In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Blöd angemacht wegen beschnittenem Penis?
Forum Overview » Beschneidung als Erwachsener » Blöd angemacht wegen beschnittenem Pe... » Submit Post
Blöd angemacht wegen beschnittenem Penis?
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 16.05.2019
Time: 12:43 Uhr
ID: 3939
Posts: 476
Was meinst Du, was für blöde Kommentare Edison zu hören bekam, als er davon faselte, Licht aus Elektrizität zu machen? Wichtiger als die Zustimmung aller Menschen (geht das?) ist, das Richtige zu tun.
Spieltrieb2
Avatar
Deleted: 11.06.2019
Level: Foren-Neuling
Date: 27.05.2019
Time: 15:48 Uhr
ID: 3955
Posts: 5
Hallo, ich wurde noch nie auf meine Beschneidung angesprochen. Ich denke da braucht man auch keine Bedenken haben. Ich selbst wurde erst im Alter von 45 Jahren beschnitten und alle meine Kollegen und Kameraden kannten mich noch unbeschnitten.
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Neuling
Date: 17.02.2020
Time: 09:43 Uhr
ID: 4661
Posts: 137
Ich hatte diesbezüglich nie Probleme. Im Gegenteil, wenn dieses Thema einmal auftritt, dann verteidige ich die Beschneidung und zähle hygienische Gründe auf, welche die meisten, die eine andere Meinung haben, im Nachhinein zumindest nachvollziehen können.
Ich muss aber dazu sagen, dass mein Freundeskreis hauptsächlich aus Menschen besteht, die aus Kulturen, Religionen stammen, wo die Beschneidung üblich ist. Somit ergeben sich negative Kommentare oder die Frage nach dem "Warum" wenn überhaupt nur selten. z.B.: auf der Arbeit.

@HutAb: Ich bin ein religiöser Mensch. Es gibt genug Christen die Beschneidungen praktizieren. Unter anderem Kopten (Christen) aus Ägyten, christliche Araber allgemein, aber auch Schwarzafrikaner und US-Amerikaner. Es ist für Christen nicht unüblich und jede Kirche sollte zumindestens Wissen, dass Gott und Jesus niemals die Beschneidung abgeschafft haben, sondern das kam viel später durch Paulus. Weil Paulus die damaligen Weltmächte, die alten Griechen und Römer unbedingt christianisieren wollte und diese hatten eine panische Angst vor Beschneidungen und dort galt eine Vorhaut als ein Schönheitsideal zumindest bei den alten Griechen. Also genau das Gegenteil, was den Ursprung der Kirche - Judentum und Orient anbelangt.
Alle Aposteln waren als Juden beschnitten, Jesus sowieso. (Lk 2,21)

Beschneidungen in Ostasien oder Südostasien sind nicht unüblich. In Südkorea (Ostasien) und auf den Philippinen (Südostasien) sind mehr als 95% aller Männer beschnitten, obwohl das keine muslimischen Staaten wie Malaysia oder Indonesien sind.

Ich denke, wir als beschnittene Männer sollten dankbar und stolz sein. Es ist gleichermaßen hygienisch und ästhetisch. Menschen die darüber schlecht reden, haben enfach keine Ahnung über die Beschneidung oder es sind verängstigte Personen.

Schöne Grüße
alejo
Ecdysis
Avatar
Deleted: 06.08.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 14.01.2021
Time: 17:57 Uhr
ID: 5889
Posts: 19
Ich wurde bisher auch nocht nicht blöde von der Seite angemacht worden, obwohl ich Spätbeschnittener bin. Meine Sportkollegen kannten mich daher auch noch verhüllt. Beim Duschen gab es schon mal einen verstohlen Blick, aber keinerlei Bemerkung. Auch nicht in der Sauna, wo ich bei weitem keine Ausnahme bin.

Dennoch hatte ich lange gezögert, mich überhaupt beschneiden zu lassen. Anfangs hatte ich große Bedenken bezüglich high tight, weil sich die Optik dabei doch sehr stark verändert und wollte mich daher erst nur so beschneiden lassen, dass es den Eindruck erweckt, ich hätte die Vorhaut nur zurückgezogen. Zum Glück habe mich dann aber doch für eine unverkennbare Modifikation entschieden.

Mich stört es sehr, dass es in Deutschland noch immer ein Tabu ist und als unnatürlich oder gar als Verstümmelung angesehen wird. Vor kurzem sah ich auf youtube ein Video von einer jungen Frau aus Deutschland, die häufig in den USA lebt, und viele Beträge zum Thema Unterschiede USA / D postet. Der Clip behandelte das Phänomen, dass in den USA viele bereits als Baby beschnitten werden. Die Kommentarspate war voll von Beschneidungsgegnern und die vereinzelten Stimmen, die von sich selbst sagten, dass sie es hygienischer und schöner fänden und keine nachteiligen Effekte verspüren, wurden gnadenlos niedergemacht.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 15.01.2021
Time: 16:48 Uhr
ID: 5894
Posts: 476
Mir scheint, blöde Kommentare kommen von Leuten, die auch bei anderen Themen ziemlich unreflektiert sind. Zum Glück hatte ich fast keine Begegnungen dieser Art.

Frauen sprachen mich nie dazu an, wenn das Thema nicht anderweitig aufkam. Sie sind meist auch taktvoller und wissen, dass Männer meist empfindlich auf Kommentare zu ihrem besten Stück reagieren. Dabei stehen "positiv" Beschnittene meist dazu. ("Positiv" meine ich so, dass sie es gut finden.) Auch wenn sie es nicht übersehen konnten, weil sie z.B. mit mir Sex hatten, hat keine es von sich aus angesprochen. Alle reagierten mindestens tolerant bis hin zu positiv.

Auch Männer sprechen es bei mir fast nie an, und wenn, dann einfach interessiert.

Das erste Mal nach der Beschneidung (als Erwachsener) in der Sauna/FKK war ich die ersten Minuten etwas nervös, was sich aber ganz schnell legte. Es ist für mich normal. Muslimische Mitbürger schauen manchmal etwas überrascht, als wenn sie sich wundern, dass ein "Deutscher" beschnitten ist.

Die Beschneidung hat mein körperliches Selbstbewusstein eher gestärkt.
voluntaryblank
Avatar
Registered: 07.12.2014
Level: Foren-Profi
Date: 16.01.2021
Time: 10:58 Uhr
ID: 5900
Posts: 100
Ich bin eher stolz darauf, beschnitten zu sein, weil es eine bewußte Entscheidung war, auch wenn man das nicht sieht.
Negative Kommentare bekam ich noch nie. Mich hat mal ein Bekannter gefragt, warum ich beschnitten sei. Ich sagte ihm, daß ich es so besser finde und es freiwillig wollte. Er hat das völlig normal und in Ordnung gefunden. Und das war schon 1999. Vor diesem ganzen Debatten-Gedöns im Internet.
Auch mein Körpergefühl hat sich positiv verändert, nach der zweiten Beschneidung nocheinmal ganz entscheidend.
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Profi
Date: 03.09.2021
Time: 17:04 Uhr
ID: 6763
Posts: 163
Ich kann hierzu anlässlich meines momentanen Besuchs in München was Humoriges berichten.

Gestern Abend ging ich nach ein paar Bierchen in einem großen Biergarten noch kurz auf die Toilette. Dort tobten zwei Jungs im Grundschulalter herum, unbeaufsichtigt, und sie hatten offenbar noch nie eine öffentliche Toilette gesehen. "Da guck! Hier kann man die Hände waschen! Boahh!!"

Und da stand ich also und benutzte das Urinal, als plötzlich einer von den beiden ums Eck geschossen kommt, mich mit einem Blick überrumpelt, und ruft "Was'n mit deinem passiert!" Und schwupp, war er schon wieder weg.

Was soll man da sagen? Aber ich erinnerte mich, dass genau das auch mein Gedanke gewesen war, als ich in vergleichbarem Alter meinen ersten beschnittenen Penis sah.
CircumCiser
Avatar
Deleted: 20.02.2022
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 04.09.2021
Time: 09:33 Uhr
ID: 6768
Posts: 20
Ja, ich mir auch mal passiert.

Ebenfalls in Bayern/Rottaler Land, wo wir Urlaub in einem Hotel mit Massagepraxis machten. Zum Fango musste man sich ganz ausziehen und auf die Liege/Wasserbett legen. Die Dame mittleren Alters schaute dann auf meinen Penis und meinte: "Wie haben Sie das denn da?"

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich wirklich der erste und einzige beschnittene war, den diese Frau je gesehen hatte, obwohl ... in der FKK/Therme selbst auch fast keine waren.

Irgendwie kam das auch abwertend rüber.
CutPole
Avatar
Registered: 13.12.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 04.09.2021
Time: 09:55 Uhr
ID: 6769
Posts: 18
@Tahini
Vielleicht hat diese Begegnung mindestens einen von den beiden auf eine Gedankenreise gebracht, die in kürzerer oder längerer Zeit zu deren eigener Beschneidung führt!
Also mal wieder eine gute Tat Smiley
Jan_42
Avatar
Registered: 27.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.09.2021
Time: 07:38 Uhr
ID: 6776
Posts: 33
Ich musste die Erfahrung zum Glück noch nie machen. Bei mir in der Schule Grundschule war's ziemlich normal, auch als "deutscher" beschnitten zu sein... Großstadt halt.
Beim Duschen nach dem Schwimmen im Hallenbad gabs auch mal eine Anmerkung als ich noch Kind war, von wegen "wie kann man das einem Jungen antun" oder so. Dabei ist die Beschneidung ja vorteilhaft, aber das wissen ja viele nicht.
Dunax
Avatar
Registered: 04.09.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 06.09.2021
Time: 15:28 Uhr
ID: 6781
Posts: 3
Ich gestehe, dass ich als Hetero in der Sauna auch immer auf einen beschnittenen Penis schaue und mich frage, wie es sich wohl so anfühlt...
cut29
Avatar
Registered: 01.08.2021
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.09.2021
Time: 21:55 Uhr
ID: 6782
Posts: 41
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Deutschland wegen eines beschnittenen Penis blöd angemacht wird. Das gehört doch inzwischen dazu.
Zum einen nimmt die Zahl der aus religiösen Gründen beschnittener Männer zu und zum anderen steigen die Anzahl der Beschneidungen bei allen Erwachsenen stark an.
In der Sauna und in der Dusche im Gym sind locker 20 bis 30% cut - beim FKK in der Altersgruppe bis 50 noch viel mehr. Allerdings kenne ich auch die starren Blicke. Stört mich aber nicht, sondern macht mich eher stolz. Smiley
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 06.09.2021
Time: 23:02 Uhr
ID: 6788
Posts: 476
Ich sehe mit den Jahren auch immer mehr Cabrios in Sauna und FKK. Und wenn es Blicke gibt, dann meist neutral bis bewundernd. Frauen sind da meiner Beobachtung nach, noch positiver. Die Männer brauchen, wie meistens, mal wieder etwas länger...
Wie oft wohl der Anstoß für Beschneidung von der Frau kommt?
Stefan_Dortmund
Avatar
Deleted: 10.02.2022
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 30.01.2022
Time: 09:26 Uhr
ID: 7444
Posts: 35
"Blöd angemacht" wurde ich noch nie. Liegt vielleicht auch daran, dass Dortmund eine bunte Stadt ist. Wenn ich der einzige Beschnittene wäre (Duschen in der Schule, im Gym, im Schwimmbad...) dann wär das vielleicht anders. Geschaut wird schon, kriegt man ja mit, aber gesagt wird nichts.
penis_circumcisus
Avatar
Registered: 22.07.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 24.07.2022
Time: 15:35 Uhr
ID: 8116
Posts: 3
Kann ich auch so bestätigen.
Habe noch nie eine negative Reaktion erlebt. Weder in den 90er Jahren bzw. um die Jahrtausendwende, als man als blonder Deutscher mit beschnittenem Penis schon noch so eine Art Exote war und schon gar nicht mehr heute, wo es nichts Ungewöhnliches mehr ist beschnitten zu sein.
Manchmal bekommt man sicher neugierige oder interessierte Blicke, selten wird man auch mal darauf angesprochen, was mir aber bisher nur von Leuten passiert ist, die ich irgendwie kannte, von Fremden eigentlich nie. Aber da waren die Reaktionen teils fragend, aber nie negativ, sondern eher das Gegenteil.
Page: icon 1 2 3 4 5 6 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy