In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind

straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 29.09.2023
Time: 10:53 Uhr
ID: 10132
Posts: 155
@Jerrylein

Ärzte, die aus medizinischer Sicht beschneiden, interessieren sich weder für Ästhetik noch für Sensibilität. Die entfernen lediglich die erkrankte Haut und haben damit - aus ihrer Sicht - den Patienten geheilt. Medizinischer Standard ist Low & Tight.

Meine erste Beschneidung war bei einer Ärztin, die lieber Low & Tight beschnitten hätte. Es hat sich gezeigt, dass die Beschneidung deutlich länger ging als geplant, weil High & Tight aufwändiger ist.

Wenn Ihr einen High-Stil favorisiert, empfehle ich Euch einen in Beschneidungen erfahrenen Arzt aufzusuchen, der sich diesem Wunsch auch annimmt. Nehmt das Angebot der Arztempfehlung durch Eurocirc wahr!
Ich persönlich kann High & Tight empfehlen, bin froh High beschnitten zu sein, weil die innere Vorhaut eben sehr sensibel ist.
Nach meiner ersten Beschneidung High & Loose rutschte die Haut immer wieder halb über die Eichel und wurde gereizt. Es gab Schwellungen. Und zu guter Letzt ist mein Penis seit der straffen Nachbeschneidung meiner Meinung nach sensitiver und ich spüre mehr.

Eine Loose Beschneidung kann ich daher aus eigener Erfahrung nicht empfehlen.
ge » en
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 29.09.2023
Time: 14:14 Uhr
ID: 10135
Posts: 92
Hallo Jerry,
wenn dein Sohn eine stark ausgeprägte Phimose hat und beschnitten werden muss, dann muss er auch beschnitten werden. Auch wenn er dagegen ist, solltet ihr ihm dies verständlich beibringen.
Ich sollte mit 9 Jahren beschnitten werden, ich wollte nicht und haben mich dann mit einer Salbentherapie davor drücken können.
Aber, das war keine schöne Zeit, als der eigene Penis immer wieder im Fokus stand. Und das über Monate. Das nervt einen als Jungen ganz schön. Und ob dies nachhaltig von Erfolg gekrönt ist, steht in den Sternen.
Erst mit Mitte 20 habe ich mich dann doch freiwillig beschneiden lassen, da ich eingesehen habe, dass es sinnvoll und richtig ist beschnitten zu sein.
ge » en
Jerrylein
Avatar
Registered: 27.09.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 04.10.2023
Time: 14:32 Uhr
ID: 10159
Posts: 3
Danke für die Erklärungen.

Habe noch mal mit einem anderen Arzt gesprochen. Es muss wohl doch der vernarbte Ring entfernt werden und wenn darunter die innere Haut auch betroffen ist, dann muss die wohl auch weg. Ich bin total verwirrt, wie es dann ohne innere Vorhaut aussieht.
Möchte eigentlich, dass er noch von der sensiblen inneren Haut was übrig hat. Wie es optisch aussieht, ist ja eigentlich egal. Kann er ja später nachbessern lassen, wenn er möchte.

Außerdem ist mir noch nicht ganz klar, wie sich das Wachstum darauf auswirkt. Wächst dann Haut nach?
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 05.10.2023
Time: 15:08 Uhr
ID: 10161
Posts: 155
Wie es ganz exakt nachher aussehen wird, kann Dir niemand im Voraus sagen, Jerrylein

Der Schnürring sitz ja üblicherweise vorne an der Öffnung der Vorhaut und verhindert so ein Zurückziehen bzw. klemmt sich nach dem Zurückziehen zwischen Schaft und Eichelkranz fest.

Je nachdem wie viel innere Vorhaut betroffen ist, wird es hinter der Eichel dann einen ringförmigen Streifen hellerer Haut geben. Je mehr innere Vorhaut bleiben kann, desto weiter reicht dieser Streifen nach hinten und desto "higher" wird die Beschneidung.

Wo sich hier alle einig sind, ist die Straffheit. Man sollte so viel Haut entfernen, dass die Vorhaut hinter der Eichel straff bzw. faltenfrei in die Schafthaut übergeht. Dann kann sich diese Haut nicht mehr zusammenziehen und verengen.
Und wenn Du es schon High hast, spielt es keine Rolle, ob mehr oder weniger Schafthaut wegkommt. Ich bin mit der Nachbeschneidung / Straffung sensibler geworden.

Schau doch mal hier bei EURO CIRC unter Beschneidungsstile, da gibt es viele Bilder wie das später aussehen kann. Google hilft auch. Such mal nach den Begriffen "High & Tight" bzw. "Low & Tight".
ge » en
skynet1
Avatar
Registered: 04.05.2017
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 05.10.2023
Time: 20:11 Uhr
ID: 10162
Posts: 23
@Jerrylein Haut wächst nach einer Beschneidung nicht nach. Daher sollte alles gut durchdacht sein.

@straffbeschnitten Mit deiner Aussage zur "Straffheit seien sich alle einig" bin ich nicht einverstanden. Ein erfahrener Arzt sollte es auch beim loose-Stil schaffen, dass sich nichts erneut verengt. Natürlich gibt es hierbei ein Risiko, ich bin es eingegangen und bei mir hat sich nichts erneut verengt.
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 06.10.2023
Time: 19:44 Uhr
ID: 10167
Posts: 155
Hallo @skynet1
Das mag schon hinkommen, dass es in gewissen Fällen nach einer losen Beschneidung keinen Schnürring mehr gibt.
Wenn es jedoch wieder einen geben sollte, dann steht eine Folgeoperation an und dadurch verliert man auch wieder etwas von der inneren Vorhaut.
Jeder muss sich selbst klar werden, welches Risiko man eingehen will.

Bei einer Befragung von beschnittenen Männern hier im Forum wird es zu unterschiedlichen Ansichten bezüglich High oder Low kommen. Die Mehrheit wird jedoch zu tight raten - genau das hatte ich gemeint.
ge » en
Aglo
Avatar
Registered: 06.08.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 07.10.2023
Time: 10:20 Uhr
ID: 10168
Posts: 40
Also mir haben der Chefarzt der Urologie und meine Hausärztin das auch so erklärt:
Wenn nicht alles entfernt wird, kann es durch das Collagen zu einer neuen Verengung kommen, deshalb soll immer alles weg.

Nur so optimale Hygiene
Nur so bessere Lebensqualität (Sex)
Nur so eine bessere Frauengesundheit
ge » en
Jogi
Avatar
Registered: 09.10.2023
Level: Foren-Neuling
Date: 10.10.2023
Time: 08:33 Uhr
ID: 10178
Posts: 19
Ich wurde auch mit 5 Jahren wegen Phimose operiert.
Die Ärzte hatten damals wohl wenig Erfahrung und so bildete sich ein dicker Schnürring, der direkt unterhalb der Eichel war. Mit der Pubertät schnürte sich das bei jeder Erektion ein und ich hatte quasi trotz Beschneidung weiterhin eine Verengung.
Mit 15 musste ich deshalb dann nochmal beschnitten werden, dieses Mal von einem erfahrenen tunesischen Arzt. Das Ergebnis: schön glatt und straff. (siehe Profilbilder)
Jetzt bin ich zufrieden.

Mein Ratschlag an dieser Stelle, wenn eure Söhne eine Phimose haben, sucht euch einen erfahrenen Arzt, der vollständig und straff beschneidet!
Auch, um eine erneute Verengung und Narbenbildung zu verhindern.

Mit freundlichen Grüßen
ge » en
Anja1
Avatar
Registered: 02.06.2024
Level: Einmal-Poster
Date: 02.06.2024
Time: 15:48 Uhr
ID: 10973
Posts: 3
Hallo zusammen

Ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Anja und ich bin alleinerziehende Mutter von 3 Söhnen.
Aufgrund einer Phimose müssen nun die beiden älteren (7 und 5 Jahre) operiert werden. Der Große hat sogar Schmerzen beim Urinieren. Daher werden wir es wohl bald machen lassen müssen.
Unser Kinderarzt ist der Meinung, dass die Beschneidungen gleichzeitig bei den beiden Jungs gemacht werden soll. Ich frage mich, ob dies wirklich eine gute Idee ist. Habt ihr Erfahrungen damit?
Der kleinste (2-jährig) muss (noch) nicht beschnitten werden, da es in seinem Alter laut Arzt normal ist, dass er die Vorhaut nicht zurückziehen kann.
Vielen Dank für eure Antworten.

Anja
ge » en
peter
Avatar
Registered: 28.10.2007
Level: Foren-Erfahren
Date: 05.06.2024
Time: 14:18 Uhr
ID: 10986
Posts: 77
Hallo Anja,

ich würde beide gleichzeitig beschneiden lassen. Geteiltes Leid ist halbes Leid und da es scheinbar in der Familie liegt den kleinen gleich Mitbeschneiden lassen.
War Dein Ex auch beschnitten, bzw. hatte er eine Verengung?
ge » en
Anja1
Avatar
Registered: 02.06.2024
Level: Einmal-Poster
Date: 07.06.2024
Time: 18:11 Uhr
ID: 10996
Posts: 3
Hallo Peter

ich glaube ich fände es besser, wenn die Eingriffe an unterschiedlichen Tagen stattfinden würden, damit ich mich ausreichend um jeden einzelnen kümmern kann.
Leider ist der Vater meiner Kinder kurz nach der Geburt des Kleinsten verstorben, weshalb ich nun unfreiwillig alleinerziehend bin. Mein verstorbener Mann war nicht beschnitten und ich persönlich habe keine Erfahrungen mit beschnittenen Männern.
Daher bin ich skeptisch und sehe keinen Grund den Kleinsten einfach so beschneiden zu lassen. Nächste Woche haben wir einen Termin bei einem Kinderurologen, bei dem ich den Kleinen erneut untersuchen lassen werde. Mal schauen, was er dazu sagt.
ge » en
Sandra05
Avatar
Registered: 29.04.2022
Level: Foren-Erfahren
Date: 09.06.2024
Time: 15:43 Uhr
ID: 11004
Posts: 64
Hallo Anja,

3 verschiedene Termine sind völlig unnötig, ist doch bloß ein kleiner Eingriff, verursacht keine große Pflege. Lässt du nur einen beschneiden und der bekommt dann irgendwelche Probleme wegen Schmerzen oder so, bekommt der andere natürlich Angst. Das umgehst du, wenn es beide gleichzeitig gemacht bekommen.

Braucht der Kleine tagsüber keine Windeln mehr? Dann kann er auch direkt beschnitten werden. Jungs in dem Alter nehmen das nicht so bewusst wahr und dann hat er es mit 4 oder 5 direkt schon alles hinter sich und bekommt später garantiert keine Verengung oder Entzündungen mehr.

Beziehe am besten die beiden großen Brüder in die Entscheidung bzgl. des Kleinsten mit ein. Dann unterstützen sie sich besser einander.
ge » en
junior9654
Avatar
Registered: 04.05.2024
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 10.06.2024
Time: 17:59 Uhr
ID: 11011
Posts: 24
@Anja1

Mir gefällt deine Einstellung. Wenn es nicht medizinisch nötig ist, besser erstmal abwarten. Dein jüngster Sohn kann später, wenn er versteht, worum es geht, selber die Entscheidung treffen, ob er es genauso haben möchte, wie bei seinen großen Brüdern.
ge » en
peter
Avatar
Registered: 28.10.2007
Level: Foren-Erfahren
Date: 10.06.2024
Time: 18:45 Uhr
ID: 11013
Posts: 77
Hallo Anja,

das mit deinem Mann tut mir natürlich entsetzlich leid. Smiley
Die Frage war eigentlich, ob er auch eine Verengung hatte?
Ich würde die beiden auf jeden Fall zusammen operieren lassen, denn Sandra hat recht, sollte der Erste jammern, bekommt der Zweite Angst.
Dem Kinderurologen solltest du auf jeden Fall sagen, dass seine Brüder beschnitten werden müssen, dann weiß er schonmal, dass Phimose bei euch in der Familie liegt. Bei uns hatten es auch alle drei Brüder und mein Urologe hat es auch bestätigt, dass die Veranlagung erblich ist.
ge » en
Charly3
Avatar
Registered: 08.09.2003
Level: Foren-Neuling
Date: 11.06.2024
Time: 07:55 Uhr
ID: 11018
Posts: 17
Hallo Anja,

ich kann mich nur der Sandra anschließen, lass alle drei gleichzeitig beschneiden. Dann ist die Angelegenheit auf einmal erledigt und alle haben zukünftig keine Probleme mehr.
Der Eingriff ist minimal und schnell erledigt und die Heilphase ist bei Kindern schnell.
ge » en
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy