In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Sollen Jungs high oder low beschnitten werden?

pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Semiprofi
Date: 16.09.2021
Time: 19:58 Uhr
ID: 6852
Posts: 136
Das hast Du sicherlich richtig dazugelernt, dass jede Vorhaut, jede Beschneidung, jeder Penis und jeder Mann anders ist. Aber was soll uns das sagen?
Das Männer, die im Kindesalter low beschnitten wurden, auch zufrieden seien können? Natürlich. Und das ist ja auch gut so.

Aber Fakt ist auch, dass die innere Vorhaut wissenschaftlich nachweisbar Nerven enthält, die in der Lage sind, wie Sensoren Kälte, Wärme und Berührungen wahrnehmen zu können. Damit können sie zusätzliche Stimulation erzeugen, die dem Besitzer helfen, leichter eine Erektion zu bekommen oder eine solche leichter halten zu können.

Die Beschneidungsgegner kritisieren gerne, dass durch die Entfernung der Vorhaut all diese Nerven verloren gehen. Diese Nerven befinden sich ausschließlich in der Vorhautinnenseite. Ob diese wirklich so wichtig sind, ist unter Beschnittenen umstritten. Die Beschneidungsgegner würden jedenfalls verstummen, wenn es nur noch high Beschneidungen geben würde, denn genau diese wie Sensoren agierenden Nerven bleiben durch den Erhalt eines großen Teils der inneren Vorhaut (Grafik "Inner skin") bei der high Beschneidung erhalten.

Es ist also die Frage, ob wir unseren Kindern diesen Bonus gönnen wollen, auch wenn sie diesen Vorteil später als Erwachsene vielleicht nicht zu schätzen wissen, weil sie den Unterschied nicht kennen bzw. sich nicht mehr so genau daran erinnern können.
Photo 2
ge » en
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Erfahren
Date: 16.09.2021
Time: 20:40 Uhr
ID: 6853
Posts: 65
@hh-anja:
Viele Männer, die (wie Dein Mann) im Kindesalter high beschnitten wurden, empfinden es als nichts besonderes high beschnitten zu sein. Verständlich, denn zum einen ist ihre Beschneidung ja schon sehr lange her, zum anderen, kennen sie den Gefühlsunterschied zu low ja nicht.
Das ist so ähnlich wie Unbeschnittene, die behaupten, dass es sich beschnitten schlechter anfühlt. Das kann nur jemand beurteilen, der jeweils beide Welten kennt. Also zuerst unbeschnitten war und dann beschnitten, zuerst high beschnitten war und nun low beschnitten ist.
Und genau solche Männer findet man hier in diesem Forum. Nur diese können wirklich objektiv beurteilen.
Dein Mann hingegen hatte als Unbeschnittener mit 12 noch kein Sex und kennt bis heute nur die eine Seite, nämlich seine "high" Beschneidung.
ge » en
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 16.09.2021
Time: 22:12 Uhr
ID: 6854
Posts: 591
Vorab: Ich habe die von Anja erwähnte Situation der als Kind Beschnittenen, die sich an nichts anderes erinnern können, nicht als DAS Argument verstanden.

Die zahlenmäßig genau messbare und darum objektive Ausstattung der verschiedenen Hautpartien mit Sensoren und das subjektive Empfinden sind zwei verschiedene Sachen. Das wichtigste Organ für Empfindungen ist das Gehirn. Praktisch heißt das, dass viele, die wie ich als Erwachsener beschnitten wurden, die Entfernung von hauptsächlich innerer Vorhaut nicht als gefühlsmäßigen Verlust erleben. Wie viele Sinneszellen entfernt wurden, ist mir unwichtig, weil ich sie nicht vermisse. Für mich wäre mehr innere Vorhaut kein Bonus.

Vielleicht wäre es gut, einen Stil zu wählen, der sich von dem Betreffenden später nach Belieben korrigieren lässt - moderat high zum Beispiel.
ge » en
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Erfahren
Date: 17.09.2021
Time: 00:58 Uhr
ID: 6855
Posts: 65
@LowTightHappy:
Ich bin als 7-jähriger so beschnitten worden, wie Du es vorschlägst: "moderately high".
Der Bereich hinter der Eichel ist eine erogene Zone für mich. Auf jede Berührung reagiere ich mit einer Erektion. Jetzt kann man das aber nicht als "Gehirn-Sache" abtun, so als würde ich mir einbilden als wäre der Bereich in meinen Augen besonders erotisch. Nein, denn schon als Teenager habe ich diesen erogenen Bereich während der Selbstbefriedigung stimuliert. Zu dem Zeitpunkt hatte ich weder Ahnung von Beschneidungsstilen, noch wusste ich das da irgendwelche Nerven drin sind.

Was ich aber wusste und weiß ist, dass sich dieser Bereich toll anfühlt und ich gerne mehr von diesem sensiblen Bereich, dem inneren Vorhautblatt, hätte. Vielleicht so 30 mm. Aber ich könnte ja jetzt nicht von 15 mm auf 30 mm, sondern nur noch auf weniger mm, also "Low", ändern lassen.
Der beste Stil den Eltern für ihre Söhne auswählen können ist deshalb meiner Meinung nach "high", denn von da aus könnte der Betreffende auf jeden anderen Stil abändern lassen. (moderat high, low und very low)
"Moderat high" ist nur ein Kompromiss aus Low und High.
ge » en
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Semiprofi
Date: 21.09.2021
Time: 11:27 Uhr
ID: 6881
Posts: 148
Hallo @magnus, Hallo @hh-anja!

Meiner Meinung nach sollte dieses Forum keine Plattform für "Low" gegen "High" sein.
Ich bin der Meinung, dass wir hier die Beschneidung allgemein diskutieren und den Menschen Ihre Fragen beantworten sollten. Wir sollten über die klaren Vorteile einer Beschneidung informieren.

Es stimmt, dass rituelle, religiöse und amerikanische Beschneidungen oft "high and tight" sind. Aber es gibt bei Muslimen auch "low and tight" beschnittene Männer und die meisten sind "moderately high & tight" beschnitten.

Ich selbst war früher einmal "high and loose" (Kindheit) und bin seit bald 10 Jahren "low and tight" beschnitten. Ich hatte nicht den geringsten Gefühlsverlust. Es mag sein, dass andere Menschen, andere Erfahrungen gemacht haben. Aber ich vermute, dass diese "Veränderungen" wie auch z. B.: von unbeschnitten auf beschnitten mehr eine Kopfsache als eine anatomische ist.

LG

alejo
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 21.09.2021
Time: 20:05 Uhr
ID: 6884
Posts: 155
Naja, die Fragestellung dieses Threads ist doch genau ob man eher High oder Low beschneiden soll. Ich denke vor diesem Hintergrund sollte doch jeder seine Meinung und Begründung äussern können, die den Fragenden als Hilfestellung dient.

Ich selbst habe mich auch auf Grund der Empfindlichkeit high beschneiden lassen. Da es noch frisch ist, kann ich zwar noch nicht sagen wie sich das aufs Empfinden auswirkt, stimme aber PatrickStar zu, dass man von High immer auf Low verändern kann, umgedreht aber nicht.
ge » en
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Semiprofi
Date: 22.09.2021
Time: 12:10 Uhr
ID: 6886
Posts: 148
Hi @straffbeschnitten!

Du hast recht: natürlich soll hier jeder seine Meinung zum Thema "low" oder "high äußern.

Ich meinte nur, dass man das Gegenüber nicht schlecht machen sollte.
Ich kenne "high" und "low" und mag beide Stile in Kombination mit "tight".
Mir ging und geht es darum, Aussagen wie "das oder jenes ist das einzig Wahre" zu vermeiden. Weil das dient nicht der Aufklärung und fördert nicht das Gemeinschaftsgefühl.
Die Entscheidung, welchen Stil man für sich selbst am besten findet, kann ja jeder selbst treffen und es begründen.

LG

alejo
ge » en
lessismore
Avatar
Deleted: 22.09.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 16.09.2022
Time: 18:13 Uhr
ID: 8341
Posts: 4
Hey liebes Forum,

unser Sohn soll direkt nach der Geburt beschnitten werden.
Wir hatten bereits ein Beratungsgespräch bei einer Kinder-Chirurgin, die unseren Wunsch begrüßt.
Sie selbst führt Beschneidungen sowohl mit der Klemmentechnik, als auch mit der Freihand-Methode durch. Sie meinte, dass sie bei Babys und Kindern immer mit Klemmen arbeitet, weil es schneller, einfacher und ohne Naht geht.
Damit sei auch ein straffes Ergebnis möglich, allerdings sind mit der Klemme nur "high" Ergebnisse möglich. Und eigentlich wollten wir, dass er "very low" beschnitten wird, also dass die innere Vorhaut entfernt wird. Das sei aber nur mit der Freihand-Methode möglich.
Daher sind wir derzeit noch etwas unentschlossen...
ge » en
aron
Avatar
Registered: 08.09.2016
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 19.09.2022
Time: 12:39 Uhr
ID: 8352
Posts: 32
Hallo @lessismore!

Ich selbst habe etwas innere Vorhaut zurückbehalten und kann Dir nur sagen, daß es für mich persönlich das geilste ist. Wenn ich es vorher gewußt hätte, hätte ich mich noch viel höher beschneiden lassen, so daß noch mehr innnere Vorhaut stehen geblieben wäre. Denn hier sind wohl sehr viele Reiznerven angesiedelt. Das ganze macht diese Penispartie allerdings auch sehr empfindlich gegen äußere Einflüsse wie Wind oder Sand.

LG Aron
ge » en
Maillard
Avatar
Registered: 11.12.2021
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 20.09.2022
Time: 08:12 Uhr
ID: 8357
Posts: 37
@lessismore

Ich finde Deine Schilderungen klingen, als hättet ihr einen Glücksgriff mit Euer Kinderchirurgin getroffen. Das wirkt auf mich kompetent und durchdacht.

Für mich gilt in solchen Entscheidungssituationen immer: wenn ich einen Teil der Argumente einer solchen Person ernst nehmen möchte, sollte ich es mit dem anderen Teil auch. Sprich: die genannten medizinischen, gesundheitlichen und operativen Vorteile der Klemmentechnik würde ich nicht in den Wind schlagen.

Im Babyalter durchgeführte High&Tight-Beschneidungen können auch optisch zu sehr schönen Ergebnissen führen, und Farbunterschiede verblassen dann oft mit den Jahren. Wichtig ist nur, dass es wirklich straff ist.

Gefühlsmäßig ist ein Stück innere Vorhaut sicher kein Nachteil für Deinen Sohn. Im Gegenteil: die innere Vorhaut hält für viele Männer noch andere schöne Empfindungen bereit als die Eichel. Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit meiner (inzwischen sehr straffen) High&Tight-Beschneidung.
ge » en
peter
Avatar
Registered: 28.10.2007
Level: Foren-Erfahren
Date: 20.09.2022
Time: 09:22 Uhr
ID: 8358
Posts: 77
Very low ist meiner Meinung nach optisch am besten, mit Plastibell, Mogan & Co geht das aber leider nicht.
ge » en
Jan_42
Avatar
Registered: 27.11.2020
Level: Foren-Erfahren
Date: 26.09.2022
Time: 22:00 Uhr
ID: 8393
Posts: 53
Ich würde mich für die Freihand-Methode entscheiden, wenn sie es wie du schreibst, auch anbietet. Bei uns in der Familie sind alle sehr low&tight beschnitten, und ich finde das eigentlich so den besten Stil.
ge » en
patke
Avatar
Registered: 24.03.2008
Level: Einmal-Poster
Date: 26.11.2023
Time: 06:06 Uhr
ID: 10296
Posts: 3
Meine Schwester überlegt sich, ihren Sohn (12) demnächst beschneiden zu lassen. Da sie weiß, dass ich selbst mit 19 beschnitten wurde, ist sie mit vielen Fragen zu mir gekommen und auch mit der Bitte, mit meinem Neffen darüber zu sprechen. Von Mann zu Mann ist es bestimmt weniger peinlich.

Ich selbst wurde damals straff und "very low" beschnitten. Das innere Vorhautblatt wurde bis auf ca. 2-3 mm nahezu vollständig entfernt, und das Bändchen auch. Der Stil gefällt mir und ich bin zufrieden damit.

Deshalb habe ich zu "very low" geraten und frage mich, ob man bei ihm nicht sogar das innere Vorhautblatt vollständig entfernen kann, sodass überhaupt keine sichtbare Narbe mehr vorhanden ist. Also nicht, wie bei mir 2-3 mm, sondern gar nichts mehr.
Kann man das bei Kindern so problemlos machen lassen? Oder könnte das zu irgendwelchen Schwierigkeiten führen?
ge » en
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 27.11.2023
Time: 14:49 Uhr
ID: 10301
Posts: 591
@patke

2-3 mm ist das Minimum. Noch näher an der Eichel wird es meines Wissens gefährlich für die Eichel.
Bei mir hatten wir ausgemacht "low, und so stramm wie sinnvoll möglich". Ich habe noch ca. 5 mm, und das finde ich auch gut.
ge » en
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Semiprofi
Date: 30.11.2023
Time: 12:23 Uhr
ID: 10317
Posts: 148
Hi @patke!

Ich bin selbst auch very low and tight beschnitten (5 mm) und bin damit sehr zufrieden und kann LowTightHappy nur zustimmen.

Ich glaube nicht, dass es einen Arzt gäbe, der 0 mm macht, weil es IMMER etwas vom inneren Blatt braucht, damit man die Schafthaut und das Innenblatt vernähen kann, sonst müsste man bei 0 mm ja die Schafthaut an die Eichel annähen. Das geht ja nicht. Da wäre ja dann die Eichel beschädigt.

Das ist übrigens der Grund, warum ich zum inneren Blatt niemals "Vorhaut" sage, da es die Eichel bei einer straffen Beschneidung niemals berührt.

Bei very low and tight (2-5 mm) und low and tight (6-10 mm) wird die Beschneidungsnarbe meist von der Eichel verdeckt und ist daher kaum sichtbar. Ich denke, damit kann man gut leben.

LG
alejo
ge » en
Page: icon 1 2 3 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy