In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Beschneidungsstile: loose oder tight?
Forum Overview » Beschneidungsstile & Beschneidungstechniken » Beschneidungsstile: loose oder tight? » Submit Post
Beschneidungsstile: loose oder tight?
Stylist
Avatar
Registered: 13.10.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 21.09.2021
Time: 09:05 Uhr
ID: 6878
Posts: 11
Zunächst besten Dank für die zahlreichen und guten Rückmeldungen.
Demnach liege ich mit meinem Bauchgefühl nach einer "tight"-Beschneidung offensichtlich schon ganz richtig. Ich denke, dass auch "high" für mich die richtige Kombi ist. Ich möchte, dass meine Eichel sowohl im schlaffen wie auch steifen Zustand komplett frei liegt und möglichst viel Sensibilität erhalten bleibt! Dazu würde ich mir auch die komplette Entfernung des Frenulums wünschen...
Ich habe am 26.10. den OP-Termin in Köln und werde vorher den Stil mit der Ärztin nochmals abklären. Ich werde berichten. Danke an alle Ratgeber.
Dalino
Avatar
Registered: 08.12.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 11.12.2021
Time: 14:45 Uhr
ID: 7211
Posts: 2
Ich habe eine Frage. Es geht mir damit weniger um Vor- oder Nachteile der Beschneidungsstile, sondern nur ums Verstehen.

Kann auch eine vollständige Entfernung der inneren und äußeren Vorhaut (radikale Zirkumzision nach deutschen Medizinlehrbüchern) zu einem echten "Loose"-Ergebnis führen, also so loose, dass selbst im erigierten Zustand noch Schafthaut die Eichel bedecken kann?

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass Loose-Beschneidungen im Grunde immer eine Art Teilbeschneidung sind, bin aber unsicher, ob ich da etwas falsch verstanden habe.

Die Frage bezieht sich auf einen Penis, der schlaff 8 cm lang ist und erigiert 13 cm.
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 13.12.2021
Time: 14:44 Uhr
ID: 7215
Posts: 103
Hallo Dalino,

herzlich willkommen im Forum.

In deutschen Medizinlehrbüchern wird zwischen "radikal" (vollständig) und "plastisch" (unvollständig bzw. teilweise) unterschieden.

Loose-Beschneidungen, das sind auch vollständige Beschneidungen (also auch radikal) bei der die Eichel frei liegt, verursachen aber Falten oder gar eine Wulst.
Bei Teilbeschneidungen bleiben hingegen noch ein Teil oder gar die gesamte Eichel von Vorhaut bedeckt.
"Loose-Beschneidungen" und Teilbeschneidungen sind also nicht dasselbe.

Vorhaut ganz weg oder nur ein bisschen weg. So einfach ist das eben nicht, denn ab wann ist ganz auch wirklich ganz und ein bisschen auch wirklich ein bisschen? Hier gibt es große Unterschiede. Deshalb gibt es in der Umgangssprache seit Jahrzehnten die Beschneidungsstile, die die unterschiedlichen Abstufungen ermöglichen.

In einigen Medizinlehrbüchern bedeutet "radikal", dass viel von der inneren Vorhaut entfernt wird, sodass die Naht sehr nah an der Eichel ist. Hat die Platzierung der Beschneidungslinie etwas mit der Straffheit zu tun? Nein.

Ich empfehle daher sich nicht auf den Begriff "radikal" zu verlassen, sondern besser den gewünschten Beschneidungsstil zu benennen oder zumindest zu umschreiben, was gewünscht wird. Also wie straff und an welcher Stelle die Beschneidungslinie platziert werden soll.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 13.12.2021
Time: 16:29 Uhr
ID: 7220
Posts: 468
@Dalino

Es gibt tatsächlich unterschiedliche Verständnisse der Begriffe. Z.B. radikal habe ich bisher anders gelesen.

Aber deine Frage ist ja eine andere:
Eine Entfernung der kompletten inneren Vorhaut ist radikal "low".
Wenn dazu auch die komplette äußere Vorhaut entfernt ist, bleibt wohl nichts mehr übrig für den Stil "loose".
Eine Entfernung der inneren und äußeren Vorhaut kann m.E. in keinem Fall als Ergebnis haben, dass die Eichel noch bedeckt wird - erst recht nicht im erigierten Zustand.
PatrickStar
Avatar
Registered: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 13.12.2021
Time: 18:48 Uhr
ID: 7222
Posts: 41
"so loose, dass selbst im erigierten Zustand noch Schafthaut die Eichel bedecken kann?"
Du beschreibst kein "Loose", sondern eine Teilbeschneidung. So eine Teilbeschneidung ist gar nicht möglich, wenn tatsächlich die komplette innere und äußere Vorhaut entfernt wird. Da hat LowTightHappy recht.

In Operations-Aufklärungsbögen zur Beschneidung heißt es zum Beispiel wie hier:
https://ammerland-klinik.de...
"Bei einer Beschneidung handelt es sich um die vollständige (radikale)
oder teilweise (plastische) Entfernung der Haut, die die Eichel des
Penis umgibt."
Der Beschneidungsstil oder die Straffheit wird dort nicht festgehalten. Es könnte aber zum Beispiel auf Seite 4 ergänzt werden.
Dalino
Avatar
Registered: 08.12.2021
Level: Einmal-Poster
Date: 23.12.2021
Time: 11:09 Uhr
ID: 7232
Posts: 2
Ihr Lieben!

Vielen Dank Ihr drei für Eure schlüssigen Antworten, die sich ganz toll ergänzen. Smiley

Eigentlich ist das Beschreibungs-Konzept low/high und loose/tight doch ziemlich eindeutig. Fragt sich nur, warum in der Ärzteschaft diese Begrifflichkeit so wenig Verwendung findet bzw. auch in der Ausbildung offenbar keine Rolle spielt: wenn jeder seinen Wunschstil standardisiert vorbringen könnte, wäre es doch für alle einfacher.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 23.12.2021
Time: 17:19 Uhr
ID: 7233
Posts: 468
@Dalino

Mein Arzt konnte mit den Begriffen etwas anfangen.
Aber stimmt, es ist erstaunlich, wer alles diese Begriffe nicht kennt, obwohl er Beschneidungen durchführt.
SimonFKK
Avatar
Registered: 06.12.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 10.03.2022
Time: 19:51 Uhr
ID: 7590
Posts: 6
Ich habe mich auf Wunsch meines Partners vor 7 Jahren beschneiden lassen.
Es wurde eher loose gemacht, aber ich spiele auch ständig an der Schafthaut - deswegen ist sie jetzt nach Jahren sogar noch looser geworden ...
Picture 1Picture 2Picture 3
jonasbonus
Avatar
Registered: 20.06.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 12.03.2022
Time: 07:43 Uhr
ID: 7595
Posts: 9
Hey @SimonFKK!

Bist du denn zufrieden damit?
Falls du es nachbeschneiden lassen möchtest, ist noch genug Material da!
Bei mir ist es aber auch so, dass es erigiert gut straff ist, aber nicht zu doll…
Wenn er dann im Kaltwasserzustand ist, bedeckt auch die Haut den Eichelrand Smiley
Wenn du eine Nachbeschneidung planst, kontaktiere auf jeden Fall EuroCirc für eine Arztempfehlung!
Habe es auch so gemacht und bin sehr zufrieden. Smiley

LG Jonas
SimonFKK
Avatar
Registered: 06.12.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 05.05.2022
Time: 23:13 Uhr
ID: 7825
Posts: 6
HI @jonasbonus, danke für deine Antwort!
Eigentlich wollte ich gar nicht beschnitten werden, bin aber trotzdem jetzt zufrieden...
Trage wenn ich nackt bin auch gelegentlich ein PA Piercing Smiley
Picture 1Picture 2Picture 3
Saxoner1
Avatar
Registered: 10.12.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 11.05.2022
Time: 13:45 Uhr
ID: 7834
Posts: 28
Hallo @SimonFKK,
zunächst wolltest Du gar nicht beschnitten werden und dann doch oder wie jetzt? Oder musste es gemacht werden und Du hast Dich mittlerweile damit angefreundet?
Trotzdem Glückwunsch, beschnitten und PA ist eine gute Kombi, optisch und funktionell, hab auch H&T und PA.
Viel Spaß damit!
SimonFKK
Avatar
Registered: 06.12.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 22.05.2022
Time: 19:08 Uhr
ID: 7879
Posts: 6
Hi @Saxoner1,
...ja von alleine wäre ich nicht auf die Idee gekommen. Aber mein Freund wünschte sich das von mir und für ihn habe ich es gerne gemacht.
Und für ihn ist es im Gegenzug dafür ok, wenn ich dafür meine Schambehaarung tragen darf. Er mag es lieber glatt, aber Ich wollte nicht immer rasiert sein...
Habe meine Schamhaare erst mit 16/17 bekommen und mag sie seither sehr.
Den PA trage ich meistens nur, wenn ich nackt bin und keine Hose auf meinen Penis drückt.
Picture 1Picture 2
devin94
Avatar
Registered: 16.05.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 20.09.2022
Time: 19:47 Uhr
ID: 8361
Posts: 3
Ich habe die Bescheidung immer noch vor mir und ich habe nach wie vor Bedenken.

Weshalb ich mich bescheiden lassen möchte, kannst du in meinem Blog lesen: https://www.circlog.ch/2022...

Eine Frage, die mir immer noch etwas Angst macht:
Kann eine Bescheidung zu straff ausfallen? Und was ist, wenn es danach zu stark spannt? Ein zurück gibts ja dann nicht mehr.
Saxoner1
Avatar
Registered: 10.12.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 23.09.2022
Time: 14:43 Uhr
ID: 8374
Posts: 28
Hallo @devin94,
na klar hat alles irgendwo Grenzen.
Mein Ratschlag: Zeichne dir im erigierten Zustand an, wie viel du entfernt haben möchtest. Dann miss, wie viel das exakt ist. Entweder du vereinbarst das mit dem Doc genau so oder du zeichnest es dir an und gehst so zur OP. So habe ich es gemacht.
Wenn du es straff haben möchtest, was ich empfehle, dann lass dich auch straff beschneiden und gib ruhig 5 mm zu. Keine Bange, die Haut dehnt sich ja noch etwas.
Es ist ein schönes Gefühl, es richtig straff zu haben.
Maillard
Avatar
Registered: 11.12.2021
Level: Foren-Neuling
Date: 24.09.2022
Time: 10:35 Uhr
ID: 8379
Posts: 7
@devin94 Du machst Dir ja wirklich einen riesigen Kopf daraus. Ich habe ein bisschen in Deinem Blog dazu gelesen.

Es ist sehr unwahrscheinlich, zu straff beschnitten zu werden. Viele Nutzer in diesem Forum haben sich dazu auch schon geäußert.

Hingegen sind die von Dir geäußerten hygienischen und gesundheitlichen Probleme am besten mit einem Beschneidungsstil gelöst, bei dem die Eichel und die möglicherweise verbleibende Restvorhaut immer frei liegen. Das bedeutet zwangsläufig einen Tight-Stil.

In der Tat braucht es dafür einen Arzt oder eine Ärztin mit Kompetenz. Im Zweifel wird es sonst zu locker, und die Probleme gehen weiter. Frag einfach bei Eurocirc nach einer Arztempfehlung, die wissen, wer es kann. Nur Mut, Du wirst es nicht bereuen!
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 8 9 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy