In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Wann ist das ideale Beschneidungsalter bei Jungs?
Forum Overview » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Wann ist das ideale Beschneidungsalte... » Submit Post
Wann ist das ideale Beschneidungsalter bei Jungs?
Zer0
Avatar
Registered: 03.06.2019
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 14.12.2019
Time: 15:28 Uhr
ID: 4510
Posts: 21
@alejo:

Was die USA anbelangt, kann ich dir nur zustimmen. Habe da selbst ein Jahr in der Highschool verbracht und die Jungs dort sind (fast) alle beschnitten. Ich würde sagen zu 90% high & tight. Jungs die nicht beschnitten sind, sind da eher die Ausnahme...

Ich selbst wurde mit ca. 10 low & tight beschnitten und kann mich über das Ergebnis nicht beschweren (siehe Bilder in meinen anderen Beiträgen). Deswegen glaube ich nicht, dass das mit dem Alter hinsichtlich des Beschneidungsresultats (Optik) eine große Rolle spielt, es sei denn man lässt sich als Erwachsener beschneiden.
Grundsätzlich bin ich ein Verfechter der Low-Beschneidung. Immerhin habe ich jetzt fast 20 Jahre Erfahrung … Smiley
Die High-Beschneidung muss man wirklich mögen, gerade was die Optik anbelangt.
Kurz vor der Pubertät ist er immerhin alt genug zumindest den Stil (high oder low) mitzuentscheiden und wie du schon richtig sagst, entfällt in der Regel die Umgewöhnungsphase was Masturbation anbelangt...

Aber ich glaube nicht, dass sich dein Wunsch nach einer höheren Rate von Beschneidungen in Europa erfüllt. Das wäre ein langer Weg. Solange Kinderärzte die Eltern nicht von den Vorteilen einer Beschneidung überzeugen, wird das nichts werden. Meistens lassen ja gerade beschnittene Väter später auch ihre Söhne beschneiden, dann nur die kennen ja wirklich die Vorteile...
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 15.12.2019
Time: 00:41 Uhr
ID: 4512
Posts: 137
Hallo @Zer0:

Danke für die Schilderung deiner eigenen Erfahrungen.

Ich wurde auch mit 11 oder 11 "Low and Tight" beschnitten und bin sehr zufrieden.
Das einzige, was ich im Vergleich zu "High and Tight" besser finde ist der geringe bis kaum vorhandene Hautfarbenunterschied. Ansonsten mag ich "High and Tight" genauso gerne.
Du hast Recht, vor allem beschnittene Väter lassen ihre Söhne beschneiden, und ich denke das wird auch so weiter gehen. Was die Zunahme der Beschneidungsrate angeht, da denke ich hauptsächlich an die höhere Geburtenrate von Muslimen und die der jüdischen Mitmenschen. Ich las vor einiger Zeit, dass die Beschneidungsrate in Deutschland ca. 10 - 15 % betragen soll. Ich finde dies gar nicht so wenig, wenn man vergleicht wie es noch vor etwa 50 Jahren aussah. Aber auf alle Fälle haben sich auch die Beschneidungen unter den nicht religiös-kulturellen Gruppen vermehrt.

Richtig, meine Söhne können sich den Beschneidungsstil dann nicht aussuchen. Mir ist neben all den medizinischen, hygienischen und ästhetischen Gründen und Vorteilen, aber auch die biblische Tradition sehr wichtig.
Meine Söhne "getrennt" von Gott aufwachsen zu lassen, könnte ich moralisch nicht verantworten. Darum ist mir eine Beschneidung in früher Kindheit wichtig.
Aber da hat jeder Mensch seine eigene Vorstellung was er für moralisch höherstehend betrachtet und was nicht. Darum ist es auch vollkommen in Ordnung, die Beschneidung zu einem späteren Zeitpunkt durchführen zu lassen.

Schönen Abend

alejo
ronny32
Avatar
Registered: 30.01.2019
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 17.01.2020
Time: 19:32 Uhr
ID: 4617
Posts: 24
Hallo @bratomarato:

Dein letzter Beitrag hier ist schon wieder ein halbes Jahr her. Daher wollte ich einfach mal fragen wie weit du mit der Beschneidung deiner Jungs bist?
tom100
Avatar
Registered: 11.01.2004
Level: Einmal-Poster
Date: 10.03.2020
Time: 11:30 Uhr
ID: 4748
Post: 1
Bei mir wurde es mit 12 gemacht, hatte ziemliche Angst davor und war danach erleichtert, dass es relativ schmerzlos war.
An die fehlende Vorhaut hatte ich mich schnell gewöhnt.
Heute bin ich froh, dass es gemacht wurde.
Ob es das ideale Alter war? Denke je früher desto besser, aber auch wenn es später gemacht wird ist es ok.
Sven777
Avatar
Registered: 14.04.2020
Level: Einmal-Poster
Date: 14.04.2020
Time: 15:42 Uhr
ID: 4833
Posts: 2
Bei mir wurde es mit 13 gemacht.
Natürlich ist das recht spät und war auch mit Angst und Scham verbunden.
Andererseits war es auch eine interessante Erfahrung und mit 13 begreift man das alles viel besser.
Dadurch dass ich dabei gut begleitet wurde, habe ich heute eine positve Einstellung dazu und werde es bei meinen Söhnen auch etwa in diesem Alter machen lassen, wenn ich mal welche haben sollte.
Flo_123
Avatar
Registered: 28.09.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 18.05.2020
Time: 10:46 Uhr
ID: 5001
Posts: 42
Ich hatte dieses Thema auch mit meinem Arzt besprochen. Seine Empfehlung: vor dem ersten Lebensjahr. Dadurch geringe Traumatisierung und keine Naht notwendig. Er meinte 12-16 (Pubertät) wäre das schlechteste Alter.
JoergM85
Avatar
Registered: 16.07.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 12.07.2020
Time: 20:04 Uhr
ID: 5174
Posts: 10
Den idealen Zeitpunkt gibt es sicherlich nicht aber ich tendiere für vor der Pubertät und vielleicht noch besser im Säuglingsalter.
Jan_42
Avatar
Registered: 27.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 02.12.2020
Time: 18:45 Uhr
ID: 5705
Posts: 30
Grundsätzlich würde ich auch sagen, so früh wie möglich.
Am besten aber erst, wenn die Vorhaut sich von der Eichel gelöst hat. Es gibt ja Fälle, wo das Ablösen der Vorhaut wohl die Eichel vernarbt hat.

Auf jeden Fall aber vor dem Kindergarten, weil Kinder in der Zeit oft anfangen ihren Körper zu erforschen und ihr Schamgefühl entwickeln, wo dann so eine OP Probleme machen kann.
hh-anja
Avatar
Registered: 26.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 08.01.2021
Time: 10:20 Uhr
ID: 5859
Posts: 32
Hallo,
mein Mann und ich haben zusammen drei Kinder.
Unsere beiden Söhne - 3 und 5 Jahre alt - sind noch unbeschnitten.

Mein Mann wurde mit 12 Jahren beschnitten.
Es hieß immer dies wäre bei ihm medizinisch notwendig gewesen, aber das sieht er rückblickend nicht so. Er sagt, dass seine Vorhaut immer recht lang, aber nicht verengt war. Zur Schuluntersuchung in der 6. Klasse wurde dennoch bei ihm dann eine Vorhautverengung diagnostiziert. Eine Beschneidung wollte er nicht und einen beschnittenen Penis zu haben, konnte er sich nur sehr schwer vorstellen. Da sein Cousin bereits beschnitten war und keine Probleme damit hatte, haben seine Eltern ihn dann doch zügig ebenfalls beschneiden lassen.

Für ihn war das ein ungünstiges Alter und eine insgesamt schwierige Situation. Innerhalb relativ kurzer Zeit bekam er seine erste Brille, seine feste Zahnspange und sollte Birkenstock tragen - zugleich alles etwas viele Veränderungen und Umgewöhnungen und somit ist das für ihn keine leichte Zeit gewesen.
Wir wollen daher die Zeit von 10 bis 14 Jahren möglichst vermeiden.

Wir finden eine Beschneidung kurz vor der Einschulung so mit als besten Zeitpunkt.
Also den Großen so bald wie möglich, den Kleinen in zwei Jahren.
Wie sind dahingehend eure konkreten Erfahrungen?

Anja
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 11.01.2021
Time: 12:44 Uhr
ID: 5867
Posts: 468
@anja-hh

Wenn ich zurück auf meine Kindheit schaue, dann stelle ich fest, das die Zeit bis ca. 10 Jahre die wohl unkomplizierteste war, denn genau das ist ja die Zeit, in der die Eltern alle Entscheidungen für das Kind treffen.

Ich habe mich als Erwachsener dafür entschieden, und das war gut so. Darum stand und stehe ich vollkommen zu meiner Entscheidung.
Hätten meine Eltern mich als Kind beschneiden lassen, hätte ich damit im Nachhinein auch kein Problem. Manche sagen, als Kind sei es einfacher.

Wie gesagt: Entweder im Alter bis 10 Jahre auf Initiative der Eltern, oder später dann aus eigener Entscheidung, ist meine Empfehlung.
chrisB2
Avatar
Registered: 13.01.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 13.01.2021
Time: 23:23 Uhr
ID: 5884
Posts: 2
@hh-anja

Wir haben unseren "großen" Sohn mit 3 Jahren aus medizinischen Gründen, aber vor allem auch weil ich das gerne wollte, beschneiden lassen. Wir haben das damals gemacht, unmittelbar bevor er in den Kindergarten kam.
Das Alter erschien mir damals günstig, weil der Junge so reif war, dass man ihm grob erklären konnte, was passieren wird und was er zu erwarten hat. Andererseits war er aber auch nicht so alt, dass man das ganze hätte diskutieren müssen oder dass ihm die Operation irgendwie peinlich gewesen wäre, wie das wohl bei Deinem Mann war. Außerdem hatte der Penis schon eine Größe, dass man das spätere kosmetische Ergebnis zumindest abschätzen konnte, was bei Babys oft schwierig ist.

Die Operation hat ein niedergelassener Arzt in Hamburg in seiner Praxis in lokaler Betäubung durchgeführt. Das ganze ging praktisch schmerzfrei vonstatten und war in gut zwei Wochen weitgehend verheilt. Insgesamt wurde recht viel Haut entfernt. Das war aber auch mit dem Arzt vorher so abgesprochen. Mein Sohn ist mit seinem beschnittenen Penis zufrieden und geht offen damit um, auch wenn wohl keiner seiner engeren Freunde beschnitten zu sein scheint.

Der "Kleine" ist jetzt gerade zwei Jahre alt geworden und wir planen, ihn auch etwa in dem selben Alter beschneiden zu lassen.

Dein Mann scheint sich ja mittlerweile damit arrangiert zu haben, beschniten zu sein. Wer ist denn die treibende Kraft dahinter, Eure Söhne beschneiden zu lassen? Was sind Eure Gründe dafür? Habt ihr schon konkrete Umsetzungspläne?
hh-anja
Avatar
Registered: 26.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 16.01.2021
Time: 12:59 Uhr
ID: 5901
Posts: 32
@LowTightHappy: @chrisB2: Danke für die Antworten.

Eine lokale Anästhesie ist mit 3 Jahren "ausreichend"?
Mein Mann ist nicht unzufrieden mit seiner Beschneidung - ganz im Gegenteil, aber ja damals musste er sich damit erst einmal arrangieren. Das fiel ihm damals schwer. Das wollen wir unseren Jungs ersparen und das ist auch der Grund warum wir uns vorher mit dem Thema auseinandersetzen.
Anfangs war mein Mann die treibende Kraft, teilweise unterstützt von seiner Familie. Ich wurde sozusagen zum Nachdenken angeregt. Mittlerweile finde ich es eine gute Idee. Wahrscheinlich bin ich jetzt eher die treibende Kraft.

Wir möchten die beiden vorbeugend beschneiden lassen, da wir davon ausgehen, dass auch bei ihnen es sonst Probleme mit der Vorhaut geben wird - wie bei meinem Mann und seinem Cousin.
Der Kinderarzt sieht (noch) keinen Handlungsbedarf, aber findet auch, dass sich da schnell was entwickeln könnte. Und wir finden es auch hygienischer und generell optisch ansprechender.
Eine Chirurgin aus unserer Bekanntschaft hat sich die beiden auch schon angeschaut und wir haben mit ihr unsere Vorstellungen besprochen. Sobald es die derzeitige Situation zulässt, könnte der Große beschnitten werden.
Dann wäre das vor der Einschulung noch erledigt.
Die andere Alternative wäre zu warten bis er das selber entscheiden kann, (>10) aber dann wäre das vielleicht nicht mehr so einfach wie vor der Einschulung.
chrisB2
Avatar
Registered: 13.01.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 20.01.2021
Time: 22:38 Uhr
ID: 5938
Posts: 2
@hh-anja

Die Beschneidung in lokaler Betäubung war völlig problemlos.
Er hat vorweg einen angstlösenden Saft, ich denke Midazolam, bekommen. Dann bekam er ein Betäubungspflaster an der Stelle aufgeklebt, wo so 10 Minuten später die Betäubung gespritzt wurde. Das hat er schon gar nicht mehr gemerkt.
Während der ganzen Prozedur durfte er auf dem Handy einen Film sehen und war so abgelenkt, dass er weder beim Entfernen noch beim Nähen Schmerzen hatte.
Jan_42
Avatar
Registered: 27.11.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 07.04.2021
Time: 21:58 Uhr
ID: 6148
Posts: 30
@hh-anja
Ich war damals ja so jung wie dein jüngerer, und geschadet hat es mir nicht. Ich habe damit dann meinen Körper nur so kennengelernt, wie er ist. Ich würd deshalb sagen, dass ihr das möglichst bald machen lasst, und ihnen auch erklärt, warum das gut ist.
Dann müssen sie auch niemanden in der Schule erklären, warum sie gefehlt haben.
Bei mir in der Grundschule wurde einer in der 3. Klasse beschnitten, und musste das dann der ganzen Klasse erklären, und besonders die Mädels fanden es sehr witzig. Smiley
Joergi1990
Avatar
Registered: 15.01.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 20.04.2021
Time: 10:34 Uhr
ID: 6184
Post: 1
Bei mir wurde es mit 14 Jahren ohne medizinischen Grund gemacht. Mein Vater wollte es so.
In dem Alter bekommt man halt alles mit, die Untersuchung beim Arzt und auch die Beschneidung. Und man spürt dann auch den Unterschied zwischen Vorhaut und beschnitten. Bin mir heute nicht mehr so sicher, ob es nicht besser früher gemacht werden sollte.
Page: icon 1 2 3 4 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy