In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
Forum Overview » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Vorhautverengung (Phimose) bei unsere... » Submit Post
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
chris45
Avatar
Registered: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 01.10.2017
Time: 10:46 Uhr
ID: 2190
Posts: 53
Ich würde ihn fragen, wovon er Angst hat und ihm dann erklären, was gemacht wird. Hier bei eurocirc werden auch die verschienen Beschneidungsstile erklärt. Ich persönlich bin für high & tight, da bei diesem Stil noch etwas mehr von der empfindlichen inneren Vorhaut übrig bleibt. high & tight hat auch den Vorteil, dass er später mal noch sich auf low & tight nachbeschneiden lassen kann, wenn er das möchte. Umgekehrt ist das nicht möglich. Viele haben ja Angst, nicht mehr viel nach der Beschneidung zu spüren. Hier nimmt durchaus der high & tight Stil auch etwas Angst
Bernd
Avatar
Registered: 27.09.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 09.10.2017
Time: 07:09 Uhr
ID: 2215
Posts: 4
Servus zusammen,

ich habe noch mal mit ihm gesprochen und er hat halt Angst vor der OP und das er dann anders aussieht als alle anderen.
Wie kann ich ihm die Angst nehmen?

Mfg
Bernd
skynet1
Avatar
Registered: 04.05.2017
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 09.10.2017
Time: 16:33 Uhr
ID: 2218
Posts: 24
Hallo Bernd,
ja das ist verständlich, dass dein Sohn Angst hat. Wer hätte das nicht - selbst im Erwachsenenalter.

Hat der Arzt denn neben der Salbe nicht auch Dehnen vorgeschlagen? Das kann zu einer Besserung führen, aber ob ein 7 jähriger das versteht weiß ich nicht.

@chris45: Man kann nicht nur von high & tight auf low & tight nachbeschneiden, sondern auch von high & loose auf low & tight korrigieren lassen.
Bernd
Avatar
Registered: 27.09.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 09.10.2017
Time: 18:13 Uhr
ID: 2220
Posts: 4
Servus,

dehnen wird bei ihm schwer, daher wurde es auch nicht empfohlen und salben versuchen wir halt schon länger...
Wie kann ich ihn davon überzeugen?

Mfg
Bernd
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Einmal-Poster
Date: 14.10.2017
Time: 20:35 Uhr
ID: 2235
Posts: 132
Hallo Bernd,

ich kann Dir nur raten, dass Du Deinen Sohn so bald wie möglich beschneiden lässt. Wenn er eine Phimose hat hilft nur die Beschneidung. Dehnen bringt praktisch nie etwas, ist langwierig, tut weh und am Ende muss doch beschnitten werden.

Ich habe in meiner Familie drei Beschneidungen mitgemacht.
Mein Partner und meine beiden Jungs hatten einen überlangen Vorhautschlauch.
Bei meinem Freund war die Vorhaut so lang, dass die Eichel von selbst nie frei gelegt werden konnte, selbst bei der Erektion war die Eichel vollständig von der Vorhaut bedeckt.

Das wollte ich für meine Jungs auf keinen Fall und mittlerweile sind beide beschnitten.
Der Große ließ sich freiwillig beschneiden, nachdem wir ihn von den Beschneidungsvorteilen überzeugt hatten und er das bei meinem Freund auch mitbekommen hat, der Kleine wollte nicht und es brauchte eine Weile ihn dazu zu bekommen, dass er mitmachte, so wie Dein Sohn.

Als mein Kleiner dann Vorhautentzündungen hatte, gab es keinen Aufschub mehr. Im Alter Deines Sohnes ist es natürlich schwieriger, einen Jungen von den Beschneidungsvorteilen zu überzeugen, als wenn die Jungs älter sind, mein Kleiner war immerhin 11.

Ich habe dem Kleinen gesagt, dass er nie mehr Vorhautentzündungen haben wird, weil die lange Vorhaut der Grund dafür ist und dass er bei seinem Bruder und bei meinem Partner sehen kann wie viel angenehmer es ohne das störende Häutchen ist.
Das Penisköpfchen ist dann immer ganz sauber, man kann die Eichel anfassen ohne dass es unangenehm ist und es sieht viel besser aus.
Ich hab ihm auch gesagt, dass er es viel besser hat, als die Mädchen, die jeden Monat Menstruationsschmerzen haben.
Bei der Beschneidung tut es einmal etwas weh und dann ist der Penis für immer in Ordnung und für die Mädchen ist es später viel besser und angenehmer wenn der Penis ohne Vorhaut ist.

Gut ist es, wenn in Deinem Bekanntenkreis andere beschnittene Jungs im Alter Deines Sohnes sind. Dann kann er sehen, wie es aussieht. Das nimmt viel Angst, denn nach der Beschneidung sind sie alle zufrieden und meist stolz dass sie eine freie Eichel haben.

Letztendlich wirst Du Dich aber auch durchsetzen müssen und den Termin zur Beschneidung festlegen, denn gerade im Fall Deines Sohnes ist es ja wirklich wichtig.
Falls Du noch nicht beschnitten bist, lass Dich doch am besten gleich mit beschneiden, dann wird Dein Sohn problemlos mitmachen.

Melde Dich, wenn Du Fragen hast.
Bernd
Avatar
Registered: 27.09.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 18.10.2017
Time: 12:43 Uhr
ID: 2241
Posts: 4
Hallo Anja,
ja wenn die Jungs größer sind, gibt es natürlich mehr Argumente die man ihnen erzählen kann.
Ich hoffe aber das es ihn einfacher wird, wenn ich mich auch beschneiden lasse.
chrisb
Avatar
Registered: 26.03.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 13.04.2018
Time: 00:21 Uhr
ID: 2801
Posts: 2
Hallo!

Ich plane meinen dann 3 Jahre alten Sohn im Sommer beschneiden zu lassen, ein bisschen aus medizinischen Gründen, vor allem aber weil ich es möchte.
Ich wurde selber vor der Pubertät aus wohl medizinischen Gründen beschnitten und bin überzeugt davon, dass es das Beste für meinen Sohn ist, wie sein Vater beschnitten zu werden. Ich wurde vollständig beschnitten (Low & Tight, Frenulum entfernt).

Im Moment bin ich auf der Suche nach einem guten Arzt, der die Beschneidung durchführt.
Wirklich wichtig ist mir, dass er überhaupt beschnitten wird und dass keine Teilbeschneidung durchgeführt wird, sondern die Eichel immer komplett frei liegt. Falls ich aber die Möglichkeit bekomme, Wünsche hinsichtlich des Stils zu äußern, frage ich mich, was ich eigentlich möchte. Und ich glaube nicht, dass meine Frau dazu eine Meinung hat.

Im Moment tendiere ich vom Gefühl her dazu, dass er möglichst wie ich beschnitten wird. Ich kenne es nicht anders und bin zufrieden. Einerseits ist mir klar, dass das vollständige Entfernen von innerer Vorhaut und Frenulum wahrscheinlich die radikalste Form der Beschneidung ist und mit einem Verlust an Empfindlichkeit einhergehend dürfte. Andererseits halte ich diese Form der Beschneidung für die ästhetischste, hygienischste (auch wegen HIV und so) und irgendwie möchte ich auch, dass er möglichst so aussieht wie ich.

Oder sollte ich mich freuen, wenn er überhaupt beschnitten wird und nur so viel entfernen lassen, dass die Eichel frei liegt, Frenulum und möglichst viel innere Vorhaut aber erhalten?
Ich will irgendwie auch nicht zu weit gehen, zumal die medizinische Indikation zur Beschneidung bei meinem Sohn eher vage ist.
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 16.04.2018
Time: 12:27 Uhr
ID: 2805
Posts: 44
Hallo @chrisb:

Ob dein Sohn "high" oder wie sein Vater "low" erhält, beides hat seine eigenen Vorteile, finde ich jetzt nicht so ausschlaggebend.
Entscheidendender ist, das die Vorhaut vollständig entfernt wird, denn nur dann hat er sämtliche Vorteile.

Bei Suche nach einem erfahrenen Arzt kann Dir sicher EURO CIRC helfen:
https://www.beschneidung.co...
Smiley
chris45
Avatar
Registered: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 16.04.2018
Time: 16:54 Uhr
ID: 2806
Posts: 53
@chrisb:
Glückwunsch zur Entscheidung deinen Sohn beschneiden zu lassen.
Beide Stile haben ihr Vor- und Nachteile. In einem anderen Thread ( Kind vorbeugend beschneiden lassen ) hatte ich mal erläutert, warum ich mich high & tight beschneiden lasse, nämlich weil bei mir meine Eichel etwas unempfindlicher ist als die innere Vorhaut.
Auch ich werde meinen Sohn beschneiden lassen, allerdings auch high & tight, eben weil ich ja noch gar nicht wissen kann, wie sich das mit der Empfindlichkeit bei ihm mal entwickelt. Man kann später jederzeit auch von high & tight auf low & tight nachbeschneiden. Insofern wäre das kein Problem, wenn der Junge es später mal so haben möchte wie sein Vater. Nur umgekehrt ist es nicht möglich.
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Erfahren
Date: 17.04.2018
Time: 14:09 Uhr
ID: 2809
Posts: 137
Hi @chrisb:!

Gratulation, dass du deinen Sohn beschneiden möchtest. Ich finde es wirklich wunderbar. Ich selbst finde es sehr toll, wenn der Vater darauf achtet, dass seine Söhne 1) hygienisch sind 2) ästhetisch aussehen und das schon von klein auf. 3) Dass der Sohn wie der Vater auch beschnitten sein sollte, finde ich ebenfalls eine sehr schöne Ansicht und Tradition. Ich werde auf jeden Fall aus diesen Gründen und noch aus anderen, all meine Söne beschneiden lassen. Je früher eine Beschneidung durchgeführt wird, desto besser, meiner Meinung nach. Da die Wundheilung bei Babies und Kleinkinder viel rascher vonstattengeht als bei Erwachsenen, außerdem wachsen sie mit all diesen hygienischen und medizinischen Vorteilen auf.

Zum Beschneidungsstil. Diese Frage sollte man sich wirklich stellen, da leider viele Eltern und auch Männer die sich für eine Beschneidung entscheiden, oft keine Ahnung haben, welche Stile es gibt.
Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es das klügste ist, sich vorab darüber zu informieren. Gut, dass du das bereits getan hast und ich denke auch wie PatrickStar, dass es weniger wichtig ist "high" oder "low" zu beschneiden, aber auf jeden Fall sollte es "tight" sein damit der Penis auch wirklich schön straff beschnitten ist und man auch alle hygiensichen Vorteile hat und genießen kann.
Ich wurde als kind "high" and "loose" beschnitten, war zwar sehr froh überhaupt beschnitten zu sein aber sehr bald war ich unglücklich und unzufrieden da ich schon als kleines Kind merkte, dass eine "komplette" schöne Beschneidung "tight" ist. Natürlich ist das Geschmackssache, jeder sollte das für sich selbst herausfinden, welchen Stil er haben möchte.
Ich lies mich viele Jahre später, "low" and "tight" nachbeschneiden und fühle mich seither wie ein neuer Mensch. Alles ist wunderbar, ich habe in keinster Weise Verluste was die Empfindlichkeit anbelangt, ich kann das beurteilen da ich ja zuvor "high" and loose" beschnitten war, jetzt habe ich fast gar kein inneres Vorhautblatt mehr, da die Narbe sehr nah an der Eichel liegt, und ich spüre Orgasmen und sonst alles genauso wie früher.
Ich kann von mir aus behaupten, dass durch den Verlust des inneren Vorhautblattes, zumindest für mich, absolut nichts an der Empfindlichkeit verloren ging. Trotzdem halte ich beide "tight" Stile für gleich gut. Was chris45 schreibt ist allerdings auch zu beachten, man kann von "high" and "tight" später noch auf "low" and "tight" wechslen aber danach nicht mehr. Somit sollte, wenn "low" beschnitten wird, wirklich ein vertrauenswürdiger und kompetenter Arzt ausgewählt werden und vorab auch alles gut besprochen werden.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
Alles Gute und viel Erfolg.
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 21.04.2018
Time: 18:22 Uhr
ID: 2813
Posts: 132
Hallo @chrisb:,
welche kleinen medizinischen Probleme hat er denn?
Möchte Deine Frau auch die Beschneidung Eures Sohns?
Rede auch mit Deiner Frau über den Beschneidungsstil.

Wenn Du mit low und tight sehr zufrieden bist, dann spricht doch eigentlich auch nichts dagegen es bei Deinem Sohn auch so machen zu lassen, oder?

Für mich als Frau ist low oder high nicht das Wichtigste.
Ich finde es am aller wichtigsten bei der Beschneidung, dass die Vorhaut so straff beschnitten wird, dass hinterher die Eichel zu 100% immer völlig freigelegt ist bis unter den Eichelkranz, egal ob das Glied schlaff oder erigiert ist.
Nur dann haben Mann (und später Frau) alle Beschneidungsvorteile. Das Frenulum würde ich mit entfernen lassen. Es hat ohne Vorhaut keine Funktion mehr und ohne sieht es für mich besser aus. Mein Partner und mein älterer Sohn sind low und tight beschnitten, mein Kleiner high und tight. Alle drei und auch ich sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Euro Circ kann Dir einen guten Arzt nennen, der auf Deine Wünsche eingeht und gerade das ist bei einer Wunschbeschneidung sehr wichtig.
chrisb
Avatar
Registered: 26.03.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 30.09.2018
Time: 00:13 Uhr
ID: 3412
Posts: 2
Mittlerweile wurde mein Sohn beschnitten. Wir haben die Operation bei einem muslimischen Kinderchirurgen durchführen lassen, der seit vielen Jahren in Deutschland praktiziert und viel Erfahrung mit Beschneidungen hat.
Das Vorgespräch war eher knapp. Ich war alleine mit meinem Sohn dort und er war sehr offen für meinen Wunsch ihn bescheiden zu lassen und hat keine kritischen oder peinlichen Fragen gestellt. Stilfragen haben wir da nicht diskutiert. Er hat aber von vornherein klargestellt, dass seiner Meinung nach der hygienische Sinn einer Beschneidung ist, dass die Eichel und auch der Eichelkranz immer komplett unbedeckt von Haut und dadurch immer trocken sind. Damit das erreicht werden kann, müsste sehr viel Haut entfernt werden. Damit war ich so erst einmal zufrieden.

Die eigentliche Operation wurde in lokale Betäubung durchgeführt. Wir waren dabei und haben unseren Sohn mit einem Film abgelenkt. Der kleine hat super mitgemacht und nicht einmal mit der Wimper gezuckt.

Nach der Beschneidung bildeten sich auf Teilen der Eichel und der inneren Vorhaut dicke gelbe Beläge, welche sich in den nächsten zwei Wochen nach und nach lösten. Bis dahin sah der Penis meines Sohnes gruselig aus, Schmerzen hatte er aber spätestens ab dem zweiten Tag keine.
Jetzt nach guten zwei Monaten ist der Penis vollständig geheilt.
Die Narbe liegt ziemlich genau auf halber Strecke zwischen Eichelrand und Bauchansatz und ist, wahrscheinlich durch die Klemme, die da saß, im Moment noch ziemlich breit und bräunlich. In der Tat wurde viel Haut entfernt. Neben der äußeren Vorhaut wurde wohl auch ein großer Teil der Schafthaut mit entfernt. Die verbliebene Haut liegt glatt an und erreicht auch im Sitzen nicht die Eichel. Ich denke, spätestens in der Pubertät wird mein Sohn eine schöne straffe Beschneidung haben. Ein Frenulum ist an der Unterseite der Eichel kaum auszumachen. Ich habe aber auch nicht gesehen, dass da aktiv was gemacht wurde.
Insgesamt ist der kleine jetzt high & tight beschnitten und alles ist völlig unkompliziert verlaufen. Ich bin zufrieden.
sabinew
Avatar
Registered: 07.01.2019
Level: Foren-Neuling
Date: 07.01.2019
Time: 14:43 Uhr
ID: 3635
Posts: 16
Hallo,

ich bin alleinerziehende Mutter eines zehnjährigen Sohnes. Letzte Woche waren wir bei der Kinderärztin und die fragte, ob sich die Vorhaut meines Sohnes problemlos zurückziehen lässt. Ich war immer davon ausgegangen, dass das noch kommt. Und er hatte bisher auch keine Probleme mit Entzündungen etc. Sie hat dann nachgesehen und mir gezeigt, dass die Vorhaut sich nicht über die Eichel schieben lässt. Dann hat sie uns zu einer Beschneidung geraten.

Mich hat das total verunsichert. Das ging alles so schnell und kam so plötzlich. Mir ist auch peinlich, dass ich dieses „Problem“ nicht selbst bemerkt habe, nicht mit ihm darüber gesprochen habe.
Ich habe mal ein bisschen geschaut und es ist irgendwie für mich nicht klar, in welchem Alter die Vorhaut sich normalerweise gelöst haben sollte. Zum Teil kann man lesen, dass sich die Vorhaut auch erst mit 14, 15 lösen kann. Muss ich die Vorhautverengung operieren lassen oder kann man einfach noch abwarten?

Mütter, die so was schon mal entscheiden mussten, kenne ich leider nicht. Ich will auch nicht gleich alle Pferde scheu machen. Da zum Vater kaum Kontakt besteht, habe ich leider auch keinen Mann mit dem ich das mal in Ruhe besprechen könnte. Ich stecke ja nicht in seiner Haut, hatte auch noch nie einen beschnittenen Partner. Ich weiß einfach nicht, was da auf ihn zukommen würde. Daher habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf Ratschläge...

LG Sabine
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 09.01.2019
Time: 17:39 Uhr
ID: 3638
Posts: 88
Hallo Sabine,

dir muss überhaupt nicht peinlich sein, dass du das nicht bemerkt hast - vor allem nicht bei einem Zehnjährigen.
Ist die Vorhaut verengt oder noch nicht abgelöst? Dies geht nicht ganz aus deinem Beitrag hervor. Oder beides?
Richtig ist keine Panik zu machen! Das nützt deinem Sohn nicht. Was sagt er denn dazu, wie hat er reagiert? Jedes Kind reagiert da sicherlich anders.
Als ich im Alter deines Sohnes war wurde auch bei mir eine Phimose diagnostiziert und nach konservativer Salbenbehandlung eine Beschneidung empfohlen. Ich wollte das auf keinen Fall, konnte mir das nicht vorstellen... Man hat sich damals aber auch wenig Mühe gegeben mir das näher zu bringen. Bei mir hat sich die Verengung Dank Selbstbefriedigung gegeben.
Aber meine Vorhaut war sehr lang, störte beim Sex, immer wieder Entzündungen, schließlich habe ich mich mit 26 Jahren bewusst selber für eine Beschneidung entschieden und habe es seitdem nie bereut. Manchmal ärgert es mich nur, dass ich als Kind soviel und dazu erfolgreich Widerstand gegen eine Beschneidung geleistet habe.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es hier bei uns in Sachsen kaum "beschneidungsfreudige" Ärzte gibt. Wenn Dir Dein Arzt aus Sachsen also eine Beschneidung empfiehlt, dann wird das wohl gute Gründe haben. Dann kann dir EURO CIRC sicherlich einen erfahrenen Arzt empfehlen.
Tina
Avatar
Deleted: 11.01.2019
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 09.01.2019
Time: 22:45 Uhr
ID: 3639
Posts: 25
Hallo Sabine,

ich bin auch alleinerziehende Mutter und mein Sohn wird bald 8 Jahre alt.
Er wurde vor knapp 3 Jahren High und Tight mit Bändchenentfernung beschnitten, weil er die Vorhaut nicht zurückziehen konnte. Mein Kinderarzt hatte mir ebenfalls dazu geraten.
Es ist dadurch immer sauber und hygienisch. Einfaches duschen oder baden reicht aus und man muss nicht kontrollieren, ob auch unter der Vorhaut gereinigt wurde, oder Sorge haben, dass sich da Schmutz ansammelt. Großartige Schmerzen hatte er keine nach der Beschneidung, nur die ersten 1-2 Tage waren etwas unangenehm. Aber es war nicht so schlimm.

Es muss dir nicht peinlich sein, dass dir dieses Problem nicht aufgefallen ist, dafür gibt es ja auch Vorsorgeuntersuchungen.
Dein Sohn ist ja nun schon etwas älter und das Problem ist einfach, wenn er die Vorhaut nicht zurückziehen kann, kann er sich auch unter der Vorhaut nicht waschen, was zur Ansammlung von Schmutz und Bakterien führen kann. Dies kann auch früher oder später zu einer Entzündung führen und er könnte dann auch Schmerzen beim Pinkeln haben.

Du hast nachgelesen, wann sich eine Vorhaut löst. Ich vermute, es geht dabei um eine Verklebung der Vorhaut mit der Eichel, nicht etwa um eine Vorhautverengung. Wenn dein Sohn eine Verengung hat, würde eine vollständige Beschneidung auf jeden Fall das Problem sofort und für immer aus der Welt schaffen.

Du kannst ja mal mit deinem Sohn darüber reden, wie er die Sache sieht. Mit 10 Jahren wird er ja schon dazu etwas sagen können und auch wissen, wer von seinen Freunden auch beschnitten ist.
Wichtig ist, Ruhe bewahren und deinen Sohn fragen, was er denkt und ihm die Vorteile einer Beschneidung näher bringen, damit er damit selbstbewusst umgehen kann. Auch der Arzt sollte mit Beschneidungen vertraut sein, damit das Ergebnis gut wird.

Lg Tina
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy