In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Beschneidungsstile: loose oder tight?
Forum Overview » Beschneidungsstile & Beschneidungstechniken » Beschneidungsstile: loose oder tight? » Submit Post
Beschneidungsstile: loose oder tight?
pro-beschneidung
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level:
Date: 12.01.2021
Time: 17:40 Uhr
ID: 5878
Posts: 103
@LowTightHappy: Seit ich beschnitten bin, sitzt auch bei mir ein Kondom auf Anhieb perfekt und es rutscht nix mehr hin und her oder ab.

@Golfer: Im Internet kursieren folgende Abstufungen, die sich auf den schlaffen Zustand beziehen:

Teilbeschneidung = Einen Teil der Eichel wird von Haut bedeckt
"Very loose" = Sehr viel Haut in Falten berührt den Eichelrand
"Loose" = Viel Haut in Falten, berührt evtl. auch den Eichelrand
"Tight" = Wenig Haut in Falten, berührt nicht den Eichelrand
"Very Tight" = Keine Falten

Wenn Du Dich also für eine Loose Variante entscheidest, dann sieht das optisch so aus, als wenn Du bloß die Vorhaut zurückgezogen hättest. Ein dicker Wulst mit angesammelter Haut hinter der Eichel. Dann könntest Du doch eigentlich auch gleich unbeschnitten bleiben und bei Bedarf die Vorhaut (evtl. mit Hilfsmitteln) zurückgeschoben tragen, oder? Smiley

Von "1 mal Loose bitte" rate ich übrigens dringend ab, denn diese Stilbezeichnungen sind keine medizinisch festgelegten Fachbegriffe, sondern reine Internetsprache und viele Ärzte kennen daher diese Begriffe und Abstufungen nicht, andere interpretieren sie völlig unterschiedlich, so das immer was anderes heraus kommt.
Du solltest dem Arzt also schon ganz genau beschreiben bzw. besser noch zeigen was Du willst. Am allerbesten: ausmessen und anzeichnen.

Ich bin übrigens so beschnitten wie Du es Dir wünschst. Smiley
Siehe Dein Profil / Mein Profil & meine Profilfotos.
sonnenschein78
Avatar
Registered: 18.03.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 13.01.2021
Time: 09:03 Uhr
ID: 5880
Posts: 31
@Golfer:
Ich kann Dich wirklich sehr gut verstehen. Ich war in derselben Situation wie Du. Ich habe jahrlang den Wunsch nach einer Beschneidung mit mir herumgetragen, hatte einfach Angst, einen Doc zu finden, der letztlich nicht das für mich "perfekte" Beschneidungsergebnis liefern würde. Dank EURO CIRC konnte ich aber genau den Doc finden, der mein Wunschergebnis realisiert hat. Lass Dir Zeit und lass Dich gut beraten.

Ich kann Dir nur zustimmen, dass die extremen high-Stile nicht so toll ausschauen. Aus dem Grunde bin ich froh, dass mein Doc dann einen moderately high-Stil umgesetzt hat, der noch ca. 1,5 - 2 cm innere Vorhaut übrig gelassen hat. Die Narbe liegt damit sichtbar am Schaft. Mit den moderately high-Stilen kann man sicher nichts falsch machen, da sie einen guten Kompromiss aus low und high darstellen. Und meiner Frau gefällt es auch... Smiley
Zu "tight", so das sich die Schafthaut bei Erektion gar nicht mehr bewegen lässt, ist aus meiner Erfahrung heraus gar nicht möglich. Ich musste nach der Beschneidung feststellen, dass sich immer noch Schafthaut hin und her schieben lässt, obwohl ich tight beschnitten bin. Von daher lass Dich ruhig straff beschneiden, damit die Eichel auch wirklich immer frei liegt. Nur dann hast Du alle Vorteile einer Beschneidung. Lockerer wird es immer, straffer nicht mehr.
Bilder meiner Beschneidung hänge ich Dir an.
Wünsche Dir nur das Beste. Für mich war die Beschneidung eine sehr gute Entscheidung und habe sie nicht bereut. Freue mich über Dein Feedback!
Halte uns doch auf dem Laufenden...

Viele Grüße,
Klaus
Picture 1Picture 2
Golfer
Avatar
Registered: 25.10.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 13.01.2021
Time: 18:15 Uhr
ID: 5883
Posts: 13
@sonnenschein78: Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Ich bin hin- und hergerissen, ob es nicht doch tighter werden soll als zunächst geplant. Einerseits soll die Eichel ja komplett freiliegen, aber soll es andererseits wirklich auch noch so straff sein, dass es schon im schlaffen Zustand so straff aussieht? Irgendwie fehlt mir im Augenblick noch der Mut zur eigenen Courage, obwohl mir dein Ergebnis schon sehr gut gefällt. (By the way: Einen meiner beiden Termine habe ich übrigens bei deinem Arzt! Smiley

Noch eine Frage: Hast du ihm gesagt, dass du es "straff" möchtest, oder hast du ihm gesagt, dass es "ultrastraff" o.ä. werden soll? Ich habe verschiedentlich schon gehört, dass man bei deutschen Ärzten eher übertreiben sollte, weil sie im Zweifel lieber etwas zu wenig als zu viel entfernen.

Und noch eine Frage: Weißt du noch, auf welcher Höhe der erste Zirkularschnitt eingezeichnet worden ist - (etwa) in Höhe des Eichelrands im schlaffen Zustand oder bereits an der Stelle, an der sich jetzt die Beschneidungsnarbe befindet?

Viele Grüße
Alexander
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 14.01.2021
Time: 15:02 Uhr
ID: 5887
Posts: 468
Ich würde mir da nicht zu sehr einen Kopf machen.
Ich habe gesagt, ich möchte es straff. Dann habe ich die Haut so gespannt, wie ich es mir vorstelle, und er wusste, wie er es zu machen hat. Ich habe ihm vertraut, und es ist sehr gut geworden.

Mut und Courage: Wegen des Aussehens vor Anderen, oder ob Du es so gut finden würdest?
Ein beschnittener Penis sieht aus wie ein beschnittener Penis.
Das sieht völlig normal aus, mit freier Eichel statt bedeckter Eichel.
Ich würde mir überlegen, ob ich das wirklich will, und wenn ja, dann los!
Und wenn ich mir nicht sicher bin, dann probiere ich noch eine Weile mit dauernd zurückgezogener Vorhaut, wie es mir gefällt. Bei mir war dann 100% klar, dass ich es will. Straff oder gar nicht, damit ich alle Vorteile habe.

Nach einer Teilbeschneidung oder einer loose Beschneidung wollen dann doch so einige es doch lieber straff haben. Du kannst es dem Arzt ja zeigen, wie straff Du es möchtest - mehr oder weniger.
voluntaryblank
Avatar
Registered: 07.12.2014
Level: Foren-Profi
Date: 15.01.2021
Time: 04:51 Uhr
ID: 5891
Posts: 101
@Golfer
Daß man eher etwas übertreiben sollte ist auch meine Erfahrung. Ein erfahrener Arzt nimmt nicht zuviel Haut weg.
Ich ließ mich wegen der gewünschten Straffheit nachbeschneiden. Bei der Untersuchung war ich so aufgeregt, daß ich nicht genau sagte, wie straff es wirklich sein soll. Direkt auf dem OP-Tisch sagte ich dem Arzt dann, er solle es so straff machen wie er nur kann, auch wenn es dann ein bißchen spannt. Das Ergebnis war meine Wunschbeschneidung.
Wenn Du auch im schlaffen Zustand keine aufgestaute Haut hinter der Eichel haben möchtest, dann ist eine sehr straffe Bechneidung erforderlich.
Ich empfehle Dir unbedingt, wie meine Vorredner: So straff wie möglich. (Mein Ergebnis siehst Du in meinem Profil.)
Golfer
Avatar
Registered: 25.10.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 15.01.2021
Time: 15:44 Uhr
ID: 5893
Posts: 13
@LowTightHappy und @voluntaryblank: Vielen Dank für eure Unterstützung!
Also was Fremde sich denken, wenn sie mich beim Duschen sehen, ist mir egal.
Meine Bedenken beziehen sich allein darauf, ob es mir im Ergebnis gefallen wird oder ob ich selbst es als zu straff oder die Narbe als zu hoch empfinde.

Aufgrund des nahezu einhelligen Rats hier und aufgrund der schönen Beispielbilder von tight-Ergebnissen, tendiere ich mehr und mehr zu moderately high & tight.
Mal sehen, was der Doc nächste Woche dazu meinen wird...
Wenn ich mich dafür entscheide, hoffe ich, dass ich nach dem Schnitt und der Abheilzeit genauso zufrieden bin wie ihr alle. Ich muss zugeben, auch low & tight finde ich optisch einwandfrei (vielleicht sogar noch eine Idee besser als high & tight), aber so viel inneres Vorhautblatt gebe ich nicht her Smiley

Noch eine Frage: wenn ich mich für tight entscheide, dürfte eine spätere Nachbeschneidung (die ich freilich nicht plane) ja wohl ausgeschlossen sein.
Hat jemand im Forum von Anfang an etwas defensiver geplant (d.h. high & loose), um sich die spätere Möglichkeit zu high & tight oder low & tight von Anfang an offenzuhalten?

Alexander
sonnenschein78
Avatar
Registered: 18.03.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 15.01.2021
Time: 17:00 Uhr
ID: 5895
Posts: 31
Hi Alexander,

Ich war ja auch über 10 Jahre hin- und hergerissen, ob ich es machen lassen soll.
Wenn Du ja eh schon einen Termin bei meinem Dok hast, dann kann ja nichts mehr schiefgehen. Smiley Find ich super! Er hat sich in der Vorbesprechung und beim Anzeichnen der Schnittlinien sehr professionell und routiniert verhalten. Die Mädels in der Praxis sind total nett, Beschneidungen scheinen bei meinem Dok sehr häufig vorzukommen. Obwohl es preislich doch etwas teurer ist, wirst Du es nicht bereuen.

- Wegen der Straffheit: Ich habe dem Dok "ganz straff" gesagt. Das hat er dann ja super hinbekommen. Die Straffheit ist das Wichtigste.
Also: sag es ihm und er macht das Beste draus.
- Wegen den Schnittlinien: Auch hier habe ich ihm ganz klar gesagt, dass ich viel innere Vorhaut erhalten wollte. (ca. 2 - 3 cm) Zum Schluss sind es dann 1,5 - 2 cm geworden. Ich kann Dir gar nicht genau sagen, wie und wo er angezeichnet hat. Da war ich wohl schon zu aufgeregt.
- Und lass unbedingt das Frenulum entfernen, damit die Straffheit gewährleistet ist.

Noch zu Deiner Frage: Ja, high & tight kannst Du noch nachbeschneiden lassen, weil Du ja noch innere Vorhaut erhalten hast. Bei very low ginge das nicht mehr. Meiner Meinung nach liegst Du mit Deiner Entscheidung so absolut richtig.

Schau Dir einfach meine Vorher-Nachher-Bilder in meinem Profil an!
Melde Dich einfach, wenn Du noch Fragen, ich helfe jederzeit gerne, weil ich selber um alle Hilfen hier im Forum dankbar war! Immer wieder tausend Dank an das Team von EURO CIRC!!!

Viele Grüße,
Klaus
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 15.01.2021
Time: 17:04 Uhr
ID: 5896
Posts: 468
@Golfer:

High & tight lässt die Möglichkeit einer späteren Nachbeschneidung zu, da noch innere Vorhaut da ist. Es wird ja nicht genau an der Naht geschnitten, sondern über und unter der Naht, sodass es nur eine neue Naht ergibt. Das geht sehr gut, wenn noch innere Vorhaut vorhanden ist. Das ginge auch bei mir, die knapp 1 cm reichen dafür.

Wenn es sehr extrem tight ist, ist es schwieriger, aber meist geht es doch noch. Denn es ist immer noch etwas Luft, und die Haut dehnt sich bei Bedarf mit der Zeit. Also wenn es sofort nach der (2.) OP sehr stramm ist, gleicht sich das auch aus. Die ersten Monate nach meiner low & tight-OP (wie gesagt knapp 1 cm innere Vorhaut) zog sich bei voller Erektion die Haut vom Bauch und Hodensack etwas mit nach vorne. Das war aber nicht viel und nicht schlimm oder störend. Einige Zeit später hatte sich die Haut angepasst, sodass sie schlaff schon faltenlos ist und erigiert schön stramm, aber nicht unangenehm zieht. So hatte es mein Arzt auch vorher beschrieben.

Und beim Sex, das haben wohl alle erlebt, was das für ein tolles Gefühl ist mit straffer Haut. Manche Frauen wissen ja, dass der Mann besser kommt, wenn sie die Penishaut mit der Hand straffen. Perfekt!
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 15.01.2021
Time: 17:05 Uhr
ID: 5897
Posts: 468
Übrigens, @sonnenschein78: Tolles Ergebnis! Smiley
Gerry_S
Avatar
Registered: 06.01.2020
Level: Foren-Semiprofi
Date: 15.01.2021
Time: 17:48 Uhr
ID: 5898
Posts: 217
@Golfer

Bei mir war es 1998 high tight und wurde über die Jahre immer mehr loose, sodass der Recut fällig wurde.
War auch kein Problem, und bei der Simulation hat die Damenwelt für low tight und nicht high tight (wie von mir geplant) gestimmt.
Wäre aber bei der Nachbeschneidung sowohl low, als auch high möglich gewesen und mein Doc war auch für beides zu haben. Wurde halt low tight und ist gut so! Smiley
Wichtig ist: tight.
Wie gesagt, locker wirds von selber, straffer heißt immer neue OP. Außerdem macht straff mehr Spaß (für sie und ihn), weil man nicht mehr in der eigenen Haut herumrutscht.

Viel Erfolg
- LG Gerry
Golfer
Avatar
Registered: 25.10.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 17.01.2021
Time: 15:49 Uhr
ID: 5912
Posts: 13
Ganz herzlichen Dank an euch alle für eure ausführlichen Infos und Empfehlungen!
Sie alle helfen mir sehr für mein Gespräch mit dem Doc kommende Woche. Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.

Alexander
Saxoner1
Avatar
Registered: 10.12.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 20.01.2021
Time: 21:20 Uhr
ID: 5937
Posts: 28
@Golfer
Hallo Alexander,

wie ist das Vorgespräch mit dem Arzt gelaufen?
Weißt Du nun ob es loose oder tight werden soll?
Freue mich auf neue Nachrichten.
Golfer
Avatar
Registered: 25.10.2020
Level: Foren-Neuling
Date: 22.01.2021
Time: 16:24 Uhr
ID: 5943
Posts: 13
Ich hatte diese Woche den ersten Arzttermin; die Atmosphäre war sofort sehr angenehm ("Wenn Sie so weit gefahren sind, dann weiß ich schon, weshalb Sie hier sind!"). Zuerst hat der Doc alles ausführlich erklärt und dann nach meinen Vorstellungen gefragt. Er findet es richtig, mindestens 2 cm inneres Vorhautblatt stehenzulassen und hat ebenfalls tight empfohlen, sodass die Eichel auch im schlaffen Zustand frei liegt, es aber auch bei voller Erektion nicht unangenehm spannt. Das Frenulum würde er ebenfalls entfernen, um ein optisch schönes Ergebnis hinzubekommen.

Das bedeutet, ich freunde mich gerade mehr und mehr mit dem Gedanken an, es tight machen zu lassen.
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Profi
Date: 22.01.2021
Time: 22:45 Uhr
ID: 5946
Posts: 468
@Golfer:

Der Doc hat Dir einen sehr guten Vorschlag gemacht. Ich wünsche Dir einen guten Cut!
AndiCirc50
Avatar
Registered: 20.08.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 26.03.2021
Time: 06:08 Uhr
ID: 6096
Posts: 13
Über das Thema Low oder high kann man ja streiten. Aber eines fällt mir auf. Alle wollen es möglichst straff. Viele lassen sich nachbeschneiden, weil es nicht straff genug ist. Fühlt sich ein straff beschnittener Penis besser an?
Ich bin mir noch unsicher wie ich es gerne möchte
Page: icon 1 2 3 4 5 6 7 8 9 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via Whatsapp
Privacy