In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Pflege während der Heil- und Regenerationsphase
Forum Overview » Beschneidung als Erwachsener » Pflege während der Heil- und Regenera... » Submit Post
Pflege während der Heil- und Regenerationsphase
willys04
Avatar
Registered: 19.07.2013
Level: Foren-Neuling
Date: 01.02.2016
Time: 13:43 Uhr
ID: 378
Posts: 13
Hallo Terion,
nach 10 Tagen sollten die Faden eigentlich raus sein.
Bei mir hat meine Frau dann ganz vorsichtig daran gezogen und alle gingen ganz einfach raus. Ich kann mich auch an kein Ziepsen dabei erinnern.
Ich denke, du solltest da auch mal nachhelfen, da es beim Gehen wirklich absolut unangenehm ist. Baden weicht die Fäden doch nur auf und wenn sie wieder getrocknet sind, sind sie umso härter.
Terion
Avatar
Registered: 15.07.2014
Level: Foren-Neuling
Date: 02.02.2016
Time: 18:43 Uhr
ID: 379
Posts: 19
@willys04: Baden sollte den Vorgang der Fädenlösung beschleunigen, weil es sich um hydrolytisch spaltbare (und somit resorbierbare) Fäden handelt. Nach dem ersten Baden ging auch gleich einer ab. Allerdings waren die anderen noch nicht so weit und da ich partout keine Lust mehr aufs Warten hatte, habe ich gestern mit einer Nagelschere und Antiseptikum nachgeholfen.
Habe heute auch die Narbenbehandlung begonnen. Die Narbe selbst schmerzt noch leicht beim Ziehen an der Schafthaut, bzw. bei Druck auf die Narbe selbst. Zudem juckt sie und reagiert überempfindlich auf Reibung (in der Hose bspw.), was mich stört und sich hoffentlich in den nächsten Tagen bessert.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 07.02.2016
Time: 14:53 Uhr
ID: 380
Posts: 369
@willys04: Bei mir gingen die Fäden während des Duschens ab oder ließen sich ziehen.
Ich habe ca. 12 Tage nach dem 2.Cut angefangen, intensiver mit der Dusche drauf zu halten, um sie "rauszuspülen".

@Terion: Sobald ein Faden rausgeht, können auch die anderen ab.
Nach der Korrektur hatte ich auch mit der Nagelschere nachgeholfen. Und Instillagel.
Das Jucken und die Druckempfindlichkeit werden noch eine Weile bleiben, weil es innen weiter arbeitet, ca. 6-9 Wochen post-OP.
Guy1988
Avatar
Registered: 08.06.2016
Level: Foren-Neuling
Date: 09.07.2016
Time: 22:07 Uhr
ID: 381
Posts: 9
Seit gestern bin ich nun beschnitten.Daheim ging bei mir heute leider der Verband ab, mein Arzt empfahl mir dann einen neuen Verband mit Jodsalbe anzulegen - habe ich auch problemlos hinbekommen.Jetzt habe ich hier aber schon öfter gelesen, das man besser gar nichts drauf machen soll und die Wunde einfach trocken halten soll. Inwiefern können ein paar Tropfen Jodsalbe schaden?Was stimmt denn nun?
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 10.07.2016
Time: 14:02 Uhr
ID: 382
Posts: 369
@Guy1988: Gratulation zum Cut! Wenn die Wunde keinen Ärger macht, würde ich nichts drauf tun, damit sich der Faden nicht ändert.Bestimmte Stoffe können seine Auflösung beschleunigen oder verzögern. Ich hatte nach meinem 1.Cut Lanolin-Salbe zu großzügig verwendet. Diese "imprägnierte" den Faden, so dass dieser sich zu langsam auflöste und die Haut drumherum zusammenwuchs. Es entstand eine Fistel. Das Instillagel, welches ich nach dem 2.Cut und der Korrektur dünn auftrug, war da besser. Als der Faden überfällig war, trug ich es großzügiger und häufiger auf, um den Faden zu zersetzen.
Fuenfundneunzig
Avatar
Registered: 18.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 14.02.2018
Time: 22:12 Uhr
ID: 2653
Posts: 12
Bei mir ists nun eine Woche her, alles sieht super aus: die Schwellung geht zurück, es nässt nicht mehr. Heute morgen bin ich sogar schmerzfrei auf dem Bauch liegend aufgewacht, mit Morgenlatte.
Meine Frage: alle schreiben, dass sich die Fäden nach 10-12 Tagen selbst auflösen oder alternativ dann gezogen werden sollten.
Mein Arzt sagt aber, dass es wohl eher zwei bis drei Wochen dauern werde, bis die Fäden beginnen (!) würden sich aufzulösen. Selber was machen soll ich mit den Fäden nicht. Was ist davon zu halten?
Außerdem interessiert mich, ab wann ich wohl wieder schwimmen und in die Sauna gehen kann. Ich vermute mal, erst wenn die Fäden raus sind?
Danach noch ein paar Tage warten? Das ist mir sehr wichtig, da ich normalerweise mehrmals wöchentlich gehe.
Fuenfundneunzig
Avatar
Registered: 18.01.2018
Level: Foren-Neuling
Date: 06.06.2018
Time: 22:17 Uhr
ID: 3044
Posts: 12
Hallo zusammen,

mich interessiert, ob durch verschiedentlichen (reibenden) Kontakt mit Textilien möglicherweise eine Desensibilisierung stattfinden könnte. Dabei denke ich an folgende zwei Themen:

1. NACKT SCHLAFEN
Könnte die ständige Reibung an der Bettwäsche die Eichel desensibilisieren?

2. WAHL DER UNTERBUXE
Macht die Art der Unterhose wohl einen Unterschied? In der Boxer merke ich die Eichel schon sehr oft, in einer engen gar nicht. Könnte erstere auf Dauer eine Desensibilisierung begünstigen?

Bin gespannt auf Meinungen und Erfahrungen! Smiley
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 08.06.2018
Time: 14:57 Uhr
ID: 3051
Posts: 476
Ich empfinde seit der Beschneidung Unterhosen als angenehm, die aus Mikrofaser oder anderem dünnem Gewebe mit wenig oder ohne Baumwolle sind, die Schwitzen vermeiden und im Schritt Platz haben. Also keine ohne Nähte, die vorn zwar elastisch sind, aber alles zusammendrücken. Reine Baumwolle finde ich sehr unangenehm (fühlt sich feucht an und ist nicht elastisch).

Bei Hitze und in leichter Kleidung trage ich gern gar keine Unterhose, wenn die Hose weit genug ist. In Jeans z.B. kann man sich leicht etwas einquetschen. Autsch!

Alles Alltägliche trägt irgendwie zu einer "Desensibilisierung" bei. Wobei definiert werden sollte, was man damit meint:

1. Desensibilisierung im Sinne von nachlassender Empfindung von sexuellen Aktivitäten aufgrund von physisch "abstumpfenden" oder absterbenden sensorischen Zellen oder sich bildender Hornhaut: Habe ich nicht beobachtet und findet normalerweise nicht statt. Und das ist wichtig, weil es oft von Beschn.-Gegnern falsch dargestellt wird.

2. Eine subjektiv nachlassende, am Anfang oft als unangenehm empfundene, Irritation durch Alltagsreize wie Kontakt mit Wäsche, Duschen usw. findet mehr oder weniger ausgeprägt bei jedem statt. Meine Eichel ist genauso zart und empfindlich wie zuvor - nur sauber und trocken, statt feucht und müffelnd. Aber die ständigen Reize von Kleidung usw. nehme ich fast nicht mehr wahr.

Ein Arzt hat es mir so erklärt, dass das Gehirn ständige Reize "ausfiltert", weil sie "unwichtig" sind. Das kann jeder probieren, wenn er im Sommerurlaub wochenlang kein Hemd trägt und dann zum ersten Mal eines anzieht. Man spürt es intensiv. Später nimmt man es gar nicht mehr wahr. Das liegt nicht an absterbenden Nerven, sondern das macht das Gehirn.
micha01
Avatar
Registered: 15.05.2016
Level: Einmal-Poster
Date: 03.10.2018
Time: 11:49 Uhr
ID: 3417
Posts: 2
Hallo zusammen,
Mitte November habe ich einen Termin zur Beschneidung und dann soll die Vorhaut endlich weg Smiley
Nun beschäftige ich mich schon einige Zeit damit wie denn die Pflege danach am besten ist.
Die einen schwören auf Kamillebäder andere meinen das wäre ganz schlecht und so geht es mit fast allem.
Wie sind denn eure Erfahrungen und womit habt ihr welche Erfahrungen gemacht?

Gruß Michael
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 04.10.2018
Time: 13:29 Uhr
ID: 3419
Posts: 476
@Micha01

Bei mir war nichts - wirklich nichts - nötig an Pflege. Keine Bäder, Salben usw. Die ersten Tage beim Duschen etwas vorsichtig sein, Sex nach mind. 4 Wochen, lieber mehr warten (SB geht vorsichtig nach 2 Wochen).
Flo_123
Avatar
Registered: 28.09.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 14.08.2019
Time: 12:01 Uhr
ID: 4183
Posts: 42
Mal ganz blöd gefragt: welche Dinge sollte ich unbedingt vor der OP kaufen, damit die Heilung gut und schnell läuft?

Wenn ich den Thread zusammenfasse, komme ich auf:

- kleine Kühlpads gegen Schwellung
- Kompressen taschentuchgroß
- Leukoplast Klebeband
- nicht blutverdünnendes Schmerzmittel
- Jodsalbe oder Wundspray

Wenn ich es richtig sehe nutzt die Mehrheit für die ersten 2-3 Tage Verbände und lässt die Wunde dann möglichst trocken.

Eine Narbencreme würde ich erst nachdem alle Fäden raus sind nutzen.

Hab ich etwas vergessen?
Kantor
Avatar
Registered: 07.05.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 23.08.2019
Time: 08:38 Uhr
ID: 4219
Posts: 3
Hallo zusammen,

ich bin 41 und wurde gestern ambulant aufgrund einer Phimose beschnitten.
Alles verlief planmäßig und ich habe seit dem auch kaum Schmerzen.

Mein Penis wurde durch ein Verband sehr gut eingepackt. Nur in der Nacht war mein kleiner ein paar Mal aktiv und das hat dann gezogen und geschmerzt. Leider habe ich seit dem an einer Seite einen Bluterguss. Muss ich mir deshalb Sorgen machen?

Die Ärztin meinte das mein Verband von selber abfallen wird und ich dann endscheiden kann ob ich mich mit oder ohne besser fühle.
Wie lange wird es dauern bis der abfällt, oder soll ich ihn von selber weg machen?

Über ein Rat wäre ich dankbar.
cuttie
Avatar
Deleted: 16.09.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 23.08.2019
Time: 19:37 Uhr
ID: 4225
Posts: 3
Du wirst immer mal ein Ziehen in dem Bereich haben. Auch dann, wenn er steif wird.
Einfach so hinnehmen, dauert ja nicht ewig.
Dein Verband kann alleine abfallen, aber du solltest doch schonmal nach deiner Narbe schauen. Sie muss ja schön weich bleiben, deshalb ist sicher auch Kamillenbad und evtl eine Salbe sinnvoll.
Bei mir hat am nächsten Tag der Arzt selbst danach geschaut.
Übereile nichts, wenn mal ein Bluterguss oder ähnliches auftritt.
Das braucht doch Zeit und wird vergehen.
Dann wirst du dich über deine immer freie Eichel erfreuen.
So, wie sicher die meisten Männer.
mikka55
Avatar
Registered: 11.12.2005
Level: Foren-Neuling
Date: 24.08.2019
Time: 09:14 Uhr
ID: 4226
Posts: 12
@Kantor:
Bei mir wurde der Verband ein Tag nach der Beschneidung vom Arzt abgemacht und es kam auch kein neuer dran.
Kantor
Avatar
Registered: 07.05.2019
Level: Einmal-Poster
Date: 26.08.2019
Time: 08:52 Uhr
ID: 4229
Posts: 3
Ich danke Euch für die Antworten.

Ich habe mich am 2ten Tag doch überwunden und das Stück ausgepackt, erstens aus Neugier und 2tens aus Sorgen dass der Verband zu lange bleibt und dann schwer abgeht.

Und ich muss sagen, dadurch dass ich hier im Forum vorher sehr viel gelesen und mir sehr viele Ergebnisse angeschaut habe, war mein Ergebnis wie erwartet.

Heute ist der 4. Tag und bereits seit Samstag habe ich dann auf Verband verzichtet.
Die Nabe sieht soweit gut aus, noch etwas geschwollen aber soweit OK.
Heute wird dies auch von der Ärztin kontrolliert und ich hoffe dann verheilt alles schön.
Momentan habe ich das Gefühl, ohne Salbe fühl ich mich besser daher behandle ich die Narbe nur max. einmal täglich leicht damit.

Ich denke ich muss mal noch paar Tage abwarten und bin schon auf das Ergebnis im abgeheilten Zustand ganz gespannt. Smiley

Was hält Ihr von der Behandlung der Narbe mit Sheabutter? (nachdem alle Fäden weg sind)

Ansonsten ein schönen Tag an alle!

PS: Ich bin so froh das durchgezogen zu haben Smiley
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy