damals wusste ich noch nicht, dass das so schnell passieren kann und würde es heute nicht mehr tun...
Badmonkey86
Avatar
Registered: 27.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 20.07.2018
Time: 12:48 Uhr
ID: 3157
Posts: 19
Hallo Stello,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht und Deine Hinweise. Ich habe darüber auch schon einiges gelesen und deshalb auch noch nicht damit begonnen. Kannst Du Dich noch erinnern wie lange Du die Übungen gemacht hast und hatte es sich schon auf Länge/Umfang bei Dir ausgewirkt?

Viele Grüße
Stelio
Avatar
Registered: 25.03.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 20.07.2018
Time: 18:09 Uhr
ID: 3159
Posts: 4
Hi,

ich habe das nicht lange gemacht. Das war noch zu meiner Schulzeit in den Sommerferien, als ich zufällig über das Thema gestolpert bin und es mal ausprobieren wollte, da ich eh nichts besseres zu tun hatte. Es waren nur so 1-2 Wochen. Als ich gemerkt habe, dass sich mein Hautbild dadurch verschlechtert, habe ich weiter nachrecherchiert und es sein lassen. Habe es damals aber wohl auch etwas übertrieben und heute weiß ich, dass ich eine schwaches Bindegewebe habe, was da auch negativ ist. Damals hatte ich noch die naive Einstellung „so lange es nicht weh tut, kann es auch nicht schlecht sein...“.
Ich war jedenfalls nicht der einzige dem es so ging, aber vielen scheint das auch nicht viel auszumachen.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es durchaus Risiken haben kann, da es ja oft als idiotensicher angepriesen wird.

Ich glaube nicht dass es nach so kurzer Zeit schon einen bleibenden Effekt auf Länge/Umfang hatte, habe es aber auch nicht mehr so in Erinnerung.
Ich denke pumpen ist vielleicht eine sicherere Alternative, habe da aber keine Erfahrung.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 22.07.2018
Time: 12:10 Uhr
ID: 3168
Posts: 265
Habe auch gelesen, dass es nicht zu kräftig gemacht werden soll. Vielleicht kommen unerwünschte Probleme, wenn man es mit zu viel Druck macht?

Ich habe auch zeitweise ge-"jelqt" (oder wie heißt das Verb?) Smiley Allerdings habe ich es nicht exzessiv betrieben, so dass ich von keinen negativen Auswirkungen berichten kann - zum Glück.

Mein Fazit, nachdem ich also ein paar Monate lang so ca. jeden 2. oder 3. Tag gejelqt Smiley habe (jeweils ca. 10 Minuten):
Er wurde im schlaffen Zustand ein wenig voller. Bei Erektion wurde er kaum merklich größer, vielleicht 3-5 mm länger und ebenso viel mehr Umfang. Aber denselben Effekt bemerke ich, wenn ich sexuell aktiver bin, also ca. 4-8x pro Woche GV (nicht SB, die zählt nicht). Oder wenn ich keinen Stress habe. Stress lässt ihn schlaff zum Erdnuss-Flip werden. Smiley

Darum sehe ich keinen Sinn darin und habe es nicht weiter verfolgt.
Page: icon 1 2 3 4 icon 
Privacy