In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
Forum Overview » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Vorhautverengung (Phimose) bei unsere... » Submit Post
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
InformY
Avatar
Registered: 04.03.2016
Level: Foren-Neuling
Date: 28.12.2020
Time: 18:57 Uhr
ID: 5822
Posts: 8
@Lisa: wie kommts, dass du nun willst, dass dein Mann auch beschnitten wird?
Bezüglich des Einnaessens glaub ich, dass es wahrscheinlich nur paar mal vorkommen und sich von alleine erübrigen wird.
Gute Besserung an deine Söhne
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 29.12.2020
Time: 19:27 Uhr
ID: 5824
Posts: 131
Liebe Lisa,

es freut mich sehr das es bei euch so gut geklappt hat.

Die Eichel war wegen der Phimose keine Aussenreize gewöhnt und reagiert jetzt bei Berührung entsprechend überempfindlich. Das wird aber jeden Tag besser und ist bald überhaupt kein Thema mehr.

Das kann schon mal vorkommen, das ein frisch beschnitener Junge sich einnässt. Besonders der Bereich des Bändchens "sifft" schon mal durch, wenn noch alles geschwollen ist.
Du kannst nachts z.B. alle drei Stunden den Wecker stellen, dann wecken und pinkeln lassen, bevor eingenässt wird. Das geht aber sicher bald von alleine weg. Bei meinem Kleinen kam das auch vor und war nach kurzer Zeit kein Thema mehr.
Bis dahin halte ich es für besonders wichtig, das Du Deinen Sohn lobst wie tapfer er war und das der neue Penis jezt so viele Vorteile hat und Du das richtig gut findest. Dann wird er das sicher bald auch gut finden und froh sein beschnitten zu sein.

Bei Dir höre ich ganz klar heraus, das Du es auch gerne hättest, das Dein Mann auch beschnitten wäre. Hab ich recht?
Ich kann es Dir nur empfehlen ihn zu überzeugen. Optik, Hygiene und Sex sind für beide vorhautbefreit so viel besser. Die Heilung war bei meinem Partner völlig problemlos und wenn Dein Mann keine Phimose hat, kann er problemlos die Eichel schon vor der Beschneidung an ihre vorstehende Stellung gewöhnen, indem er seine Vorhaut möglichst oft hinten trägt. Dazu kannst Du ihn motivieren.

LG

Anja
Lisa
Avatar
Deleted: 30.05.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 30.12.2020
Time: 22:02 Uhr
ID: 5826
Posts: 9
Ich danke euch für die Antworten

Inzwischen geht es auch mit der Kleidung schon besser. Nachts trägt er seinen Schlafanzug, wie vor der Beschneidung auch. Das Einnässen lässt auch schon nach und kommt nur selten vor. Ich denke, das hört bald auf.
Natürlich lobe ich ihn und sein Bruder tut das auch. Er ist zufrieden, dass es gemacht wurde und gewöhnt sich immer besser daran. Ich denke mal, dass es beim kleinen auch bald kein Thema mehr sein wird. Er ist da eben etwas empfindlicher als sein Bruder.

Was meinen Mann betrifft, ich fände es schon gut, wenn er beschnitten wäre. Ich möchte ihn nur nicht unter Druck setzen, dass er es machen muss. Ich hoffe, er entscheidet sich von selbst dafür. Er trägt ja auch manchmal seine Vorhaut zurückgezogen und hat damit auch keine Probleme. Nur der Schritt zur Beschneidung fällt ihm nicht so leicht.

LG Lisa
Gerry_S
Avatar
Registered: 06.01.2020
Level: Foren-Semiprofi
Date: 31.12.2020
Time: 10:02 Uhr
ID: 5828
Posts: 217
Hallo Lisa,

für Deine Jungs ist am Anfang sicher eine Unterhose, in der sich der Penis nur wenig bewegt, also ein enger Slip, am angenehmsten. War nach meiner high tight Beschneidung ebenso, Boxershorts, die ich üblicherweise trage, waren erst so nach 3 Monaten o.k.
Deinen Mann kannst Du ja auch mal (spielerisch) mit der Löffelmethode, die auch sehr gut mit der stumpfen Seite einer banalen Haarklammer funktioniert, zum Simulieren einer Beschneidung bringen und ihn dabei positiv bestärken.
Auch Kommentare, dass Dir das besser gefallen würde, werden ihn positiv beeinflussen.

LG Gerry
Cuteboy
Avatar
Registered: 01.01.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 01.02.2021
Time: 14:01 Uhr
ID: 5981
Posts: 14
Hallo Lisa,
du schreibst einen Tag nach der Beschneidung deiner Söhne am 25.12.2020
"Das Ergebnis ist noch etwas ungewohnt für die Beiden. Es ist noch leicht geschwollen und man sieht natürlich noch den Unterschied vor und hinter der Narbe."

Das neue Aussehen mit der rötlich gefärbten inneren Vorhaut und bei mir relativ dunklen violetten Eichel, die dann plötzlich ganz frei war, war für mich als Jugendlicher auch sehr ungewohnt - das ist normal. Hat schon etwas gedauert, bis ich mir da keine Gedanken mehr drüber gemacht habe. Wird für deine Jungs wohl auch nochmal aktuell, wenn bei Sport und Co. andere die Veränderung mitbekommen. Wie stehen sie inzwischen 1 Monat später zum neuen Aussehen?
Haben sie sich schon an die freiliegende Eichel gewöhnt oder ist das noch störend für sie?
Lisa
Avatar
Deleted: 30.05.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 27.03.2021
Time: 14:42 Uhr
ID: 6099
Posts: 9
Guten Tag zusammen,

ich möchte nochmal berichten, wie es inzwischen ist. Nun, nach 3 Monaten, ist alles sehr gut verheilt und beide haben sich an die freie Eichel gewöhnt. Es gibt auch im Alltag keine unangenehmen Reizungen mehr.
Wir sind sehr zufrieden und ich bin überrascht, wie viele Kinder tatsächlich beschnitten sind. Viele die mitbekommen haben, dass dies bei uns gemacht wurde erzählten dann, dass es bei ihrem Kind auch gemacht wurde. Meist wegen einer engen Vorhaut. Ich wusste gar nicht, dass dies so häufig vorkommt.
Der Kinderarzt meinte aber auch, dass dies eine typische Jungs-Krankheit ist und relativ häufig vorkommt.

Ich danke euch nochmals für die Unterstützung hier im Forum.

LG Lisa
Annasweden
Avatar
Registered: 01.11.2018
Level: Einmal-Poster
Date: 29.03.2021
Time: 16:17 Uhr
ID: 6104
Post: 1
Hallo Lisa!

Wie schön, dass alles gut geklappt hat. Ich freue mich mit dir.

Anna
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Einmal-Poster
Date: 31.03.2021
Time: 19:57 Uhr
ID: 6108
Posts: 131
Hallo Lisa,

toll, dass ihr alle zufrieden seid.
Du hast völlig recht, dass viel mehr Jungs beschnitten sind, als man denkt und die Eltern tauschen sich dann auch gern aus mit anderen Eltern, deren Kinder auch beschnitten sind. Ich glaube allerdings nicht, dass die meisten Jungs wegen einer Vorhautverengung beschnitten wurden. So häufig ist die Phimose nicht. Ich denke, dass viele Mütter das einfach sagen - hab ich, wenn ich die Leute nicht so kenne, auch schon gemacht. Etliche Mütter trauen sich nicht, offen zuzugeben, dass die Beschneidung keine medizinischen Gründe hatte, sondern dass sie sich die Beschneidung für ihr Kind gewünscht haben wegen der vielen Vorteile. Oft, weil sie es bei ihren Partnern schätzen gelernt haben und deshalb diese Vorteile auch für ihre Kids möchten.

Höre ich da etwa heraus, dass Du weiterhin gern hättest, dass Dein Mann auch beschnitten ist?
Bleib einfach dran und rede immer mit ihm über das Thema, auch dass Du Dir das wünschst und dass er ja sieht, dass es für die Jungs gut ist.
Bitte ihn, die Vorhaut so oft und so lange zurückzuziehen und hinten zu tragen, damit sich seine Eichel an ihre vorstehende Stellung gewöhnt und er das Schätzen lernt.
chrstoe
Avatar
Registered: 21.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 01.04.2021
Time: 12:59 Uhr
ID: 6111
Posts: 23
Liebe Lisa,

wenn Du Dir wünscht, dass Dein Mann sich beschneiden lässt, dann sag es ihm. Mache ihm Mut und bestärke ihn darin.
Für einen erwachsenen Mann ist es immer schwierig, sich für eine Beschneidung ohne medizinische Notwendigkeit zu entscheiden. Da ist die Unsicherheit immer groß. So war es auch bei mir vor meiner Beschneidung. Eine Beschneidung ist immer eine unwiderrufliche Entscheidung.
Man kann zwar vor der Beschneidung schon die Vorhaut zurückhalten, damit die Eichel unempfindlicher wird. Bei Männern mit längerer Vorhaut oder eher kurzem Bändchen ist auch das eventuell nicht so einfach. Vor einer Beschneidung kann sich aber kein Mann wirklich vorstellen, wie der Geschlechtsverkehr ohne Vorhaut sein wird.
Nachdem ich mir eigentlich klar war, dass ich eine Beschneidung möchte, habe ich den finalen Schritt bzw. Schnitt noch drei Jahre herausgezögert.

Also ermutige Deinen Mann sehr einfühlsam.

Viel Erfolg!
aron
Avatar
Registered: 08.09.2016
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.04.2021
Time: 13:17 Uhr
ID: 6126
Posts: 22
Hallo @Annasweden!

Schön, dass Du diese Webseite gefunden hast. Wie kommt es, dass Du Dich auch für beschnittene Penisse interessierst?
Hast Du schon Erfahrungen mit beschnittenen Männern gemacht oder missfällt Dir, wie vielen anderen Leuten auch, die durch eine Vorhaut versteckte Eichel?
Ich würde mich freuen, wenn Du ein bisschen von Deinen Erfahrungen, Anregungen oder Wünschen beschreibst.

Heido Aron.
hh-anja
Avatar
Registered: 26.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.04.2021
Time: 16:51 Uhr
ID: 6128
Posts: 32
@Lisa:
Sehr schön, dass deine Jungs es gut überstanden und sich an das neue Gefühl gewöhnt haben.

@Anja144:
Das habe ich ja bereits an anderer Stelle geschrieben, dass ich darauf achte, wem ich was sage. Wenn ich weiß, dies sind absolute Kritiker, dann gebe ich auch eine Phimose vor. Und gelogen ist das nicht. Bei beiden liegt eine physiologische Verengung der langen Vorhaut vor.
Die andere Frage ist, ob es sich in dem Alter zurückbilden wird.

Ich denke auch, dass viel öfters eine Phimose diagnostiziert wird und mit einer Beschneidung "behandelt" wird als nötig wäre. So wurde auch mein Mann aufgrund einer Verengung beschnitten, die er aber mit 12 Jahren anscheinend gar nicht mehr hatte - so zumindest seine Auffassung. Seine Eltern waren/sind aber deutlich pro Beschneidung. Dies wird sein Glück gewesen sein, sodass er doch noch als Kind beschnitten wurde.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 07.04.2021
Time: 15:00 Uhr
ID: 6142
Posts: 468
Es gibt immer einen Ermessens-Spielraum bzgl. der "Notwendigkeit" einer Beschneidung.

Wenn ich mir anschaue, was es bei Phimose und anderen Problemen für Therapien gibt - von Kamillenbädern über Salben und manuellem Dehnen - dann frage ich mich, warum so sehr gezögert wird vor einer Beschneidung. Fast niemand erlebt dauerhafte Besserung durch "sanfte" Therapien, viele landen dann sowieso bei der Beschneidung, weil alles andere nichts nützt.

Ich war schon immer pro Beschneidung: Wenn ich ein Problem haben würde, käme die Vorhaut weg. Das ergab sich dann von allein, weil ich später entschied sowieso beschnitten zu werden wegen aller Vorteile.

Ich sagte dem Arzt, dass ich hin und wieder eine gereizte innere Vorhaut habe (für den Fall, dass die Kasse das dann bezahlt - tat sie aber nicht) und von alternativen Methoden nichts halte und straff beschnitten werden möchte. Er war sofort bei mir, und wir machten den Termin. Ich hatte NIE ein Problem mit meinem beschnittenen Penis. So einfach ist das.

Also, bei Vorhautverengung beim Kind: Beschneiden und dem Kind damit für das ganze Leben einen gesunden Penis schenken!
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy