In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Beschneidungsstile: high oder low?
Forum Overview » Beschneidungsstile & Beschneidungstechniken » Beschneidungsstile: high oder low? » Submit Post
Beschneidungsstile: high oder low?
mario13
Avatar
Registered: 07.05.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 18.05.2016
Time: 17:16 Uhr
ID: 1983
Posts: 4
Mir (bin 18) ist vor ein paar Tagen beim Sex die Vorhaut eingerissen und die ist jetzt komplett angeschwollen... Das ist mir schon einmal mit 15 passiert.
Da ich echt keinen Bock habe, dass es nochmal passiert, will ich mich jetzt beschneiden lassen (Arztsuche ich grade auch und habe hier auch schon alles drüber nachgelesen).
Aus ästhetischen und schmerztechnischen gründen würde ich es gerne low & tight plus Bändchen (das macht auch Probleme) machen lassen... aber ich habe etwas Panik, dass ich ohne innere Vorhaut zu wenig danach spüre!?
Bitte versteht mich nicht falsch, ich will mich wirklich radikal beschneiden lassen, weil es mich schon so nervt... Kann mir jemand sagen, der diesen Stil hat und radikal beschnitten ist, ob man noch genug spürt? Das ist meine einzige Angst.
Hab auch über high & tight nachgedacht, aber der Stil ist einfach aus Gründen der Empfindlichkeit eigentlich auszuschließen.
Ich bitte um Antwort!
glg mario
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 18.05.2016
Time: 17:18 Uhr
ID: 1984
Posts: 371
@mario13: Also, verstehe ich das jetzt richtig:
Bei Low hast du Bedenken, dass du zu wenig spürst und bei High zuviel?

Wenn es geht, dann lass doch 1cm oder etwas mehr vom inneren Vorhautblatt übrig, dann ist es etwas mehr als Low. Bei mir sind es ca. 1,5cm und ich bin sehr zufrieden.

Aber möglicherweise musst du dir um den Stil auch nicht so viele Gedanken machen. Wenn die Vorhaut eingerissen ist, wird der Arzt vermutlich empfehlen, diese Stelle zu entfernen, damit sie nicht vernarbt. Und dann ergibt sich der Rest von selber.

LG,
2ndCut
mario13
Avatar
Registered: 07.05.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 18.05.2016
Time: 17:19 Uhr
ID: 1985
Posts: 4
jup das war meine angst... hab jetzt noch mehr nachgelesen im internet... hab mich doch für die variante entschieden wo nur paar milimeter übrig bleiben... wenn es verheilt ist,  stelle ich mal paar fotos rein
lg und wünscht mir glück
chrstoe
Avatar
Registered: 21.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 20.05.2016
Time: 22:39 Uhr
ID: 1987
Posts: 23
Hallo mario13,

ich habe einen Zentimeter der inneren Vorhaut behalten. Ich finde, dass das ein guter Kompromiss ist.

Bist Du inzwischen beschnitten? Wünsche Dir alles Gute für die Beschneidung!
Maximator
Avatar
Registered: 15.02.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 16.02.2017
Time: 13:50 Uhr
ID: 2011
Posts: 2
Hallo,

ich habe zum 7.3. einen Termin zur radikalen Beschneidung unter Kurznarkose.
Heißt radikal in Deutschland immer, dass einige wenige Millimeter hinter der Eichel genäht wird?
Wie ich es verstanden habe, soll an jeder stelle parallel zur Eichel komplett das innere Blatt entfernt werden.
Laut Aufklärungsbogen wird die verbleibende Haut direkt hinter die Eichel genäht. Das würde mir überhaupt nicht behagen, da ich gehört habe, dass dann weniger an Gefühl bleibt.
Wer hat Erfahrung mit so einer radikalen Ausführung?
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Date: 16.02.2017
Time: 14:02 Uhr
ID: 2012
Posts: 166
Hallo Maximator,

so wurde das bei mir auch gemacht, genau wie von Dir beschrieben. Die Naht ist jedoch beiweitem nicht so dicht an der Eichel gesetzt, wie das auf den urologischen Illustrationen aussah. Klar beruehren die Naehte die Eichel, wenn man die Haut einfach da sitzen laesst, wo sie sich im schlaffen Zustand hinschiebt; aber wenn man das nach hinten zieht, sieht man bei mir z.B., dass da gute 2cm innere Haut uebrig sind. Und diese "Manschette" aus innerer Haut liegt dann zwischen der Eichel und der Naht. 

Bei mir wurde das vor mittlerweile 26 Jahren gemacht, und ich finde nicht, dass reduzierte Empfindsamkeit da ein Problem ist. Klar ist sie reduziert - aber nicht in einer Weise, dass ich sagen muesste "hui, da fehlt aber was."

Was an diesem Beschneidungsstil gut ist, ist das natuerliche Aussehen. Die Kontur folgt der Eichel genau, was auch bedeutet, dass der Zug ringsum ueberall gleich ist, wenn man die Haut nach hinten zieht, z.B. beim Sex. Also, ich finde es eine gute Loesung.
chris45
Avatar
Registered: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 16.02.2017
Time: 14:51 Uhr
ID: 2013
Posts: 53
Was dein Arzt machen will ist der low & tight Beschneidungsstil. Dafür hast du wohl dein Einverständnis gegeben bzw. sollst du geben. Da wird das innere empfindliche Vorhautblatt komplett entfernt.

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du dass vom empfindlichen inneren Vorhautblatt noch ein Teil übrig bleibt. Dieser Stil nennt sich high & tight. Ich werde mich auch beschneiden lassen, aber auch high & tight, eben weil ich auch nicht möchte, dass das empfindliche innere Vorhautblatt komplett entfernt wird, eben weil ich am inneren Vorhautblatt wesentlich empfindlicher bin, als am Eichelrand

Du musst wegen dem Beschneidungsstil nochmals mit deinem Arzt sprechen. Letztlich soll die OP ja so ausgeführt werden, wie du das möchtest. Es gibt aber auch Ärzte die beschneiden nur radikal, also low & tight. Falls dein Arzt dich nicht high & tight beschneiden will, melde dich bei eurocirc. Die können dir einen Arzt benennen, der auch high & tight beschneidet. Im Aufklärungsbogen sollte der gewählte Beschneidungsstil dann auch konkret benannt werden.

Den Unterschied zu den einzelnen Stilen, kannst du dir hier anschauen:

http://www.beschneidung.com...
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 16.02.2017
Time: 14:53 Uhr
ID: 2014
Posts: 99
Radikal bedeutet ersteinmal nur, dass möglichst viel von der Vorhaut entfernt wird, so dass auch im nicht erigierten Zustand die Eichel vollständig freiliegt.
Der von Dir erläuterte Patientenfragebogen und die Erläuterungen weisen jedoch auf ein "Low" Ergebnis hin. Das würde bedeuten, das die innere Vorhaut nahezu vollständig entfernt wird, was allerdings nichts mit der zuvor beschriebenen Straffheit zu tun hat. Falls Du einen solchen Stil nicht möchtest, sprich nochmal mit dem Arzt darüber und/oder suche Dir einen anderen Arzt, der auf Deinen Beschneidungswunsch eingeht.
Maximator
Avatar
Registered: 15.02.2017
Level: Einmal-Poster
Date: 16.02.2017
Time: 20:11 Uhr
ID: 2017
Posts: 2
Ich danke euch schon mal für die Infos. Ok low and tight find ich von der 'Ordnung' und der Optik nicht übel. Was mich noch verunsichert... Wie ist es mit dem Gefühl? Heute hab ich zBsp auch ein Frenulum Breve. Kommt komplett mit weg. Da ich aber schon eh lang kann und nicht super empfindlich bin, was bleibt dann noch? Ich erzeuge teilweise den Orgasmus durch das Ziehen vom kurzen Frenulum. Auf der einen Seite ist der Schmerz der mich nervt. Auf der anderen Seite die Sorge um die besten Gefühle. High find ich von der Optik eher nicht so schön. Macht's vom Gefühl einen riesigen Unterschied?
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 17.02.2017
Time: 12:07 Uhr
ID: 2018
Posts: 99
Optisch gesehen ist low oder high Geschmacksache. Die Beschneidungsnarbe fällt bei high mehr auf. Die einen finden es sehr erotisch, andere hätten‘s lieber ohne Beschneidungslinie. Durch die komplette Entfernung des inneren Vorhautblattes verschwindet sie nahezu dicht an der Eichel. (low) Manche finden, es sähe aus, als seien sie ohne Vorhaut geboren.

In Deutschland wird überwiegend "low" beschnitten, da die meisten Ärzte diesen Stil gelernt haben und überwiegend keine Informationen über andere Varianten haben.

Vom Gefühl her kann ein "high" Ergebnis aber Vorteile haben, denn Wissenschaftler haben festgestellt, das sich in der inneren Hautseite (und nur dort) sehr viele Nerven befinden, die man bei jeder Berührung spürt. Dadurch ist es leichter Erektionen zu bekommen oder solche länger zu halten. Auch kommen dadurch viele einfacher und schneller zum Orgasmus.

Falls Dir das Ergebnis nicht gefallen sollte (z.B. nicht straff genug oder schiefe Narbe): Wer nur noch zu wenig von der Vorhautinnenseite übrig hat ("low"), bei dem ist eine Korrektur der Erstbeschneidungslinie nicht mehr möglich. Dann kann man nur über eine Zweitnarbe an anderer Stelle z.B. an der Peniswurzel weitere Schafthaut entfernen. Wer möchte jedoch zwei Narben?

Bei einem zu kurzen Vorhautbändchen (Frenulum Breve) empfiehlt es sich, es entfernen zu lassen, da es sonst zu unangenehmen Spannungsgefühlen bis hin zu Gliedverkrümmungen bei Erektionen kommen kann. Wenn Du das Bändchen jedoch aus Gefühlsgründen erhalten lassen möchtest, dann kann man die Spannung auch durch Einschneiden beseitigen. (Frenulumplastik) Es ist dann jedoch geteilt und sieht nicht so schön glatt, wie entfernt aus.

So oder so, man darf nicht vergessen, dass das hauptsächliche Lustzentrum in der Eichel liegt. Deshalb brauchst Du Dir keine Sorgen um Dein sexuelles Gefühlsleben zu machen.
Egal für welchen Beschneidungsstil Du Dich entscheidest: Du genießt auf jeden Fall sämtliche Vorteile eines beschnittenen Penis.

Alles Gute!

PS: Deine Frage nach den Gefühlsunterschieden wurde hier zig Mal beantwortet.
Zudem sind die Vor und Nachteile von jedem Stil hier übersichtlich dargestellt:
http://www.beschneidung.com...
Einfach mal lesen!
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 17.02.2017
Time: 17:24 Uhr
ID: 2019
Posts: 371
 Zitat: [...] Da ich aber schon eh lang kann und nicht super empfindlich bin, was bleibt dann noch? Ich erzeuge teilweise den Orgasmus durch das Ziehen vom kurzen Frenulum. [...]

Dann würde ich High machen und das Hautbändchen entfernen lassen.
Nur durchtrennen kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen, das hatte ich 11 Jahre lang nach dem 1.Cut. Sieht nicht gut aus und man kann mit den Stücken [in der Unterhose] hängen bleiben, was gerade nach der OP ungünstig ist.

Durch das Entfernen bekommst du auf der Unterseite eine durchgehende Narbe, die wie ein "tiefer gelegtes" / "eingelassenes" Bändchen funktioniert. Bei mir ist diese feine Narbe sogar empfindlicher, als es das dicke Bändchen vorher war.
Und durch den High Cut wirst du dort nichts an Länge einbüßen, im Gegenteil: Wenn die Unterseite an einem Stück geöffnet war und wieder zusammenwächst, verteilen sich die Zellen dort nochmal neu, die Narbe ist dann sogar länger als das Bändchen.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 17.02.2017
Time: 18:45 Uhr
ID: 2020
Posts: 371
 Zitat: 
[...]
Vom Gefühl her kann ein "high" Ergebnis aber Vorteile haben, denn Wissenschaftler haben festgestellt, das sich in der inneren Hautseite (und nur dort) sehr viele Nerven befinden, die man bei jeder Berührung spürt. Dadurch ist es leichter Erektionen zu bekommen oder solche länger zu halten. Auch kommen dadurch viele einfacher und schneller zum Orgasmus.
[...]

Mittlerweile glaube ich, dass es schon etwas bringt, etwas vom inneren Vorhautblatt übrig zu belassen, aber dass man gar nicht so viel davon braucht.

Mein High-Cut ist jetzt über 3 Jahre her. Von den 2 cm (glatt gezogen) ist der erste cm hinter der Eichel am empfindlichsten. Ich stimuliere am liebsten den Bereich direkt hinter dem Eichelrand, so wie man es bei Low (bis 1 cm) auch machen würde.

Also finde ich es einen guten Kompromiss, wenn man die Narbe 1 cm oder etwas mehr (halbe Eichellänge) hinter der Eichel platziert.
Daniel2508
Avatar
Registered: 13.11.2010
Level: Foren-Erfahren
Date: 17.02.2017
Time: 21:51 Uhr
ID: 2021
Posts: 69
Hallo Maximator,

ich kann dir an dieser Stelle nur empfehlen, was ich jedem in deiner Situation rate:

Wähle den Stil, der dir optisch am meisten zusagt und vorallem den, der deine Beschwerden löst.

Ich bin selbst radikal beschnitten und kann dich was den Empfindlichkeitsverlust angeht beruhigen. Ich habe obwohl die innere Vorhaut nahezu komplett entfernt wurde absolut keine Probleme beim Sex oder der Selbstbefriedigung. Macht nach wie vor alles genauso viel Spaß wie vorher. Sensibilität verliert man zwar, jedoch ist das meines Erachtens nach eher auf die Eichel zurück zu führen, die nach jeder Beschneidung etwas an Empfindlichkeit einbüßt. Man fühlt deshalb aber nicht weniger, man braucht lediglich einen Moment länger, was ich persönlich gut finde.

Also Daumen hoch für radikal, low&tight. Smiley

Mein Bändchen wurde ebenfalls komplett entfernt. Die Stelle ist noch genauso sensibel wie vorher. Also auch hier keine Angst.

Wie du dich auch entscheiden magst wünsche ich dir alles Gute!

Gruß Daniel
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 24.07.2017
Time: 16:22 Uhr
ID: 2099
Posts: 452
Ich hatte vorher auch geschwankt: Wie ist es mit dem Gefühl bei low?

Nun bin ich low&tight + Frenulum weg und vollauf zufrieden. Das Gefühl ist nicht weniger geworden. Die innere Vorhaut vermisse ich nicht.

Vorteil, den ich bei low erlebe: Die innere Vorhaut ist ja weniger elastisch und dünner und neigt wohl eher zum "Kragen" im schlaffen Zustand. Die äußere Vorhaut ist elastischer, und so habe ich mit low&tight in keinem Zustand einen Kragen. Die Haut zieht sich wie der ganze Penis einfach zusammen. Er sieht immer straff aus und ist elastisch genug für die größte Erektion. Die innere Vorhaut kann das nicht in dem Maße.
Gerry_S
Avatar
Registered: 06.01.2020
Level: Foren-Semiprofi
Date: 13.03.2018
Time: 21:47 Uhr
ID: 2746
Posts: 206
Hi
Bei mir steht eine Nachbeschneidung an.
Jetzt hat nach einem Vergleich der Techniken meine Frau low tight als schöner beurteilt als high tight und ich finde es auch nicht schlecht.
Vom Gefühl her und bei Simulation mit Pflaster ist aber sehr viel weniger Gefühl bei low.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit einer Umstellung von high auf low, ich habe echt Angst, Probleme zu kriegen, den Orgasmus zu erreichen.
Page: icon 1 2 3 4 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy