In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Beschneidung für alle

Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Semiprofi
Date: 27.03.2023
Time: 19:53 Uhr
ID: 9317
Posts: 168
Hallo Francis,Tanya und Dominic

Auch wir haben schon im Freundinnenkreis über eine Beschneidungspflicht diskutiert und fänden es natürlich toll, wenn alle Jungs/Männer beschnitten wären, aber uns ist natürlich klar, dass es eine gesetzliche Beschneidungspflicht nie geben wird.

Aber so wie Dominic richtig sagt, können wir das Thema für uns und unseren Töchtern, sowie anderen Frauen vermitteln, sodass sie ihren Partnern die Vorteile der Beschneidung aus Frauensicht aufzeigen und ihnen mitteilen, wie wichtig die Penisbeschneidung heute für uns Frauen ist und wie glücklich sie ihre Partnerinnen mit einem beschnittenen Penis machen.
Ich bin sicher, dass sich dann viel mehr Jungs und Männer freiwillig beschneiden lassen.

Ich selber bin ja Krankenschwester und in meinem Freundinnenkreis gibt es noch mehrere und auch Arzthelferinnen. Besonders bemerkenswert finde ich, dass alle Arzthelferinnen, die in urologischen Arztpraxen arbeiten, dafür gesorgt haben, dass ihr Partner beschnitten ist. Und das ausnahmslos.
ge » en
Tanya36
Avatar
Registered: 04.01.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 28.03.2023
Time: 14:02 Uhr
ID: 9324
Posts: 5
Ich denke auch, dass frühe Aufklärung über die Vorteile da ein wesentlicher Faktor sein kann, damit mehr Jungen beschnitten werden. Wenn ich eine Tochter hätte, würde ich auf jeden Fall mit ihr darüber sprechen und ihr die Wichtigkeit der Beschneidung bei Jungen vermitteln.
Zum anderen wird ja inzwischen auch unter Frauen/Müttern offener über das Thema gesprochen. Ich finde es wichtig, andere Mütter bei ihrem Wunsch nach einer Beschneidung ihres Sohnes zu unterstützen. Es ist einfach für ihre Zukunft total vorteilhaft, dieses Thema früh anzugehen.
ge » en
harry_1963
Avatar
Registered: 03.08.2006
Level: Foren-Neuling
Date: 28.03.2023
Time: 19:06 Uhr
ID: 9329
Posts: 7
Ich glaube auch nicht, dass sich eine Beschneidungspflicht durchsetzen lässt (so wünschenswert es auch wäre).
Eine Zeit lang wurden in den USA, UK, Kanada und Australien in manchen Internatsschulen nur Beschnittene aufgenommen. Aber selbst dort kann man das heute nicht mehr durchsetzen. Smiley
Ich selber wurde in den USA geboren und daher gleich nach der Geburt high & tight beschnitten und bin sehr zufrieden damit. Um die Beschneidung "schmackhafter" zu machen könnte ich mir Folgendes vorstellen: Die Beschneidung wird - egal ob medizinisch notwendig oder nicht - durch die Krankenkasse bezahlt.
So könnte man vielleicht einige schon gleich nach der Geburt dazu bewegen, den Jungen beschneiden zu lassen. Außerdem könnte man es auch anbieten im Zusammenhang mit einer anderen (geplanten) OP (z. B. Blinddarm, Mandeln etc.). So nach dem Motto "Wenn wir schon dabei sind, dann machen wir das gerade auch noch mit".
ge » en
Sonja_T
Avatar
Registered: 24.08.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 29.03.2023
Time: 14:23 Uhr
ID: 9331
Posts: 23
Wie sehr Frauen aus dem medizinischen Bereich eine Beschneidung befürworten, finde ich immer erstaunlich! Das ist auch meine Erfahrung aus vielen Mädelsrunden. Leider bleibt viel davon erstmal unter uns ...
Wenn Männer wüssten, wie viele Frauen da eine ganz deutliche Meinung haben und warum, bin ich mir auch sicher, wäre das eine Riesenmotivation für sie.
Das Beispiel von @Anja144 von den Arzthelferinnen aus den urologischen Praxen sagt ja eigentlich schon wieder alles. Gerade die, die im beruflichen Alltag damit zu tun haben, haben eine ganz klare Meinung.
ge » en
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 29.03.2023
Time: 18:16 Uhr
ID: 9336
Posts: 574
Ich habe während der OP mit der Assistentin gesprochen und gefragt, was sie von Beschneidung privat denkt. Sie sagte ganz klar, dass sie es gut findet und dass sie auch ihren Freund davon überzeugt hat.

Menschen vom Fach sollten es wissen, und wenn sie es raten, ist das vielleicht überzeugend. Leider sind manche Ärzte, die Beschneidungen eher selten machen und nur dann, wenn es aus ihrer Sicht medizinisch unbedingt notwendig ist, keine große Hilfe dabei.
ge » en
yasmin
Avatar
Registered: 07.04.2023
Level: Einmal-Poster
Date: 08.04.2023
Time: 23:56 Uhr
ID: 9400
Post: 1
Wie es schon viele sagten, eine generelle Pflicht wirds wohl kaum geben, aber das Thema sollte unbedingt aus der Tabuzone raus. Es sollte völlig normal sein darüber zureden und dass Männer über ihren Zustand Auskunft geben. Das wäre schon viel wert.
ge » en
Andreas7167
Avatar
Registered: 08.12.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 18.04.2023
Time: 18:31 Uhr
ID: 9448
Posts: 66
@yasmin, fragst du denn Männer, ob sie beschnitten sind?
Ich finde es gut, wenn Frauen offen sagen, dass sie eine chirurgisch freigelegte Eichel beim Mann erwarten.
Apropos Tabuzone: Ist es nicht sonderbar, dass sich kaum eine prominente Frau dazu bekennt, einen beschnittenen Penis zu bevorzugen?
Es gab in den 70ern mal die Aktion "Ich habe abgetrieben" im Stern, auch in diversen Frauenzeitschriften (Cosmopolitan, Vogue, Freundin Brigitte etc.) wurde es daraufhin thematisiert. Analog wäre doch "Ich mag ihn beschnitten" sehr erfrischend.
Aber auch Frauen durchbrechen dieses Tabu nicht. Mir ist nur Inga Humpe bekannt, die es in "Tempo" mal ansprach. Bei einigen kann man es vermuten, Maischberger und Anne Will hatten z.B. das Thema Beschneidung mal in ihren Talkshows. Aber ansonsten ... schweigen im Walde. Smiley

Also liebe Frauen outet euch!
ge » en
markus112
Avatar
Registered: 07.09.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 24.04.2023
Time: 17:02 Uhr
ID: 9468
Post: 1
Hallo zusammen,

wie ich hier immer wieder lese, gibt es von den Eltern viele Fragen rund um das Thema der Beschneidung, die teilweise halt auch von ihren Kindern an sie herangetragen werden ...

Wenn der Vater selbst nicht beschnitten ist, fehlt auch ihm die Erfahrung zu diesem Thema, ebenso kann eine Mutter nur aus ihrer Erfahrung mit beschnittenen Penissen reden - aber beiden fehlt dann nun mal die persönliche Erfahrung mit dem Thema. Auch der Arzt kann eigentlich nur aus der medizinischen Sicht sprechen ...

Was haltet ihr von der Idee eines "Beschneidungspaten", also einem Mann, der selbst beschnitten ist?

Meine Idee ist, dass er den Jungen oder Teenager vor und nach der Beschneidung für Fragen zur Seite steht ... natürlich werden auch die Eltern noch Fragen haben, aber hauptsächlich sollte er für den betroffenen Jungen da sein.

LG,
Markus
ge » en
Francis9114
Avatar
Registered: 13.01.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 29.12.2023
Time: 17:51 Uhr
ID: 10419
Posts: 30
An den Weihnachtsfeiertagen hatten wir Besuch von einer Freundin, die seit 25 Jahren in den USA lebt. Für sie ist es selbstverständlich, dass alle Jungs beschnitten sind, ihre 16-jährige Tochter hat tatsächlich noch nie einen Penis mit Vorhaut gesehen.
Die beiden können sich das überhaupt nicht vorstellen, alleine schon aus hygienischen und optischen Gründen und waren begeistert, dass in unserer Familie alle Jungs straff beschnitten sind. Wir hatten sehr interessante Gespräche, und beide sprachen sich ausdrücklich für eine Beschneidungspflicht aus. Smiley
ge » en
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 8 9 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy