In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Pflege während der Heil- und Regenerationsphase
Forum Overview » Beschneidung als Erwachsener » Pflege während der Heil- und Regenera... » Submit Post
Pflege während der Heil- und Regenerationsphase
bcbk
Avatar
Registered: 07.07.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 05.11.2015
Time: 17:27 Uhr
ID: 333
Posts: 10
Schon seit langer Zeit lese ich hier mit und habe mich nun endlich dazu entschlossen mich beschneiden zu lassen, nächste Woche ist es soweit.

Was kann man für eine optimale Heilung tun, habt Ihr Tipps?
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 05.11.2015
Time: 22:25 Uhr
ID: 334
Posts: 158
Mein Eindruck ist, dass folgende Schritte helfen sollten (mir verhalfen sie zu einer sehr guten Heilung, und zwar zweimal):

1. Nimm mindestens zwei Wochen frei
2. verbringe die Zeit hauptsaechlich sitzend
3. meide Alkohol
4. halte die Narbe so sauber wie nur irgend moeglich
5. wenn Du Naehte hast anstatt Klebung, hilf nach bei ihrer Entfernung nach ca. 10 Tagen, damit es keine Einkerbungen gibt
6. die Haut ein wenig zu bewegen, kann verhindern, dass sich Knubbel und ungewollte Verbindungen bilden
Luke007
Avatar
Registered: 28.07.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 06.11.2015
Time: 13:55 Uhr
ID: 335
Posts: 2
Hey,

habt ihr Erfahrungen wie lange man keiner körperlichen Arbeit nachgehen kann?

Gruß Luke
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.11.2015
Time: 14:00 Uhr
ID: 336
Posts: 27
 Zitat: Hey,

habt ihr Erfahrungen wie lange man keiner körperlichen Arbeit nachgehen kann?

Gruß Luke

es kommt darauf an wie gut Dein Körper mit der Wundheilung zurecht kommt.
Es schadet sicher nicht, wenn man nach der frischen Beschneidung eine Woche Auszeit nimmt, danach sollte leichtere körperliche Arbeit eigentlich wieder möglich sein.
Ultrastraff
Avatar
Registered: 23.05.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 07.11.2015
Time: 15:24 Uhr
ID: 337
Posts: 29
Hi.
Meine Erfahrung ist (bin mit 47 auf eigenen Wunsch H+T beschnitten worden), alles von Anfang an steril und vor allem alles trocken halten! Und nicht zimperlich, sondern nur vorsichtig sein und eigenen Verstand walten lassen.Alle Feuchtigkeit und vor allem fettige Sachen sind meiner Erfahrung nach Gift für einen schnellen Heilprozess. Hab nach 4 Tagen wieder am Seil in der Wand gehangen. Hat nicht geschadet. Und nach 11 Tagen war das erste Abkeulen angesagt. Vorsichtig angefangen und - war supergeil. Fäden waren z.T. noch drin. Nach 2 Wochen war alles so wie immer. Also keine Bange.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 08.11.2015
Time: 11:38 Uhr
ID: 338
Posts: 359
@bcbk:
Hallo und gute Entscheidung, du wirst es nicht bereuen!
Tahini hat schon die meisten Punkte erwähnt, da schließe ich mich an.

Ich habe nach der OP max. 2x täglich Instillagel (sonst nichts) aufgetragen, das wirkte desinfizierend und half gegen die Schmerzen. Zum Auftragen verwendete ich ungepuderte Latex-Handschuhe, damit nichts anderes in die Wunde gelangte.

Als die Fäden raus waren (auch ich hatte dabei etwas nachgeholfen, allerdings nach 15 Tagen) habe ich die Narbe glatt gestrichen und nutzte das Gel nur noch sporadisch.
Man kann nach Entfernung der Fäden die Einstichlöcher nutzen, um zu "entwässern".

Als die Löcher geschlossen waren, habe ich Shea-Butter aufgetragen.
Die ist wirklich gut, ich habe sie auch schon anderen Leuten nach OPs für die Narben empohlen.
Bei einem Verwandten (Hand-OP) hat der Arzt richtig gestaunt, wie gut die Narbe geworden ist.

Die Shea-Butter glättet eher die Oberfläche und macht die Haut geschmeidig.
Um die Hautpartien mehr zusammen zu bringen und die hellen Stellen von den Nähten verschwinden zu lassen, hatte Tahini mir Rizinusöl empfohlen.
Gute Sache.

Beim Auftragen / massieren der Narbe habe ich gemerkt, dass es am günstigsten ist, wenn man die Narbe entlang fährt, also oben in der Mitte anfangen und dann auf beiden Seiten nach unten.
Gegebenenfalls kann man vorher auch "auf die Narbe zu fahren", was die Hautschichten näher aneinander bringt, das sollte man aber nicht übertreiben.
Auf keinen Fall die Partien auseinander ziehen.

Gutes Gelingen!
2ndCut


@Luke007:
Wie PatrickStar schrieb, kommt es auf die Heilung & Tätigkeit an.
Ich konnte nach beiden OPs 1 Woche später wieder am Schreibtisch sitzen und etwas herumlaufen.

Als die Fäden noch drin waren, habe ich zur Sicherheit einen Verband angelegt, wenn ich viel laufen und / oder die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen musste.
Man hatte mir nach der 2. OP einen Verband (bestehend aus einer ES-Kompresse und Tape) gezeigt, der sich bewährt hat. Den kann ich gerne auch auf Nachfrage erklären.

LG,
2ndCut
bcbk
Avatar
Registered: 07.07.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 08.11.2015
Time: 15:49 Uhr
ID: 339
Posts: 10
@Tahini:
Danke für die Hinweise...
Das mit den 2 Wochen Auszeit klappt bei mir leider nicht. Aber aufgrund einer sitzenden Tätigkeit, hoff ich, dass auch ein langes Wochenende reicht.

Was empfiehlst du zum Sauberhalten der Narbe?
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 09.11.2015
Time: 14:14 Uhr
ID: 340
Posts: 158
Hi BCBK, zum Sauberhalten funktionierte fuer mich, mich die ganze Zeit nackt zu Hause aufzuhalten. Das haelt die Haut trockener als bekleidet, und verhindert auch, dass die Wunde durch Textilien gereizt und stellenweise aufgebrochen wird. Mehr ist eigentlich nicht noetig, aber ich stellte auch sicher, dass nach Toilettengaengen die Unterseite der Eichel mit klarem Wasser gespuelt und sofort ganz trocken getupft war.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 10.11.2015
Time: 10:50 Uhr
ID: 341
Posts: 359
@Tahini: Ja, saubertupfen & textilfrei.
Ohne Hose kommen auch keine Fussel in die Wunde.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 11.11.2015
Time: 12:32 Uhr
ID: 342
Posts: 359
@Ultrastraff: Kann ich bestätigen mit den fettigen Sachen und dem "abkeulen".
Ich hatte nach dem 1.Cut (ca. 8 Stiche) den Fehler gemacht und Bepanthen-Creme benutzt.

Die fettigen, öligen Sachen können (wie beim Kerzendocht) in den Faden einziehen, was bei mir dazu geführt hatte, dass die Haut um einen Faden herum zusammengewachsen und eine Fistel entstanden ist.
Die wurde dann beim 2.Cut (ca. 30 Stiche) entfernt.

Wenn viele Stiche gesetzt wurden und sich die Fäden auflösen, werden sie ja nicht mehr gebraucht und man dann kann man schon vorsichtig SB (kein GV) machen. Ich habe dazu das Gel genommen (hatte der Arzt dafür auch ausdrücklich empfohlen) und nur die Eichel bearbeitet.

Allerdings sollte man(n) dabei aufpassen, dass die Narbe nicht doll auseinander gezogen wird.
Also, wenn's zu sehr spannt, was Schafthaut von der Peniswurzel aus richtung Eichel bewegen oder Pause machen.
bcbk
Avatar
Registered: 07.07.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 12.11.2015
Time: 22:09 Uhr
ID: 343
Posts: 10
Vielen Dank für eure Hinweise und Erfahrungen.
Heute war es nun soweit und ich wurde beschnitten. Smiley
Was hilft am besten gegen die Schwellung und wie oft sollte man die Kompressen wechseln?
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 13.11.2015
Time: 17:14 Uhr
ID: 344
Posts: 27
hier stehen auch einige Tips für die "Zeit danach" drin...
http://www.beschneidung.com...
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 15.11.2015
Time: 21:36 Uhr
ID: 345
Posts: 359
@bcbk: Gratulation und gute Heilung!
Die Schwellung würde ich nur leicht und nicht zu lange am Stück kühlen.
Vielleicht (trotz dieser Jahreszeit) die Heizung nicht so doll aufdrehen.

Das Instillagel, welches ich benutzt habe, hat durch die desinfizierende Wirkung das Brennen reduziert und subjektiv gekühlt.

Achso, und die Kompresse nicht zu fest dran machen.
Ich würde sie höchstens 1x, maximal 2x am Tag wechseln, weil das Wechseln die Stelle belastet.
Terion
Avatar
Registered: 15.07.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 16.11.2015
Time: 12:35 Uhr
ID: 346
Posts: 19
Hi!

Ich habe mich dazu entscheiden, mich bald beschneiden zu lassen, habe aber noch ein paar Fragen:
- Wie gut lässt sich der Verband verbergen? Ist er so dick, dass man ihn durch die Hose sieht?
- Kann man mit dem Verband normal gehen oder nur eingeschränkt?
- Ist es generell möglich, in den ersten Tagen damit zu gehen oder gibt es da medizinische Bedenken?
- Wann ist es wieder möglich, Sport zu machen?
- sind Schmerztabletten (Paracetamol) direkt nach der OP sinnvoll? Wie schmerzhaft ist die Wunde am ersten Tag, wenn das Lokalanästhetikum nachlässt?

Grund ist der, dass ich die OP wahrscheinlich während der Vorlesungszeit haben werde und selbst wenn sie in der vorlesungsfreien Zeit stattfände, ich immer noch fast täglich in die Uni müsste, also viel unterwegs wäre und auch mehr als nur 50 Meter laufen müsste.

Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?
Liebe Grüße
bcbk
Avatar
Registered: 07.07.2011
Level: Foren-Neuling
Date: 16.11.2015
Time: 12:56 Uhr
ID: 347
Posts: 10
@2ndCut: Vielen Dank für deine Hinweise zum Kühlen und Kompressenwechsel.
Leider habe ich es mit dem Kühlen ein bisschen übertrieben und jetzt oberhalb meines besten Stücks leichte Kälteverbrennung, die ziemlich jucken.

Also Leute denkt dran immer ein ausreichend dickes Tuch zwischen Kühlakku und Haut zu legen!!!

Am besten ist es wohl viel Geduld mit dem Rückgang der Schwellungen zu haben.

@Terion: Aus Sicht von Tag 4 nach der Beschneidung kann ich dir aus meiner persönlichen Erfahrung folgedes anworten: Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Gehen. Die Kompressen haben sich bei mir ganz gut verbergen lassen. Mit eng anligenden Unterhose und einer weiten Hosen darüber sollte es kein Problem sein, sich normal zu bewegen.
Ich habe keine Schmerztabletten nach der OP gebraucht und hatte auch keine nennenswerten Schmerzen am Abend nach der Beschneidung.
Insgesamt fand ich es aber sehr hilfreich, in den ersten Tagen nach der Beschneidung zu Hause und nicht so viel unterwegs zu sein.
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Privacy